Sieben Jahre Haft für ehemaligen Welser Handy Händler

Hits: 580
Der Prozess am Welser Landesgericht dauerte mehrere Monate. (Foto: Tips)
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 24.06.2021 09:03 Uhr

WELS. Auf einmal ging es im Prozess gegen einen ehemaligen Apple Händler schnell. Das Urteil für den 50-jährigen Hauptangeklagten: Sieben Jahre Haft. sowohl Staatsanwaltschaft als auch der Angeklagte legten Berufung ein. Damit ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.

Am vorletzten Prozesstag betonte der Angeklagte, dass er „unschuldig sei“ und „dass die die Insolvenz des fusionierten Unternehmens mit einem österreichweiten Filialnetz und 320 Mitarbeitern eine Folge widriger Umstände sei“. Er sei als Eigentümer immer wieder überstimmt worden. Das Management habe Fehler gemacht, er nicht. das Gericht folgte seiner Argumentation nicht. Der 50-jährige Hauptangeklagte wurde wegen schweren Betrugs, betrügerischer Krida und Falschaussage zu sieben Jahren unbedingter Haft (noch nicht rechtskräftig) verurteilt. Laut Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft hat der Welser einen Schaden von mehr als fünf Millionen Euro zu verantworten. Nach der Fusion von mcworld mit mcshark rutschte zuerst mcworld und dann alle weiteren Firmen des Welser in die Pleite.  Als Beitragstäter mussten sich auch ein ehemaliger Vertrauter, der in mehreren Gesellschaften als Geschäftsführer agierte, und die Ex-Frau verantworten. Der Zweitangeklagte wurde zu 16.000 Euro Geldstrafe und zu 16 Monaten bedingter Haft verurteilt, die Ex-Frau zu einer bedingten Haftstrafe von zwölf Monaten.

Kommentar verfassen



E-Ladestationen: Wels als Standort-Primus

WELS. E-Mobilität ist weiter im Vormarsch. Eine europaweite Analyse zeigt, dass die Stadt mit 49 Ladestationen das dichteste E-Tankstellennetz aller österreichischen Städte hat.

Projekt: Breitband-Ausbau geht weiter

BUCHKIRCHEN. Im vergangenen Herbst konnte das Breitband-Projekt für Niederlaab fertig gestellt werden. Mit dem Serviceprovider LinzNet erfolgt der Ausbau für weitere Ortsteile.

Bad Wimsbach hat zweiten Auditprozess gestartet

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Um eine zertifizierte familienfreundliche Gemeinde zu bleiben, haben sich Gemeinderäte und Vereinsvertreter mit der Kinder- und Familienfreundlichkeit im Ort beschäftigt. ...

Hippmanns laden zum Ball

WELS. Gute Nachrichten gibt es für alle Tanzbegeisterten: Der Sommernachtsball der Tanzschule Hippmann darf am Samstag, 24. Juli, stattfinden und wird Österreichs erster „echter“ Ball des Jahres ...

Kunsthandwerk und Genuss im Schloss

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Im Schloss Wimsbach zeigen am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, jeweils von 10 bis 19 Uhr, über 70 Kunsthandwerker aus vier Nationen ihre Arbeiten. 

Krenglbacher Zentrum wird für die kommenden Monate kunterbunt

KRENGLBACH. Pop-up-Stores liegen im Trend. Für die Sommermonate öffnet auch im Zentrum ein solcher. Unter dem Titel „Kunterbunt“ haben sich engagierte Bürger zusammengeschlossen. Seit Jahren stehen ...

Alexandra Klausner nach ihrem Abnehmerfolg: „easylife hat mein Leben verändert“

OÖ. Nach 15 Jahren Übergewicht und Unwohlsein bei jeder Bewegung, wollte Alexandra Klausner ihren Wunsch vom Abnehmen endlich verwirklichen. Mit der Stoffwechseltherapie von easylife schaffte ...

Bernhard Winkler veröffentlicht nach Sachbüchern ersten Krimi

WELS. Ein gebürtiger Inzersdorfer, der jetzt in der Messestadt lebt, ist nach zwei Sachbüchern unter die Krimiautoren gegangen.