Rosenpracht im prämierten Garten der Familie Haslinger

Hits: 65
(Foto: P. Haslinger)
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 17.06.2021 08:05 Uhr

OFFENHAUSEN. Der Garten der Familie Haslinger gehört zu den 50 schönsten im deutschsprachigen Raum. Am Sonntag, 20. Juni, können Besucher das Gartenparadies bestaunen und genießen.

Einen einzigartigen Überblick über die 50 schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum bietet das Buch zum Wettbewerb „Gärten des Jahres 2021“. Gartengestalter und -bauer sind hier eingeladen, besonders gelungene Privatgärten einzureichen. Den Wettbewerb vom Callway Verlag und Garten+Landschaft gibt es heuer schon zum sechsten Mal. Als einziger aus Österreich hat es dieses Jahr der Garten von Patrizia und Gerald Haslinger aus Offenhausen unter die 50 schönsten Gärten geschafft. Patrizia Haslinger, als „theHeartgardener“ professionelle Gartengestalterin, hat ihren eigenen Garten natürlich selbst designt.

Das 5.000 Quadratmeter große Gartenparadies ist in eine Hanglage eingebettet und zeichnet sich durch seine große Vielfalt aus. Gegärtnert wird hier biologisch und die „Natur gestaltet mit“. Auch ein 400 Quadratmeter großer Weingarten gehört dazu. Nachdem heuer etwas verspätet die Rosen so herrlich blühen, lädt die Familie Haslinger kurzfristig zu einem Gartentag. Bei Schönwetter (Infos auf der Homepage), können Besucher die ganze Rosenpracht bestaunen.

Offener Garten-Tag

Familie Haslinger Weinberg 17, Offenhausen

Sonntag, 20. Juni, 10 bis 17 Uhr

Eintritt: 8 Euro (inkl. ein Glas Rosenprosecco oder -sirup), für Kinder Eintritt frei, 3G-Regel

www.theHeartgardener.at

Kommentar verfassen



Soroptimistinnen: Eine Wanderung zum 100. Geburtstag

WELS. Vor 100 gründeten sich die Soroptimistinnen: „Das Motto der Geburtstagsveranstaltung lautet „100 Jahre – 100 Tage – 100.000 Frauen,“ erklärt die Incoming Präsidentin des Welser Damenserviceclubs, ...

Schmidinger Giraffendame übersiedelt nach Riga

KRENGLBACH. Wakilia, die 2019 im Zoo Schmiding geborene Giraffendame, übersiedelt in den Zoo Riga in  Lettland. Dort soll sie mit einem blutsfremden Männchen bald ihre eigene Familie ...

E-Ladestationen: Wels als Standort-Primus

WELS. E-Mobilität ist weiter im Vormarsch. Eine europaweite Analyse zeigt, dass die Stadt mit 49 Ladestationen das dichteste E-Tankstellennetz aller österreichischen Städte hat.

Projekt: Breitband-Ausbau geht weiter

BUCHKIRCHEN. Im vergangenen Herbst konnte das Breitband-Projekt für Niederlaab fertig gestellt werden. Mit dem Serviceprovider LinzNet erfolgt der Ausbau für weitere Ortsteile.

Bad Wimsbach hat zweiten Auditprozess gestartet

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Um eine zertifizierte familienfreundliche Gemeinde zu bleiben, haben sich Gemeinderäte und Vereinsvertreter mit der Kinder- und Familienfreundlichkeit im Ort beschäftigt. ...

Hippmanns laden zum Ball

WELS. Gute Nachrichten gibt es für alle Tanzbegeisterten: Der Sommernachtsball der Tanzschule Hippmann darf am Samstag, 24. Juli, stattfinden und wird Österreichs erster „echter“ Ball des Jahres ...

Kunsthandwerk und Genuss im Schloss

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Im Schloss Wimsbach zeigen am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, jeweils von 10 bis 19 Uhr, über 70 Kunsthandwerker aus vier Nationen ihre Arbeiten. 

Krenglbacher Zentrum wird für die kommenden Monate kunterbunt

KRENGLBACH. Pop-up-Stores liegen im Trend. Für die Sommermonate öffnet auch im Zentrum ein solcher. Unter dem Titel „Kunterbunt“ haben sich engagierte Bürger zusammengeschlossen. Seit Jahren stehen ...