Donnerstag 25. April 2024
KW 17


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Rauchen in der Gastro: Es qualmt in der Stadt Wels

Gerald Nowak, 20.02.2024 18:00

WELS. Offiziell gab es in der Stadt keine Anzeigen. Inoffiziell gab es aber nicht nur unter den Nachtschwärmern heftige Diskussionen rund um das Thema Rauchen. Tips hörte sich bei Lokalbetreibern aber auch in der Politik um.

Ein Aschenbecher an einer Wand vor einem Welser Lokal (Foto: tips)
Ein Aschenbecher an einer Wand vor einem Welser Lokal (Foto: tips)

Inzwischen ist bei einigen Lokalbetreibern bei den Social Media Accounts ein Säuberungsprozess eingetreten. Fotos auf denen Aschenbecher oder Zigaretten zu sehen sind, sind gelöscht. Tips fragte bei den Betreibern nach. Aber es gab entweder keine Antwort oder eher etwas weniger Freundliches als Replik. Auffallend ist trotzdem, dass vor allem in der Hafergasse auf einmal vor allen Lokalen wieder Stehtische mit Aschenbechern standen.

„Unsere Gäste sind froh“

Das Rewü ist das Urgestein unter den Lokalen in der Hafergasse: „Wir haben uns immer an das Rauchverbot gehalten. Es gab immer einen Stehtisch vor dem Lokal, wo unsere Gäste rauchen können“, sagt Patrik Sorgan. „Unsere Gäste sind sogar froh, dass bei uns nicht geraucht wird. Wir tolerieren das auch nicht. Nicht einmal zu späterer Stunde“. Sorgan hörte immer wieder von Besuchern, dass da und dort es toleriert wird: „Bei uns ist das kein Thema. Wir wollen auch niemanden vernadern“.

Ähnlich sieht das auch ein anderer Wirt, der aber anonym bleiben will: „Gäste kommen und sagen dass in dem Lokal geraucht werden darf. Aber bei mir gibt es das nicht“. Mehr will er dazu nicht sagen. Außer, dass Kontrollen vielleicht gut wären. Aber er fürchtet auch Vernaderung von Kollegen.

Lokaltour zum Gespräch genutzt

FP-Vizebürgermeister Gerhard Kroiß hat selbst früher geraucht: „Ich bin froh, dass in Lokalen nicht mehr geraucht werden darf. Die Kleidung stinkt nicht mehr. In der Faschingszeit waren wir unterwegs, um mit den Wirten zu sprechen und sie zu sensibilisieren, dass sie Rauchen nicht tolerieren sollen. Anzeige ist mir aber keine bekannt“.

Die SPÖ hatte Kroiß in seiner Eigenschaft als Sicherheitsreferent kritisiert. Er müsse aktiv gegen die Verstöße vorgehen und nicht nur abwarten. „Die Bürger erwarten eine klare Positionierung und konkrete Maßnahmen, um das Rauchverbot durchzusetzen und die öffentliche Gesundheit zu schützen“, kritisiert SP-Vizebürgermeister Klaus Schinninger. Kroiß stecke nur den Kopf in den Sand.

Das wiederum lässt die FPÖ erzürnen und FP-Bürgermeister Andreas Rabl richtet Schinninger aus: „Er kann auch mit der Exekutive reden oder Bewusstseinskampagnen starten. Aber er tut nichts.“ Also wird der Ball hin und her gespielt.

Klare Kontrollorgane gibt es ohne Anlassfall freilich nicht. Dann ist den Hinweisen nachzugehen. Es kann aber zu Kontrollen seitens der Behörden kommen. Wenn bei so einem Besuch geraucht wird, dann folgen Anzeigen. Eigene Überprüfungen zur Einhaltung des gesetzlichen Verbots ohne Anlassfall gibt es aber nicht.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Eberstalzeller Goldhauben spenden für Rollende Engel

Eberstalzeller Goldhauben spenden für Rollende Engel

EBERSTALZELL. Der Verein Rollende Engel, der Menschen ihren letzten Wunsch erfüllt, darf sich über 2.000 Euro von der Goldhaubengruppe Eberstalzell ...

Tips - total regional Mag. Ingrid Oberndorfer
abz Lambach freut sich über neue Landwirtschafts-Meister

abz Lambach freut sich über neue Landwirtschafts-Meister

LAMBACH. In der Fachschule Lambach haben zwei Kandidatinnen und elf Kandidaten die Meisterprüfung Landwirtschaft erfolgreich abgelegt. Darunter ...

Tips - total regional Mag. Ingrid Oberndorfer
„Oberösterreich muss Land der Arbeit und Produktion bleiben“

„Oberösterreich muss Land der Arbeit und Produktion bleiben“

WELS. Das Verbrenner-Aus in Europa überdenken, die Regularien und Bürokratie entwirren, dazu Menschen in Vollzeitbeschäftigung bringen. Das ...

Tips - total regional Gerald Nowak
Sattledter Mostkost war ein voller Erfolg

Sattledter Mostkost war ein voller Erfolg

SATTLEDT. Über 700 verkaufte regionale Schnitzel, unzählige Liter getrunkener Most und gute Stimmung - die Sattledter Mostkost war wieder einmal ...

Tips - total regional Mag. Ingrid Oberndorfer
Lambacher Pferdewirte begeisterten bei Parade mit Helden von gestern photo_library

Lambacher Pferdewirte begeisterten bei Parade mit "Helden von gestern"

LAMBACH. Ein riesiger Erfolg war die traditionelle Parade „Heiße Eisen“ der Lambacher Pferdewirte. Im Pferdezentrum Stadl-Paura präsentierten ...

Tips - total regional Mag. Ingrid Oberndorfer
Unternehmerabend der Raiffeisenbank Wels regte zum Nachdenken an photo_library

Unternehmerabend der Raiffeisenbank Wels regte zum Nachdenken an

WELS. Über 160 Firmen- und Privatkunden waren beim schon traditionellen Unternehmerabend der Raiffeisenbank Wels im Stadttheater zu Gast. Den ...

Tips - total regional Mag. Ingrid Oberndorfer
Leukämie: Typisierungsaktion in Eberstalzell rettet Nordamerikaner das Leben photo_library

Leukämie: Typisierungsaktion in Eberstalzell rettet Nordamerikaner das Leben

EBERSTALZELL. Die Katholische Frauenbewegung organisierte im September 2021 gemeinsam mit dem Verein „Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich“ ...

Tips - total regional Gerald Nowak
Mordprozess in Wels: 40-Jähriger soll aus Eifersucht zugestochen haben photo_library

Mordprozess in Wels: 40-Jähriger soll aus Eifersucht zugestochen haben

WELS. Ein 40-jähriger Montenegriner muss sich am Mittwoch vor dem Landesgericht Wels wegen Mordes an einem 40-jährigen Bosnier verantworten. ...

Tips - total regional Online Redaktion