Vorfreude auf den Welser Kulturherbst

Hits: 113
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 07.07.2020 13:04 Uhr

WELS. Die Kultursaison 2019/2020 war eine der herausforderndsten überhaupt. Jetzt blickt man zuversichtlich in den Herbst und auf die Wiedereröffnung des Stadttheaters. Was bringt der Neustart?

Dass aufgrund des Umbaus das Stadttheater rund eineinhalb Jahre nicht zur Verfügung stehen würde, war geplant und vorbereitet. Man wich in die Stadthalle und andere Säle aus. Die Absagen und Verschiebungen der Kulturveranstaltungen aufgrund der Covid-19-Pandemie machten die abgelaufenen Saison aber dann zu einer besonders herausfordernden Zeit. Leider sprangen viele Abonnenten in dieser „Auswärts-Saison“ ab. Diese und noch weitere will man in der Saison 2020/20212 wiedergewinnen.

Stadttheater-Eröffnung mit Welser-Möst

Am Freitag, 6. November wird das Stadttheater nach seiner Komplett-Sanierung mit einem Festakt wieder eröffnet (19.30 Uhr, Eintritt frei, Zählkarten). Es spielt das Orchester der Landesmusikschule Wels unter Direktorin Martina Franke. Franz Welser-Möst wird die Festansprache halten, Walter Rescheneder wird moderieren.

Die Eröffnungsproduktionen werden am Freitag, 13. und Samstag, 14. November über die Bühne gehen. Bei „Beschränkt beziehungsfähig“ handelt es sich um eine Uraufführung und echte Eigenproduktion. Schulen, Vereine, Theater- und Musikgruppen präsentieren sich gemeinsam auf der Bühne und im Orchestergraben. Die Proben beginnen im August.

Neue Konzepte

Im Stadttheater werden die Orchestermuschel, die Bestuhlung, der Boden und die Bühnentechnik erneuert. Einer Runderneuerung hat man auch die Werbelinie und das Abonnementkonzept unterzogen. Mit einer neuen Gold-Karte können Abonnenten künftig alle 36 Veranstaltungen aus dem Theater- und Konzertspielplan besuchen. Die neue Silber-Karte bietet wahlweise alle Abende des Theaterspielplanes oder alle Abende des Konzertspielplanes. Auch Spartenabos wird es geben.

Preislich besonders attraktiv sind die Abos für Familien oder die Jugend und der Schulspielplan (Aufführungen am Vormittag).

Durchdachte Spielpläne

Der von Helmut Schmidinger intendierte Konzertspielplan steht in der kommenden Saison unter dem Motto „Kontrapunkte“. Diese zeigen sich sowohl in der Saisonkonzeption als auch in den Konzertprogrammen (12 Konzerte). Zum Beispiel gibt es einen Abend aus der Blütezeit der kontrapunktischen Komponierkunst (19. Jänner) oder es werden Kontrapunkte mit einem Konzert mit der Gruppe „Mnozil Brass“ gesetzt (25. März).

Beim Theaterprogramm ist ein Mix aus bekannten Stücken und Neuheiten geplant. Besucher dürfen sich auf eine Operngala mit Jörg Schneider (22. November) oder einen Theaterabend mit Adele Neuhauser (17. Dezember) freuen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schwimmen: Medaillen in der Auster

WELS/GRAZ. Das Schwimmzentrum in der steirischen Landeshauptstadt hat ob der Architektur den Beinamen Auster erhalten. Ebendort kämpften nun die Schwimmer vieler Klassen um Medaillen.

Amtshaus und Kindergarten sind die nächsten größeren Projekte in Sipbachzell

SIPBACHZELL. Viel Zusammenhalt, Nachbarschaftshilfe und Eigenverantwortung hat Bürgermeister Heinrich Striegl während des Corona-Lockdowns im Frühjahr in der Gemeinde bemerkt. Weiters berichtet ...

„Vielfalt“ hat die erste Kerze auf der Geburtstagstorte ausgeblasen

WELS/WELS-LAND. Das Kulturmagazin „Vielfalt“ präsentiert in der Region einmal im Monat das reichhaltige Angebot. Bei einem Strategiemeeting in Neukirchen besprach das Team wie es weitergeht.

Tanzschule Santner: Urban Dance Style Kurse voll im Trend

WELS. Die Urban Dance Style Kurse der Tanzschule Santner sind perfekt für alle, die gerne zu moderner Musik schnell, präzise und energiegeladen ihren Emotionen Ausdruck verleihen möchten. ...

Hör-Tipp: Vergessen wir nicht auf das Wesentliche

WELS. Stellen Sie sich ein schönes neues Auto vor, Sie können jedoch nicht fahren oder besitzen keinen Führerschein. Das schränkt den Nutzen natürlich massiv ein. 

Hobby-Meteorologe macht Wetter-Prognosen für Raum Wels

SIPBACHZELL. Wie wird das Wetter? Für Gernot Schieder aus Leombach ist diese Frage ganz besonders faszinierend. Er ist Hobby-Meteorologe und betreibt seine eigene Wetterstation im Garten.

Regionalfux hilft Konsumenten regionale Produkte zu finden

WELS/ASCHACH. Das Bewusstsein für regionale Produkte steigt immer mehr, viele wissen aber nicht wo sie die Produkte bekommen. Das haben René Schwung aus Aschach/Donau und Jürgen Schieh ...

Die Stadt Marchtrenk startet eine große Investitionsoffensive

MARCHTRENK. In der Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause läutete das Gremium eine Investitionsoffensive ein. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist der Zusammenhalt und die finanziell mögliche ...