Junge Kicker werden in eigener Fußballschule ausgebildet

Hits: 83
Ein Teil der fußballbegeisterten Kids mit Stoni. Foto: Fußballschule
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 30.10.2020 08:18 Uhr

STEINERKIRCHEN. Seit vier Jahren kicken die jüngsten Steinerkirchner und Fischl-hamer in einer Fußballschule. Profi-Trainer Gerald Dickinger-Neuwirth zeigt wie es geht.

Zwischen 50 und 60 Kinder aus Steinerkirchen und Fischlham können ihre Freude am Fußballsport und an der Bewegung regelmäßig in der Fußballschule von Gerald Dickinger-Neuwirth ausleben. Das Projekt wurde 2016 zusammen mit dem FC Union Steinerkirchen gestartet. Wie bei den Profis wird geschaut, was in den Kids steckt und ein entsprechender theoretischer und praktischer Ausbildungsplan erstellt. Dazu gab es auch für die Nachwuchs-Trainer Workshops und Fortbildungen.

Zwei bis drei Mal in der Woche trainieren die Kids zwischen vier und 15 Jahren inzwischen. Sie werden in Beweglichkeit, Motorik, Schnelligkeit und Technik ausgebildet, dazu hat man sogar einen Motorikpark am Sportplatz errichtet. Am Wochenende steht ein Spiel oder ein Turnier an.

Camp auch im Sommer

Im Sommer gibt es zusätzlich ein viertägiges Fußballcamp in dem mit den Mädchen und Burschen noch ausgiebiger gesportelt werden kann. Spiel und Spaß kommen beim Camp auch nicht zu kurz. Spaß haben die Kids auch mit Stoni, dem Maskottchen, das nach Zeichnungen der Kinder entworfen wurde.

Die Arbeit der Trainer trägt schon Früchte, die Erfolge der letzten Jahre können sich sehen lassen. Vor allem in den Jahrgängen 2009/2010 und jünger, sind die Teams nahezu umgeschlagen.

Dickingers Herzensprojekt

Die Fußballschule ist das Herzensprojekt und Lebenswerk von Gerald Dickinger-Neuwirth, hauptberuflicher Projektmanager bei der ÖBB. Der Steinerkirchner ist seit über 20 Jahren mit vollem Einsatz Fußballtrainer und verfügt über die entsprechenden Lizenzen und viel Erfahrung.

Dickinger war vier Jahre lang Leiter des Landesausbildungszentrums, wechselte für fünf Jahre zum Lask als Trainer, sportlicher Leiter und Nachwuchsleiter und folgte dann dem Ruf des FC Pasching. Zwei Jahre war er auch beim Damen-Bundesliga-Verein Union Kleinmünchen tätig. 2016 wurde er von Bürgermeister Thomas Steinerberger dazu animiert, bei der Ausbildung der Fußballjugend mitzuhelfen.

Kommentar verfassen



Zigarettenautomaten aufgebrochen: Drei Vorfälle in einer Nacht

BEZIRK WELS-LAND. Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Samstag einen Zigarettenautomaten in Stadl-Paura auf. Auch in Gunskirchen und Thalheim bei Wels wurde auf diese ...

Motorradlenker bei Verkehrsunfall in Wels-Lichtenegg verletzt

WELS. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorrad hat sich Samstagnachmittag in Wels-Lichtenegg ereignet. Mindestens ein Motorradlenker wurde verletzt.

Raus aus der Krise: „Versprich nichts, komm einfach!“

WELS/STADL-PAURA. Petra erzählt ihre Lebensgeschichte, die geprägt war von ihrem Hang zum Alkohol. Aber sie redet auch davon, wie sie mit Hilfe der Anonymen Alkoholikern den Weg heraus fand.

Schwerpunktkontrollen in Wels: 605 Lenker zu schnell unterwegs

WELS. Ein Raser, der mit 151 Stundenkilometern durch eine 70er-Beschränkung in Wels eilte, ist nur eine von mehr als 600 Personen, die nach Schwerpunktkontrollen der Polizei ...

Umgestürzter Baum in Marchtrenk: Badgasse gesperrt

MARCHTRENK. Ein umgestürzter Baum sorgte Freitagnachmittag in Marchtrenk für einen Einsatz der Feuerwehr und des örtlichen Bauhofes.

Kaminbrand in Gunskirchen

GUNSKIRCHEN. In Gunskirchen, Bezirk Wels-Land, stand die Feuerwehr Freitagabend bei einem Kaminbrand bei einem Einfamilienwohnhaus im Einsatz.

Feuerwehr beseitigte Ölspur

SCHLEISSHEIM/WEISSKIRCHEN. Zwei Feuerwehren waren im Einsatz als am Freitag, 7. Mai, Vormittag, eine Ölspur gebunden werden musste.

Eine Person bei einem Unfall verletzt

WELS. Eine verletzte Person forderte ein Unfall im Stadtteil Pernau. Es gab einen heftigen Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Auto am Donnerstag, 6. Mai, Nachmittag.