Trabrennverein fährt zweigleisig: Pferdesport und Musik

Hits: 1235
Neben Trabrennen wird 2019 auch viel musiziert am Areal.              Foto: Nowak
Neben Trabrennen wird 2019 auch viel musiziert am Areal. Foto: Nowak
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 07.04.2019 10:47 Uhr

WELS. In den 1990iger Jahren gaben sich einige internationale Musikgrößen das Mikrofon auf der Trabrennbahn in der Rosenau in die Hand. In diesem Jahr setzt der Rennverein in Kooperation mit Veranstaltern auch wieder auf Konzerte.

Höhepunkt in diesem Jahr ist sicherlich das Konzert der Böhsen Onkelz am 7. September. Tickets werden nur noch im Internet zu horrenden Summen gehandelt. 40.000 Fans werden erwartet, die Hotels sind ausgebucht. Das ist aber nur das Ausrufezeichen.

Schlager, Schlager

 

Denn der Konzertreigen startet schon mitte Mai. Am Freitag, 10. Mai, tritt Lepa Brena auf. Sie startete ihre Karriere noch in Jugoslawien anfang der 1980iger Jahre. Francine Jordi und Nino de Angelo treten am Samstag, 11. Mai, auf. Während die Onkelz Open Air spielen dürfen, werden die Schlagerfreunde im Zelt ihren Helden huldigen dürfen.

 

Am 21. Juni geben sich die Haudegen Sweet die Ehre und am 22. Juni ist wieder Schlager angesagt mit Claudia Jung und G.G. Anderson. Den 26. Juli bestreiten die Münchner Freiheit und am 27. Juli gastiert die Saragossa Band am Trabrennplatz. „Anfragen und Gespräche für weitere verschiedene Veranstaltungen sind noch im Laufen“, erklärt der Präsident des Trabrennvereins Karl Moisl.

Bei Konzerten auf dem Areal war Lautstärke immer ein Thema. Es gibt auch ein Lärmschutzgutachten:

„Die Stadt hat in den letzten beiden Jahren intensiv daran gearbeitet und so können unter gewissen Rahmenbedingungen die Konzerte stattfinden. Das ist der Beitrag der Stadt. Alle anderen Genehmigungen sind Sache des Veranstalters“, sagt Bürgermeister Andreas Rabl. Nicht nur unmittelbare Anrainer sind nicht gerade erfreut wegen der Konzerte. „Es war der einhellige Wunsch vieler, dass wieder große Konzerte in Wels stattfinden. Das haben wir ermöglicht“, kontert der Bürgermeister

 

Zum Sportlichen

 

Trabrennen werden naturgemäß auf der Bahn in der Rosenau auch gefahren. Am Samstag, 13. April, um 15 Uhr  beginnt die Saison mit dem ersten Renntag. In die Infrastruktur hat der Verein investiert. Die Lautsprecher-Anlage ist saniert. Dazu kommen Renntage mit verschiedenen Mottos. Der FEGAT-Amateur-Europacup gastiert in Wels und Samstag, 25. Mai findet der McDonalds Family Day statt. Es warten immer wieder Aktionen für Kinder und Familien.13 Renntage sind geplant.

Kommentar verfassen



Photovoltaik-Anlage und Radpark eröffnet

NEUKIRCHEN BEI LAMBACH. Beim Einstieg in den zukünftigen Haager Lies-Radweg und nahe dem Bahnhof sind ein Fahrtechnik-Radpark und eine Photovoltaikanlage entstanden.

Attraktion: Großes Römerfest mitten im Welser Zentrum

WELS. Das Stadtmuseum Wels und der Verein Römerweg Ovilava laden zum großen Römerfest in und um das Stadtmuseum Minoriten ein. Im Mittelpunkt stehen das Militärlager und die Kampfvorführungen der ...

Kleinkraftwerk an der Alm eröffnet

FISCHLHAM. Eröffnet wurde das neue Kleinwasserkraftwerk in der Ortschaft Hafeld. In eineinhalb Jahren Bauzeit wurde das Drei-Millionen-Euro-Projekt der Kraftwerk Hafeld GmbH an der Alm umgesetzt.

Bewegungsfreiheit“ heißt das Motto der Welser Abonnementkonzerte

WELS. Es ist wieder ein interessantes und facettenreiches Programm, das Helmut Schmidinger für die Abonnementkonzerte zusammengestellt hat. Das Motto Bewegungsfreiheit zeigt, dass zwischen den Genres ...

TGW investiert 200 Millionen Euro in den Standort Oberösterreich

MARCHTRENK. Das Projekt ist angelegt auf fünf Jahre. In Oberösterreich entstehen Büroarbeitsplätze für 800 Mitarbeiter sowie eine Produktionshalle inklusive hochautomatisiertem Lager mit einer Gesamtfläche ...

Panzerbataillon 14: Neue Tarnuniformen

WELS. Die Soldaten des Panzerbataillon 14 haben neue Tarnuniformen bekommen. Bei der Übergabe betonte Militärkommandant Brigadier Dieter Muhr die Bedeutung des Standortes Wels und der Panzertruppe für ...

Lauf für den guten Zweck

PENNEWANG. Über 100 erwachsene Läufer, über 40 Walker und über 60 Kinder waren bei der vierten Auflage des penneRun am Start.

Tischtennis: Aufstieg nach hartem Kampf

WELS. Das Ziel vor dem Champions League Turnier in eigener Halle war für die SPG Felbermayr Wels Truppe klar. Der zweite Platz musste her. Und die Spieler hielten sich auch an die Vorgabe.