Das Helfen liegt Rudolf Inspruckner buchstäblich im Blut

Das Helfen liegt Rudolf Inspruckner buchstäblich im Blut

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 17.06.2019 10:18 Uhr

WARTBERG. Das Helfen liegt Rudolf Inspruckner buchstäblich im Blut: Der Wartberger (60) hat in seinem Leben bereits unglaubliche 150 Mal sein Blut und seine Thrombozyten (siehe Infobox) gespendet.

„Mit 18 Jahren habe ich das erste Mal Blut gespendet und bin ab dem Zeitpunkt regelmäßig zum Blutdspenden gegangen. Seit 1990 spende ich Thrombozyten“, erzählt der 60-Jährige, der verheiratet und Vater zweier erwachsene Kinder ist.

Wegen seltener Blutgruppe A- ein gefragter Mann

Mit der sehr seltenen Blutgruppe A negativ ist Rudolf Inspruckner in der Blutzentrale des Roten Kreuz Linz ein gefragter Mann. „Wenn ich dringend gebraucht wurde, hat mich die Blutzentrale schon oft kurzfristig angerufen und mich sogar direkt von meinem Arbeitsplatz bei der Telekom abgeholt. Mein Arbeitgeber hat mich für die Zeit der Spenden dankenswerterweise immer freigestellt“, sagt Inspruckner, der derzeit im Vorruhestand ist.

„Ein gutes Gefühl, helfen zu können“

Im Durchschnitt geht der Wartberger alle acht bis zehn Wochen zur Spende. Für die Thrombozyten-Spende erhält er 20 Euro Aufwandsentschädigung.

„Aber ich würde es auch so machen. Es ist einfach ein gutes Gefühl, helfen zu können. Selbst hofft man ja auch, dass einem jemand in der Not hilft. Und ich habe im Bekanntenkreis oder in der näheren Umgebung auch schon erlebt, dass jemand auf eine Spende angewiesen war. Da ist es gut, wenn es Leute gibt, die sich dafür zur Verfügung stellen“, sagt Inspruckner.

„Spende, solange ich gesund bin und gebraucht werde“

Für ihn steht fest: „Solange ich gesund bin und mich die Blutzentrale braucht, gehe ich zum Spenden.“

„Das ist bei guter Gesundheit bis 65 Jahre möglich, wenn man bereits vor 60 das erste Mal Blut gespendet hat. Nach 65 nur in Absprache mit dem Spendenarzt“, weiß Christian Hartl vom Roten Kreuz.

Nähere Infos für alle Spendenwilligen bei der Blutzentrale Linz, Tel. 0732 /777000 und online hier

Nächste Gelegenheit zum Blutspenden im Bezirk Freistadt ist am Mittwoch, 19. Juni von 15.30 bis 20.30 Uhr in der NMS Gutau.

Thrombozyten (Blutplättchen) sind lebenswichtig für die Blutgerinnung und bilden die Grundlage für die Wundheilung. Über eine Billion kleinster Blutzellen zirkulieren im Blutkreislauf. Sie werden nach sieben bis zwölf Tagen durch körpereigene neue Blutzellen ersetzt.

Thrombozytenpräparate werden häufig während einer Chemotherapie bei Krebs­erkrankungen eingesetzt.

Thrombozytenkonzentrate werden durch ein spezielles Verfahren mit Zellseparatoren gewonnen. Den Thrombozytenspendern wird Blut entnommen, aus dem ein Teil der Blutplättchen separiert wird. Alle anderen Blutbestandteile werden in den Blutkreislauf des Spenders zurückgeführt. Eine Thrombozytenspende dauert ca. 60 Minuten.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schnelles Internet für ganz Leopoldschlag

Schnelles Internet für ganz Leopoldschlag

LEOPOLDSCHLAG. Die hohe Lebensqualität bei uns am Land hebt Leopoldschlags Bürgermeister Hubert Koller (ÖVP) hervor. Die Gemeinde arbeitet stetig daran, diese noch weiter zu verbessern. weiterlesen »

42 Jahre beim ÖSV: Sportdirektor Hans Pum über Erfolge, tödliche Unfälle und wie sich der Skisport verändert hat

42 Jahre beim ÖSV: Sportdirektor Hans Pum über Erfolge, tödliche Unfälle und wie sich der Skisport verändert hat

ST. OSWALD. ÖSV-Sportdirektor Hans Pum nimmt Ende Juli nach 42 Jahren Abschied vom ÖSV. Im Tips-Gespräch erzählt er von den Höhepunkten seiner Karriere, tragischen Unfällen, ... weiterlesen »

50 Jahre Mondlandung: Erinnerung an den ersten Menschen am Mond

50 Jahre Mondlandung: Erinnerung an den ersten Menschen am Mond

FREISTADT. Vor 50 Jahren waren die ersten Menschen auf dem Mond. Zum Jubiläum findet am Freitag, 19. Juli am Hauptplatz Freistadt eine Veranstaltung mit Mondglobus, Fotos, Videos und Infos statt. weiterlesen »

Nationalratswahl: ÖVP stellt ihre Kandidaten für Wahlkreis Mühlviertel vor

Nationalratswahl: ÖVP stellt ihre Kandidaten für Wahlkreis Mühlviertel vor

FREISTADT. Der Landesparteivorstand der ÖVP hat die Kandidaten der Landesliste und Wahlkreislisten für die Nationalratswahl am 29. September 2019 beschlossen. Aus dem Bezirk Freistadt gehen fünf ... weiterlesen »

Gelati Gelati! Urlaubsfeeling im Seniorenheim Pregarten

"Gelati" Gelati!" Urlaubsfeeling im Seniorenheim Pregarten

PREGARTEN. Auch im Bezirksseniorenheim Pregarten kommt im Sommer Urlaubsfeeling auf. weiterlesen »

Traudi Knoll im Porträt: Ich bin eine Künstlerseele

Traudi Knoll im Porträt: "Ich bin eine Künstlerseele"

LEOPOLDSCHLAG. Ich bin eine Künstlerseele, sagt Traudi Knoll über sich selbst. Die 56-Jährige ist in der Gemeinde Leopoldschlag für ihren kreativen Kopf und ihre ausdrucksstarken Bilder ... weiterlesen »

Goldenes Verdienstzeichen der Republik für Günther Broda

Goldenes Verdienstzeichen der Republik für Günther Broda

LEOPOLDSCHLAG. Vergangene Woche wurde dem Leopoldschlager eine besondere Ehre zuteil. Für sein Wirken in der Gesellschaft wurde Günther Broda das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich ... weiterlesen »

Außenstelle von Schloss Haus in Gutau eröffnet

Außenstelle von Schloss Haus in Gutau eröffnet

GUTAU. Die Wohngemeinschaft Gutau bietet 20 Bewohnern ein neues Zuhause mitten im Ortszentrum, die bisher im Landespflege- und Betreuungszentrum Schloss Haus untergebracht waren. weiterlesen »


Wir trauern