Solidaritätsbeitrag: Schlachthof-Soli-Seitl

Hits: 88
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 03.06.2020 11:25 Uhr

WELS. Das 35-Jahr-Jubiläum hat man sich im Schl8hof anders vorgestellt. Statt großartige Konzerte zu präsentieren, wird nun um einen Solidaritätsbeitrag gebeten, denn zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur werden Bareinnahmen benötigt, die seit fast drei Monaten fehlen.

Und so funktioniert es: Das Schl8hof-Team schickt den druckfrischen Seitl-Becher mit dem aktuellen 35-Jahre-Schl8hof-Wels Logo zu und man trinkt zu Hause ein Seitl – oder Ähnliches. Den Becher behält man und überweist fünf Euro (oder gerne auch mehr) an den Betriebsverein Alter Schlachthof AT77 2032 0321 0033 4609. Verwendungszweck: Spende Becher Schl8hof 35. Für Porto bitte 2,50 Euro vorsehen und die Adresse nicht vergessen. Innerhalb von Wels und Thalheim wird der Soli-Becher gerne auch per Rad frei Haus zugestellt.

Schönwetter-Bar

Gerne kann man den Becher auch an der Schl8hof Schönwetter Bar abholen – oder natürlich gleich dort befüllen lassen. Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag ab 16 Uhr.

Die ersten Konzerte

Die erste Veranstaltung gibt es übrigens am 9. Juni mit der Musikwerkstatt und „The Max Boogaloes“. Am 13. Juni ist dann Jelene Poprzan zu Gast.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kornspeicher sperrt wieder auf: Vielfältiges Programm in der Welser Freiung

WELS. In den vergangenen Monaten regierten im Kornspeicher Bauarbeiter. Künstler übernehmen aber ab dem 2. Oktober wieder das Kommando in der Freiung.

Bürgermeister Hubmayer erklärt Rücktritt

LAMBACH. Nach mehreren Rücktrittserklärungen unter ÖVP-Bürgermeistern im Bezirk Wels-Land hat mit Klaus Hubmayer auch ein SPÖ-Bürgermeister den Verzicht auf sein Amt bekannt ...

Auto überschlagen: Weißer Kombi gesucht

EBERSTALZELL. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag, 21. September 2020 zu Mittag in Eberstalzell. Das Auto eines 47-jährigen Welsers überschlug sich dabei, weil er einem weißen ...

Volkshilfe Wels-Kirchdorf zur Situation in Moria: „Wir haben Zimmer frei“

WELS. Viele Jugendliche und Kinder leben nach den Bränden im Flüchtlingslager Moria auf der Straße. Der Volkshilfe Bezirksverein Wels-Kirchdorf fordert daher die Aufnahme von unbegleiteten ...

Tips-Leser aus Offenhausen können mit Foto gewinnen

OFFENHAUSEN. Am 30. September erscheint in der Tips Wels eine Ortsreportage über Offenhausen. Bestandteile werden aktuelle Gemeindethemen und Leser-Fotos sein. Ein bisschen Glück kann man auch ...

Wels will Universitätsstadt werden

WELS. Oberösterreich bekommt eine Technische Universität. „Es muss nicht alles in Linz sein“, sagt die Stadt und zählt die Vorteile auf, die für Wels sprechen: Optimale Infrastruktur, ...

Dusch- und Badrenovierung: „Unser Bad ist gelungen“

THALHEIM. Rundum zufriedene Kunden sind die beste Werbung und darum freuen sich Irene Ensinger und Klaus Gföhler, die Geschäftsführer von VitaBad, auch über das Lob einer Familie aus ...

Krabbelstube: Fünfte Gruppe für Gunskirchen

GUNSKIRCHEN. In der Marktgemeinde ist seit einigen Jahren der Zuzug von jungen Familien ungebrochen. So ist auch eine Ausweitung der Kinderbetreuung notwendig. Mit der fünften Krabbelstubengruppe ...