ÖAMTC-Ortsstellen Mondsee und Vöcklabruck mit Bilanz-Plus von 14 Prozent

Hits: 136
Wolfgang Macherhammer Tips Redaktion Wolfgang Macherhammer, 17.01.2022 11:20 Uhr

MONDSEE/VÖCKLABRUCK. Die Teams des ÖAMTC Mondsee und Vöcklabruck verzeichneten im vergangenen Jahr sowohl bei Pannenhilfen als auch bei Kontakten direkt am Stützpunkt ein deutliches Plus im Vergleich zum Jahr 2020.

Mehr als 21 Mal pro Tag rückten die Pannenhelfer des ÖAMTC Mondsee und Vöcklabruck im vergangenen Jahr aus und halfen somit insgesamt 7.903 Mal weiter – ein Plus von etwa sechs Prozent zu 2020. Hinzu kamen 3.346 Abschleppungen. „Etwa 35 Prozent aller Einsätze im vergangenen Jahr entfielen auf schwache, leere oder defekte Batterien. Ungefähr acht Prozent der Pannen ereigneten sich aufgrund von Schwierigkeiten mit den Reifen, etwa 7,5 Prozent durch Probleme mit dem Starter oder der Lichtmaschine. In rund fünf Prozent der Fälle mussten die Pannenfahrer irrtümlich versperrte Autotüren öffnen“, erklärt der Vöcklabrucker Stützpunktleiter Paul Stadlbauer. Ein Plus verzeichneten die beiden ÖAMTC-Teams auch bei den stationären Pannenhilfen – 7.321 größere und kleinere Probleme mit dem Fahrzeug wurden 2021 direkt am Stützpunkt behoben. Außerdem wurden noch 27.489 persönliche Beratungsgespräche und Überprüfungen durchgeführt. Somit halfen die Gelben Engel des ÖAMTC Mondsee und Vöcklabruck im Jahr 2021 46.059 Mal weiter und damit um 14,18 Prozent öfter als 2020.

Die Bilanz des ÖAMTC Mondsee und Vöcklabruck in Zahlen:

7.903 mobile Pannenhilfen

3.346 Abschleppungen

7.321 stationäre Pannenhilfen

27.489 Überprüfungen und Beratungsgespräche

Kommentar verfassen



Elektrotechniker-Nachwuchs auf Top-Niveau

VÖCKLABRUCK. Beim Lehrlingswettbewerb der Landesinnung der oberösterreichischen Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker in Vöcklabruck stellte der heimische Elektro- und Gebäudetechniker-Nachwuchs ...

ÖGB Vorsitz neu gewählt

Vöcklabruck. In der Arbeiterkammer Vöcklabruck fand die Regionalkonferenz der Pensionisten des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) statt. Dabei übernahm Gerlinde Reichhold-Burger, ehemalige ...

Weiterbildung für Freiwilligenarbeit

VÖCKLABRUCK. In Freistadt, Linz, Wels, Ried im Innkreis, Vöcklabruck und online lädt das ULF (Unabhängiges Landesfreiwilligenzentrum)-Freiwilligenkoordinatoren, Vereinsfunktionäre sowie Vertreter ...

Elternhaltestelle eröffnet

SCHÖRFLING. Die neue Elternhaltestelle, die ein Projekt der Marktgemeinde Schörfling am Attersee und der SPES Zukunftsakademie ist, wurde feierlich eröffnet. 

Benefizkonzert für die Ukraine

SCHWANENSTADT. Namhafte Künstler, zahlreiche Schüler und freiwillige Helfer stellen sich am Dienstag, 31. Mai, bei einem Benefizkonzert der Stadtgemeinde Schwanenstadt zugunsten der vom Krieg in der ...

Alkolenker landete in Garten

OBERNDORF BEI SCHWANENSTADT. Ein Alkolenker ist am frühen Donnerstagmorgen in Oberndorf bei Schwanenstadt mit seinem Auto in einem Garten gelandet.

Arbeiterkammer förderte Home-Office-Projekt bei Aqotec

WEISSENKIRCHEN. Um die Sicherheit der Belegschaft zu gewährleisten, verlegte die Firma Aqotec kurz nach Ausbruch der Pandemie einen Teil der Arbeitsplätze ins Home-Office. Mit Erweiterung der Soft- und ...

Bundesvorsitzender der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer im Bezirk zu Gast

VÖCKLABRUCK. Auf Einladung von Betriebsräten aus dem Bezirk Vöcklabruck war der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft PRO-GE Rainer Wimmer in Vöcklabruck zu Gast. In intensiven Gesprächen tauschte er ...