Es ist ganz klar: Die Welser Pfadfinder holen das große Jubiläumsfest nach

Hits: 31
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 02.06.2020 08:42 Uhr

WELS. Die Pfadfinder hätten zu einem großen Fest mit Stadtgeländespiel und so weiter geladen. Der 6. Juni wäre das Datum gewesen um 90 Jahre Pfadfinder und 50 Jahre Pfadfinderinnen ordenlich zu feiern. Doch Corona verschiebt alles auf das Jahr 2021.

Der neue Termin für das Fest steht schon fest. Am 29. Mai 2021 wird dann eben 91/51 Jahre gefeiert. Für dieses Jahr wäre alles unter einem besonderen Motto gestanden. Denn es ging nicht nur um den Geburtstag, sondern auch um das Pfadfinderheim in der Gärtnerstraße. Dabei sollte auf die für die Sommerwochen vorgesehene Heimsanierung hingewiesen und Spenden gesammelt werden. Die Erneuerung der alten Ölheizung durch eine umweltbewusste Pelletsheizung, die Sanierung der Küche und der Sanitäranlagen mit Einbau von Duschen sollte präsentiert werden. Das alles wird eben 2021 ordentlich nachgeholt.

Viele Mitglieder

So alt wie die Zahlen erscheinen lassen, so alt fühlen sich die fast 300 Mitglieder der Welser  Pfadfinder keineswegs. Höchst lebendig bemühen sich Kinder und Jugendliche den Zielen der Pfadfinder gemäß sich umweltbewusst in der Natur zu bewegen. Zahlreiche ehrenamtlich tätige Leiter stärken in der Gemeinschaft die individuellen Kompetenzen, fördern die Persönlichkeitsentwicklung und alle gemeinsam versuchen Demokratie und Frieden zu leben.

Zusammenhalt

„Positives Zusammenleben in einer Stadt bedarf vielseitiger Bemühungen, exzellente Jugendarbeit ist eine davon“, weiß Markus Kitzberger, der aktuelle Elternratsobmann. Andreas Viechtbauer, Julia Heidlmair und Moritz Kitzmantel, die gemeinsam die Gruppe leiten, ergänzen weiters „Pfadfinderin, Pfadfinder sein heißt Abenteuer in der Gemeinschaft erleben, was wir selbst in dieser Corona-Phase über social media aufrechterhalten haben, so gut es eben möglich war.“

 

Weitere Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten zu den Welser Pfadfindern unter www.pfadfinder-wels.org

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tierquäler erschoss seinen Hund im Wald

PICHL/WELS. Mit einer Fausfeuerwaffe erschoss ein 60-Jähriger aus Wels-Land am Sonntagnachmittag seinen Hund in einem Waldstück in Pichl bei Wels. 

Hofübergabe bei Lions Marchtrenk/Welser-Heide

WELS/MARCHTRENK. Seine traditionelle Hofübergabe feierte der Lions Club Marchtrenk/Welser Heide dieses Jahr im Rahmen eines gemütlichen und exklusiven Clubabends im Welser Messerestaurant „Im ...

Margit Ziegelbäck ist neue Bezirksbäuerin

STEINHAUS/WELS-LAND. Als Nachfolgerin von Anita Straßmayr (Bad Wimsbach-Neydharting) ist die Steinhauserin Margit Ziegelbäck zur neuen Bezirksbäuerin gewählt worden.

Eine Bus-Chauffeurin die für die Kinder eine Vertrauensperson war

GUNSKIRCHEN/WELS. Vor 25 Jahren war eine Frau hinter dem Steuer eines Linienbusses eine Seltenheit. Regina Hüttmayr war die erste Frau in Wels die für ihre Firma sabtours Bus gefahren ist. Mehr ...

Agraria Wels auf 2022 verschoben

WELS. Die Messe Wels und der Club Landtechnik Austria haben beschlossen, die Agraria Wels von November 2020 auf 23. bis 26. November 2022 zu verschieben.

Goldhaubenfrauen unterstützen OÖ. Tafel

LAMBACH/WELS. Die Frauen der Goldhaubengruppe Lambach möchten die OÖ. Tafel tatkräftig unterstützen und selbst für bedürftige Menschen in der Welser Tafel kochen. Wegen der ...

Thalheim ist seit fünf Jahren Fairtrade-Gemeinde

THALHEIM. Am 25. September 2014 hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Thalheim einstimmig eine Resolution verabschiedet, dass die engagierten Aktivitäten des weltweiten fairen Handels (Fairtrade) ...

„Unser Ziel ist es, auch persönliche Entwicklung zu ermöglichen“

MARCHTRENK. „Wir wollen mehr bieten als andere Vereine und durch die gute Ausbildung unserer Trainer hochqualitativen Wettkampfsport und Nachwuchsarbeit auf höchsten Niveau bieten“, sagt Christine ...