Botschafter für ein Leben mit der Natur

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 17.09.2019 08:35 Uhr

WA LDHAUSEN . Genau rechtzeitig zu seinem 80. Geburtstag (am Samstag, 21. September) kommt Werner Gameriths neuestes Buch „Botschaft der Natur“ heraus.

Der Waldhausener Naturfotograf und Autor philosophiert in seinem zwölften Werk über die Natur und ihre Geheimnisse und hält darin ein emotionales Plädoyer für einen achtsameren Umgang mit ihr. „In der Natur finden wir weit mehr als heilsame Ruhe, spannende Abenteuer oder künstlerische Anregung. Sie ist auch kein Rohstofflager, sondern die Grundlage unserer Existenz. Die Achtung gegenüber der uns erhaltenden Natur ist ein Gebot der Vernunft und der Moral. Wer sich der Natur aufmerksam zuwendet, erfährt neben vielen wunderbaren Erlebnissen zahllose ermutigende Botschaften. Ihnen soll in diesem Buch nachgegangen werden.“

Naturnaher Lebensraum

Werner Gamerith hatte nach eigenen Worten das Glück, in eine anregende Umwelt geboren worden zu sein. Seinen Weg begleiteten verständnisvolle Eltern und gleichgesinnte Freunde. Seine „wunderbare Lebenspartnerin Tatjana“ lernte er noch als Student kennen. „Ihr verdanke ich, dass unser gemeinsamer Wunsch, in der Natur zu leben, Wirklichkeit werden konnte.“  Aus der Wiese um ihr Haus entstand ein Naturgarten, der zu einem vielfach gezeigten Vorbild wurde. Die intensive Zuwendung zu teils geretteten, teils bedrohten Landschaften vertieften seine Artenkenntnis, sein Verständnis und seine Bewunderung für den weisen Haushalt der Natur, seine Liebe zu allem Lebendigen.

Preisträger

Seit seiner Jugend erkundet der studierte Kulturtechniker und Wasserwirtschaftler die vielfältige Natur unserer Heimat. Er unterstützte die in den 1970er-Jahren erwachende Umweltbewegung. Für seine Arbeit erhielt er den Konrad-Lorenz-Staatspreis für Umweltschutz (gemeinsam mit seiner Frau, der Malerin Tatjana), den Josef-Schöffel-Förderpreis für Naturschutz des Landes NÖ sowie den Österreichischen Naturschutzpreis.

 

 

Werner Gamerith

Botschaft der Natur

Tyrolia Verlag, Innsbruck-Wien

ISBN 978-3-7022-3732-5

€ 19,95

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Reisevortrag: Harry Reichhart berichtet über Bhutan und Sikkim

KATSDORF. Spannende Eindrücke und überwältigende Bilder seiner Reise nach Bhutan und Sikkim präsentiert der Weltenbummler Harry Reichhart am Freitag, 25. Oktober, um 20 Uhr im Kino ...

Netzwerk Demenz bietet Kurs zum Thema „Validation“

PERG. Der Sozialhilfeverband Perg und das Rote Kreuz bieten im Rahmen des „Netzwerk Demenz“ für betreuende Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen sowie interessierte Personen einen ...

Größter sportlicher Erfolg in der Schulgeschichte: PTS Grein holt bei Cross Country-Landesmeisterschaft Gold und Silber

GREIN/LAMBACH. Bei den Cross Country Landesmeisterschaften der Schulen in Lambach feierte die PTS Grein den größten sportlichen Erfolg ihrer Schulgeschichte.

Wirtschaft, Wein & Mundart als Zutaten für einen unterhaltsamen Abend

PERG. Einen bunten literarischen Reigen boten die Stelzhamerbund-Autoren Eveline Mateju und Hans Dieter Mairinger am 16. Oktober am Weinbauhof von Leo Gmeiner. 

68 Leistungsabzeichen für Kameraden der Feuerwehren Holzleiten und Naarn

NAARN. Am 11. und 12. Oktober absolvierten 68 Mitglieder der Feuerwehren Holzleiten und Naarn die Leistungsprüfung Branddienst Stufe 1 Bronze.

„Rote“ Wünsche wurden bei SPÖ-Bezirkswandertag in die Welt geschickt

BEZIRK PERG/MITTERKIRCHEN. Um den Zusammenhalt und die Freundschaft zu fördern, lud die SPÖ am vergangenen Sonntag zum Bezirkswandertag nach Mitterkirchen.

Tag der Wiederbelebung: 814 Schüler im Bezirk übten Herzdruckmassage

BEZIRK PERG. Am 16. Oktober fand zum zweiten Mal der „World Restart a Heart Day“ statt. Auch aus dem Bezirk beteiligten sich fünf Schulen, um zu zeigen, worauf es bei der Reanimation ankommt. ...

Fall Ruinerwold: In Holland verhafteter Österreicher lebte einst auf Bauernhof in Pabneukirchen

BEZIRK PERG/OÖ. In den Fall des gestern im holländischen Dorf Ruinerwold verhafteten Österreichers ist seit heute offiziell auch das Landeskriminalamt Oberösterreich involviert.