„Traunstein Taxi“ ergänzt die Öffis im Norden des Bezirks

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 15.07.2019 14:26 Uhr

TRAUNSEEREGION/ALMTAL. Mit dem Traunstein Taxi wird der öffentliche Verkehr in der Region Traunsee-Almtal stark verbessert. Die neuen Anruf-Sammeltaxis befahren 70 Haltestellen in zehn Gemeinden. Das Angebot wurde in Vorchdorf feierlich eingeweiht.

Initiiert wurde das neue Angebot, das Einheimischen und Gästen gleichermaßen offensteht, vom Tourismusverband Traunsee-Almtal. Die Traunstein Taxis verkehren ab sofort auf fünf Routen täglich von 7 bis 19 Uhr. Die 70 Haltestellen in zehn Gemeinden werden im zwei-Stunden-Takt befahren (Link zum Online-Routenplan).

Dieses Angebot soll die berüchtigte „letzte Meile“ im öffentlichen Verkehr schließen und laut Hochrechnungen jährlich rund 50 Tonnen CO2 einsparen.  

Anrufen und Abholung an der Haltestelle

Das Taxi fungiert als Anruf-Sammel-Taxi, das heißt: Die Kunden müssen die Taxizentrale eine Stunde vor dem gewünschten Abfahrtstermin anrufen und bekannt geben, wo und bei welcher Haltestelle sie abgeholt werden möchten. Die Kosten für diesen öffentlichen Micro-Nahverkehr übernehmen zu je einem Drittel der Tourismusverband, die teilnehmenden Gemeinden und Bund sowie die Fahrgäste durch den Tarif. Das heurige Jahr wird als Testphase genützt. 

Alles dreht sich um den Traunstein

Der Name Traunstein Taxi entstand, da man von allen am Projekt beteiligten Gemeinden aus den Traunstein sieht. So ist auch die Telefonnummer entstanden: Der Traunstein hat eine Höhe von 1691 Metern und die Taxi-Zentrale ist unter: 050/422-1691 erreichbar.

Die Preise betragen sieben Euro für eine normale Strecke, eine Kurzstrecke (bis zu drei Haltestellen) kostet drei Euro. Kinder von 6 bis 14 Jahre zahlen die Hälfte; Kinder unter sechs Jahren sind frei. Alle Fahrzeuge sind mit Kindersitzen ausgestattet. Wichtig ist, etwaige Sonderwünsche beim Bestellvorgang bekannt zu geben. Die Fahrten werden dabei immer von regionalen Taxiunternehmen durchgeführt. Das Angebot erstreckt sich über 365 Tage im Jahr. 

Eine Übersicht über die Routen findet sich online sowie unterhalb des Artikels als pdf.

App geplant

Derzeit ist die Bestellung nur telefonisch möglich, schon bald soll eine App folgen. 

 

 

Artikel weiterempfehlen:
PDF Download

Kommentar verfassen



Goiserer Gamsjagatage: „Brachtn“ und Trachten

BAD GOISERN. Frei nach dem Motto: „Is´s wo recht gschmah, sand g´wiß d´Goiserer da“ laden zahlreiche Brauchtumsvereine am Wochenende von 30. August bis 1. September zu den Goiserer ...

Hör-Tipp: Fachliche Kompetenz

SCHARNSTEIN. Eine Umfrage zum Thema „Was erwartet sich ein Hörgeschädigter von einem Hörgerät und dem Hörgeräteakustiker“ ergab folgendes Ergebnis: Kompetente, fachliche ...

Neueröffnung: Beauty Point Gosau Kosmetik mit Qualität

Tauche ein in die Welt der Naturkosmetik mit Sofort-Effekt: z.B.: Sofort Lifting Augencreme, 100% Aloe Vera Trinkgel (handgefiltertes Gel aus Bioanbau)

Boote Stummer: Alles rund ums Boot

TRAUNKIRCHEN. Seit über 60 Jahren ist Boote Stummer der Profi rund um den Bootssport. 

AMS bietet Entscheidungshilfe bei der Suche nach dem richtigen Beruf

GMUNDEN. Welchen Beruf will ich einmal ausüben? Welche Ausbildung benötige ich dafür? Welche Berufe gibt es überhaupt? Wieviel kann ich in diesem Beruf verdienen? – Hilfe bei ...

Renovierung der Pfarrkirche Gschwandt im Zeitplan

GSCHWANDT. In schwindelnder Höhe laufen derzeit die Renovierungsarbeiten im Innenbereich der Pfarrkirche Gschwandt. Die umfangreiche Sanierung soll zum Erntedankfest abgeschlossen sein.

Holzmarkt heuer erstmals am Waldcampus-Areal

TRAUNKIRCHEN. Der traditionelle Holzmarkt findet heuer am Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September jeweils von 9 bis 18 Uhr am Gelände des Waldcampus in Traunkirchen statt. 

Die besten „Zeigs Zeignis“-Fotos aus dem Bezirk Gmunden

OÖ/BEZIRK GMUNDEN. Kreativität war bei der Tips-Aktion „Zeigs Zeignis“ gefragt. Die jungen Leser der Gmundner Tips haben sich dabei so einiges einfallen lassen.