Lama geht raus, um eine Million Herzen zu berühren

Hits: 218
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 09.04.2020 19:10 Uhr

WELS. Eigentlich wollte sich die Love And More Agency (Lama) ja erst im Sommer mit einem richtigen Knall der Menscheit präsentieren, aber dann kam Corona und „So“ – ein Song, der gerade jetzt einfach passt, wie die Faust auf´s Aug.

Lama, das sind Stefan Sonntagbauer und Johannes Meindl. Bis vergangenen Sommer war Sonntagbauer extrem erfolgreich mit Krautschädl unterwegs. 16 Jahre lang schädelte sich der Welser mit der Band zu drei Amadeus Awards und spielte 1500 Gigs. Nach der großen Abschiedstour 2019 war damit Schluss.

„Mir ging die Musik extrem ab“

Allerdings nur für etwa ein Monat, denn: „Ich hab schnell gemerkt, dass mir das extrem abgeht“, erinnert sich Sonntagbauer. „Musik ist mein Leben, ich brauche es einfach und kann mir nichts anderes vorstellen“, schwärmt der 33-jährige Bassist. Eines Tages, bei einem Bier im Wohnzimmer, spielt Sonti, dann Meindl seine Songs vor und sie beginnen gemeinsam Musik zu machen.

„Sag einfach irgendwas“

Irgendwann musste dann relativ spontan ein Bandname her und die Folge von „Sag einfach irgendwas!“ war „Lama“. „Es steht einfach genau für das , was wir machen: Love and more Agency“, freut sich Sonti über den genialen Bandnamen. „Genug Material für ein Album ist eigentlich schon vorhanden und wir hoffen, dass wir bald ins Studio und die erste Single im Sommer veröffentlichen können“.

Zuhause fühlen

Bis dahin gibt es allerdings schon „So“. „Es ist unser allerruhigstes Lied und wir haben gezögert, ob wir mit so einer ruhigen Nummer rausgehen sollen. Aber der Song bringt es jetzt einfach gerade auf den Punkt: Er sagt, was wir wirklich brauchen, damit wir uns zu Hause fühlen. Wie schön es ist, wenn man sich bei einem Menschen zu Hause fühlt. Denn was wir jetzt alle am meisten vermissen sind Menschen, Kontakte, eine Umarmung oder mit Freunden auf ein Bier zu gehen“.

„Können Großartiges machen“

Also wurden rasch Nägel mit Köpfen gemacht und im Homeoffice der Song und sogar ein Video aufgenommen. „Das war eine extreme Herausforderung, aber es zeigt: Trotz Beschränkungen sind wir alle miteinander verbunden und können Großartiges machen. Also: Geht´s nicht raus und macht´s trotzdem was!“, macht Sonntagbauer allen Mut.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Für den Herbst in der Landesmusikschule anmelden

WELS/WELS-LAND.  Für einen Unterricht in einer der Landesmusikschulen der Region (Gunskirchen, Marchtrenk, Stadl-Paura, Thalheim und Wels) ist der Einschreibetermin von 3. bis 16. Juni.

Welser Arkadenhof Kultursommer kann in kompakter Form stattfinden

WELS. Die Freude und Erleichterung ist Peter Kowatsch deutlich anzumerken: „Ja, es ist offiziell. Der 15. Welser Arkadenhof Kultursommer kann stattfinden“, sagt der Intendant. Los geht es am 30.  ...

Erstes After-Corona-Event

WELS. „Nachdem ja ab Juni die ersten kleinen Events bis 100 Personen erlaubt sind möchten wir so bald wie möglich in unserem Betrieb die erste “After Corona Charity Veranstaltung„ starten“, ...

Kabarett im Autokino

GUNSKIRCHEN. Ein Highlight im Autokino – am Donnerstag, 4. Juni, wird es keinen Film, sondern ein Kabarettprogramm zu sehen geben. Kabarettist und Stimmenimitator Alex Kristan ist zu Gast und wird ...

Coronaweb hilft HTL-Schülern dabei den Überblick zu behalten

WELS. Und auf einmal war alles zu. Das Motto hieß zuhause zu bleiben und nicht in die Schule gehen. Der Unterricht war plötzlich anders und so mancher verlor den Überblick. Dann kam aber ...

Ein versöhnlicher Zugang zum Begriff Corona

THALHEIM. Kein Lebensbereich blieb oder bleibt von der Corona-Krise verschont. Auch nicht die Musikschulen. In den letzten Wochen versuchten auch hier die Pädagogen, ihren Schülern per Video ...

Droh-Video war nur „eine Satire“

WELS. Diese Satire versteht wohl nur der Verfasser. In den Morgenstunden tauchte ein Video auf Instagram auf. Es ging um ein „BRG Wels Game“. In dem Video lädt der Protagonist eine Waffe und geht ...

Buchkirchner können mit Foto gewinnen

BUCHKIRCHEN. In der Tips-Ausgabe Wels am 10. Juni erscheint eine Ortsreportage über Buchkirchen. Bestandteile werden aktuelle Gemeindethemen und -projekte und Leser-Fotos sein.