Rotes Kreuz Waldhausen steht seit fünf Jahrzehnten im Dienst der Menschlichkeit

Hits: 647
Melanie Mai Melanie Mai, Tips Redaktion, 18.07.2019 09:09 Uhr

WALDHAUSEN. Die Rotkreuz-Ortsstelle Waldhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben sich zahlreiche Ehrengäste, Mitarbeiter und Besucher in der Stiftskirche in Waldhausen eingefunden, um dieses Jubiläum zu feiern.

Mit einem im Gasthaus Schauer angesiedelten Telefondienst startete vor 50 Jahren, im März 1969, die Ortsstelle des Roten Kreuzes in Waldhausen. Da zu dieser Zeit noch kaum jemand über einen Telefonanschluss verfügte, informierte der Chef persönlich die damaligen Rotkreuz-Mitarbeiter, sobald ein Notruf bei ihm eingegangen war. Vier Schwestern und 14 Helfer umfasste die damalige Dienststelle.

Seit damals ist viel passiert

Heute sind 225 freiwillige Mitarbeiter an der Ortstelle Waldhausen tätig. 65 von ihnen versehen ihren Dienst aktiv im Rettungs- und Krankentransport. Die übrigen Mitarbeiter sind in vielen unterschiedlichen Sparten aktiv. Besonders geachtet wird auf den Nachwuchs. Maskottchen „Roko“ besucht die Kindergärten und seit letztem Jahr kümmern sich Alpha Lesecoaches um leseschwache Kinder. Äußerst aktiv ist das Jugendrotkreuz, mit 45 Jugendlichen ist die Gruppe die größte im Bezirk. Noch heute gibt es vier Mitarbeiter, die von Beginn an dabei waren. 

Festakt

Der feierliche Festgottesdienst in der Stiftskirche Waldhausen wurde vom ortsansässigen Musikverein mitgestaltet. Pfarrer Karl Michael Wögerer wies in seiner Predigt auf die Bedeutung des Roten Kreuzes hin. Und im Anschluss fand in der Stiftskirche der Festakt statt, bei dem die Festredner – unter ihnen Rot Kreuz-Vizepräsident Erhard Hackl – auf die Bedeutung des Ehrenamtes hinwiesen. Den Festgästen wurde ein kurzweiliger Überblick über die 50-jährige Geschichte der Ortsstelle Waldhausen gegeben.Bei hervorragendem Wetter gestaltete im Anschluss der Musikverein Waldhausen den Frühschoppen, der von Karl Grufeneder moderiert wurde. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Ein Erste-Hilfe-Kurs nimmt Ängste und gibt Sicherheit im Notfall“

BEZIRK PERG. Da sich trotz aller Vorsicht Unfälle nicht verhindern lassen, rät das Rote Kreuz, das Erste-Hilfe-Wissen regelmäßig aufzufrischen. 

Film- und Diskussionsabend zum Thema „Digitalisierung, Chancen und Risiken“

PERG. Der ÖGB (Österreichischer Gewerkschaftsbund) Perg und das Projekt „Seelsorge in der Arbeitswelt in Perg und Grein“ laden am Mittwoch, 12. Februar, um 19.30 Uhr zu einem Film- und Diskussionsabend ...

Vortrag über abenteuerliche Tour: Mit dem Rad in nur neun Tagen an den nördlichsten Punkt Europas

PERG/WALLSEE. Als Berufsfeuerwehrmann, Fitnesstrainer und Extremsportler kommt bei Christian Bruckner selten Langeweile auf. Dennoch lässt der 39-jährige Familienvater aus Wallsee immer wieder ...

Perger Kasperl meldet sich aus der Weihnachtspause zurück

PERG. Der Perger Kasperl hat seine Weihnachtspause beendet und ist am Samstag, 1. Februar, um 15 Uhr im KulturZeughaus (KUZ) erstmals im neuen Jahr auf der Bühne zu sehen. 

Aktion Känguru rückt Kindersitz als Lebensretter in den Fokus der Kinder

WALDHAUSEN. Die Aktion „Känguru“ der AUVA und des KFV war für mehr Sicherheit im Auto zu Gast im Kindergarten Waldhausen.

Talentierte Jungmusiker präsentieren hochkarätige Konzert-Literatur für Posaune

WALDHAUSEN. Die Posaunenklasse der Anton Bruckner Universität Linz von Josef Kürner – eine international angesehene Musikerschmiede – präsentiert am Mittwoch, 12. Februar, im ...

Herausforderung Straßenverkehr: Über 700 Kinder im Bezirk Perg sicherer unterwegs

BEZIRK PERG. Der Frage, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern, widmeten sich im letzten Jahr 719 Kinder aus dem Bezirk Perg im Rahmen der ÖAMTC-Verkehrssicherheitsprogramme.  

76-Jährige nach Unfall im Auto eingeklemmt

LUFTENBERG. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden gestern Nachmittag, 22. Jänner, die Einsatzkräfte nach Luftenberg gerufen.