Freiwilligenagentur: Eine Parallelstruktur, die ökonomisch nicht sinnvoll ist

Gerald Nowak Tips Redaktion Gerald Nowak, 27.02.2019 11:40 Uhr

WELS. Die Obfrau des Soziales Netzwerkes, Brigitte Wimmer, nimmt Stellung zum Konflikt zwischen Freiwilligenzentrum und der Stadt, die ja eine eigene Freiwilligenagentur gründen will. Hier der Brief an die Tips Redaktion.

„Der Verein FZW - Freiwilligenzentrum Wels ist langjähriges Mitglied des Sozialen Netzwerkes Wels, einem Zusammenschluss von Initiativen aus Sozialeinrichtungen, Standesvertretungen und Kirche. Im FZW wird seit fast 10 Jahren überparteilich und unabhängig soziales Handeln für die Bewohner von Wels in den Vordergrund gestellt. Mit der Gründung einer „Freiwilligenagentur“, praktisch eines zweiten Freiwilligenzentrums wird seitens der Stadt eine Parallelstruktur geschaffen, die ökonomisch nicht sinnvoll, fachlich und sachlich nicht notwendig ist. Aus Sicht des Sozialen Netzwerkes wäre es viel vernünftiger die Expertise des FZW zu nutzen, zusammen zu arbeiten und die geplanten Mittel für die Ausweitung der Tätigkeiten des FZW im Sozialbereich und darüber hinaus im Sport und Kulturbereich zu verwenden“.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Handball: Niederlage eingefahren

WELS. In der HLA Challenge Nord/West mussten sich die Spiders dem Future Team aus Linz mit 31:35 geschlagen geben.

Mini-Team schlug sich wacker

WELS. Die Hiobsbotschaften gab es schon vor der Auswärtspartie in Kapfenberg. Mit Arvydas Gydra (verkühlt) und Yonatan Rabinowitz (schwere Muskelverletzung) fielen zwei Stammkräfte aus. Die Raiffeisen ...

Aktion: Orange Maschen setzen ein Signal

WELS. Die Stadtmauer oder auch das Welios strahlen orange. Dazu sind gleichfarbige Maschen im Stadtgebiet sichtbar. Es geht darum ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

Wenn die Altpfadfinder ihre Begeisterung weitertragen: Gilde feiert 60. Geburtstag

WELS. Es war im Frühjahr 1962. 21 Pfadfinder, die ihre Kinder- und Jugendarbeit in der Organisation beendet hatten, wollten noch weitermachen. Also gründeten sie den Altpfadfinderklub, der sich später ...

Comeback: Theater Welser Bühne

WELS. Seit 55 Jahren bereichert die Welser Bühne unter verschiedenen Namen die Kulturszene der Stadt. Als der langjährige Leiter und Regisseur Ady Flasch im Oktober 2019 verstarb, wurde es ruhig. Am ...

Tagung: Nachhaltigkeit und Architektur

WELS. Die Fachhochschule war Schauplatz der zwölften klimaaktiv-Tagung. Dieses Jahr ging es um Architektur und Nachhaltigkeit.

Feuerwehr rettete Katze von Baum

WELS. Freitagnachmittag hat die Feuerwehr in Wels-Lichtenegg eine Katze von einem Baum gerettet.

Timo: Thalheimer Ortsbus geht in Betrieb

THALHEIM. Mit dem Fahrplanwechsel des OÖ Verkehrsverbundes ist es soweit: Thalheim bekommt einen eigenen Ortsbus, der ab 12. Dezember im Stundentakt seine Runden dreht und das Betriebsbaugebiet, das Kirchenplateau ...