Die Miva konnte auch 2020 viel bewirken

Hits: 25
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 23.02.2021 17:02 Uhr

STADL-PAURA. 298 Projekte in 53 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika mit einer Gesamtleistungssumme von 4,9 Millionen Euro – das ist die Leistungsbilanz der Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft (Miva) für das Jahr 2020.

Ob Ambulanzfahrzeuge für die in der Corona-Pandemie unabdingbare medizinische Versorgung, Geländefahrzeuge und Motorräder für die Verteilung von Lebensmittelnotpaketen, Rollstühle und Dreiräder – die gehbehinderten Menschen eine neue Perspektive und Lebensmut schenken – oder bergtüchtige Maultiere: Die Mobilität – ob in Afrika, Asien oder Lateinamerika – ist vielfältig und für die dort lebenden Menschen eine tägliche Herausforderung.

Möglich waren die Projekte durch viele Unterstützer, die den Auftrag der Organisation mitgetragen haben. Finanziert wurden 388 Fahrräder, 237 Autos, acht Busse und fünf Lkw genauso wie 28 Rollstühle, 100 Maultiere und ein Boot.

Projekte im Bereich der Gesundheit

Der Schwerpunkt der Projektarbeit lag im Bereich der Gesundheit. Fahrzeuge mit medizinischer Ausstattung sind notwendig, um Erkrankte zu versorgen. Missionare, Ordensschwestern, Ärzte und Sozialarbeiter sind gerade jetzt mehr denn je gefordert, für ihren Dienst mobil zu sein. Zudem sind Miva-Fahrzeuge für die Lieferung von oft dringend benötigten Lebensmittelnothilfepaketen unabkömmlich.

Der Beschaffungsbetrieb der Miva (BBM) wickelte im Auftrag von Hilfsorganisationen und Auftraggebern in den Partnerländern 320 Projekte in 27 Ländern ab. Neben der klassischen Medikamentenbeschaffung stand auch die kurzfristige Beschaffung von Hygieneartikeln im Fokus. 

„Mobilität ist jedoch teilbar und eine tägliche Herzensangelegenheit der Miva – vom oberösterreichischen Stadl-Paura aus in die weite Welt“, sagen die Verantwortlichen in der Miva-Zentrale in Stadl-Paura

Nähere Infos zur Organisation gibt es unter www.miva.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Spaßanruf“ bei Feuerwehr führte zu Großaufgebot an Einsatzkräften

WELS. Eine böswillige Alarmierung löste Sonntagvormittag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst, sowie der Polizei in Wels aus. Den Einsatzkräften wurde ein größerer ...

Fahrzeug krachte gegen Wildzaun: Verkehrsunfall auf Pyhrnpassstraße

THALHEIM/WELS. Nach einem Verkehrsunfall für rund eine Stunde nur einspurig befahrbar war am Samstagnachmittag die Pyhrnpassstraße in Thalheim bei Wels. Ein 29-Jähriger aus Wels war ...

Feuerwehreinsatz in Wels-Vogelweide

WELS. Ein kleinerer Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses in Wels-Vogelweide forderte in der Nacht auf Samstag eine verletzte Person.

Verkehrsunfall in Pennewang endete glimpflich

WELS. Glücklicherweise niemand verletzt wurde am späten Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in Pennewang, Bezirk Wels-Land. Ein Auto kollidierte nach einer Fahrt durch eine Wiese mit einem ...

Zwei Feuerwehren bei Kaminbrand im Einsatz

WELS. An einem ehemaligen Bauernhof in Wels-Neustadt war am Freitagnachmittag ein Feuer im Bereich des Kamins ausgebrochen. Zwei Feuerwehren standen im Einsatz.

Kaiser Josef Platz: 34 Wochen Bauzeit und das Werben um Verständnis

WELS. Auf jeden Regen folgt irgendwann Sonne. Auf Bauarbeiten im Herzen einer Stadt folgt der Aufschwung hoffen die Verantwortlichen, wenn es um den Umbau des Kaiser Josef Platzes geht. Aber die nächsten ...

Investition: Bahnhof Gunskirchen wird umgebaut

GUNSKIRCHEN. Es kann losgehen mit den Bauarbeiten. 6,4 Millionen Euro werden in den Bahnhof investiert. Es entstehen ein modernes Technikgebäude, neues elektronisches Stellwerk sowie ein neuer Wartebereich. ...

Bilanz: Herausforderndes Jahr für Doppler-Gruppe

WELS. Durch ein straffes Kostenmanagement und ein Zurückfahren auf die notwendigsten Kosten kann die Gruppe mit einem überaus positiven Ergebnis überraschen. Die Doppler Gruppe erreichte ...