Landjugendliche aus Eferding und Waizenkirchen am aktivsten

Hits: 235
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 14.01.2020 15:16 Uhr

BEZIRK GRIESKIRCHEN/EFERDING. Ein neuer Landesvorstand, das beste Projekt und die aktivste Ortsgruppe wurden bei der jährlichen Landesversammlung in der Messehalle Ried im Innkreis gewählt, prämiert und geehrt. Darunter auch Landjugendgruppen aus Eferding und Grieskirchen und ganz vorne, als Landesleiter, Daniel Aichinger-Biermair von der Landjugend Waizenkirchen.

Daniel Aichinger-Biermair startet mit der Wiederwahl als Landesleiter in sein drittes Jahr in dieser Funktion bei der Landjugend Oberösterreich. Sein persönliches Anliegen für 2020: „Ein großes Thema ist nach wie vor die Vereinsfinanzierung. Hier möchten wir eine gerechte Linie für die Vereine reinbringen und wollen das erneut bei der Politik ansprechen“, erklärt Aichinger-Biermair. Zudem wolle man als Landjugend ein Zeichen für den Umweltgedanken setzen.

Jung und G'sund

Daraus resultiert auch das heurige Landjugend-Jahresthema „Jung und g“sund aus gutem Grund„. “Es geht darum, dass es den Mitgliedern gut geht, sie auf sich und auf die Umwelt schauen„, so der Landjugendleiter. Es sei ein Landjugendwandertag geplant, eine Kochchallenge oder autofreie Tage. Zudem wird es wieder den Festlratgeber geben, wo es Tipps rund um Veranstaltungsorganisation inklusive Mülltrennung gibt. “Das wichtigste Ziel ist, dass wir ein Programm machen, das genau auf unsere Mitglieder zugeschnitten ist, und für jeden etwas dabei ist„, meint Aichinger-Biermair.

Eferding und Waizenkirchen besonders aktiv

Neben der Wahl des Landesvorstandes werden auch die Projekte der Landjugendlichen aus dem vergangenen Jahr prämiert. Über eine Bronzemedaille freuen darf sich die Landjugend Eferding-Umgebung. Unter dem Motto “Regional trifft sozial„ haben die Eferdinger Landjugendlichen das Schartner Oktoberfest zusammen mit der Pfarre und der Jungschar organisiert. Es wurde die Messe von der Landjugend mitgestaltet und geplant, sowie die Dekoration und das Pfarrcafe übernommen. Selbstgemachte Marmeladen und Kräutersalze wurden gegen freiwillige Spenden verteilt und der Erlös für einen guten Zweck gespendet. Gleichzeitig darf sich die Landjugend Eferding Umgebung zur aktivsten des Bezirks zählen. Im Bezirk Grieskirchen war die Landjugend Waizenkirchen am aktivsten. Diese LJ-Gruppe stellt auch den Landesleiter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Alkoholisierter griff Polizeikräfte an

MEGGENHOFEN. Beamte der Autobahnpolizei hielten auf der L515 in Meggenhofen in der Nähe der Autobahnabfahrt einen 42-jährigen zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle an. Sein Beifahrer, ein 55-jähriger ...

Kleinkind stürzte aus Fenster

ST. AGATHA. Ein 15 Monate altes Kleinkind stürzte in St. Agatha aus dem Fenster des ersten Stockes eines Einfamilienhauses. Der Bub fiel 3,5 Meter tief auf eine Rasenfläche. 

Musik-Märchen aus dem Hause Gasselsberger

GASPOLTSHOFEN. Der Komponist Martin Gasselsberger aus Gapoltshofen veröffentlichte gemeinsam mit Autor Martin Mucha neue Musik. „Die Porzellanprinzessin“ ist eine Mischung und Literatur und ...

Einzigartig? Auch die Villacher haben ein Netz

GRIESKIRCHEN/VILLACH. Wer hat„s erfunden? Bisher galt Grieskirchen mit seinem Netz als einzigartig. Doch wer hätte gedacht, dass die Kärntner schon ein Jahr früher auf die Idee kamen über ...

Waizenkirchner Bio-Bauer will mit Online-Video wachrütteln
 VIDEO

Waizenkirchner Bio-Bauer will mit Online-Video wachrütteln

WAIZENKIRCHEN. Der Waizenkirchner Bio-Bauer Georg Doppler ging mit einem Video auf der Online-Plattform TikTok viral und wurde kurzerhand weit über die Bundesgrenzen hinaus bekannt. Der Anlass: ein ...

Corona-Virus: Neue Mittelschule Hofkirchen behördlich geschlossen

HOFKIRCHEN. Eine Lehrkraft und ein Mitarbeiter der Schulverwaltung der Neuen Mittelschule Hofkirchen wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Schule wurde behördlich geschlossen.

Pram: Ein Rücktritt und 493 Unterschriften

PRAM. Mehr als hundert Zuhörer besuchten die Gemeinderatssitzung in Pram. Präsentiert wurden nicht nur die Unterschriften der „Unabhänigigen Initiative für eine lebenswerte Gemeinde“ ...

Ehre zum Abschied für Stefanie Weinzierl

WAIZENKIRCHEN. Knapp 30 Jahre führte Stefanie Weinzierl „Steffis Shop“ am Marktplatz in Waizenkirchen - mit Ende Juni wurden die Pforten endgültig geschlossen.