Desinfektion durch Buchkirchner Unternehmen: „Infektionen ausgeschlossen“

Hits: 632
Desinfektion durch Buchkirchner Unternehmen: Infektionen ausgeschlossen

Desinfektion durch Buchkirchner Unternehmen: „Infektionen ausgeschlossen“

„Alles, was die Luft berührt, wird durch den HBL-Hygienenebel desinfiziert. Mittels spezieller Ultraschallvernebelung kann bei laufendem Betrieb, zum Beispiel in Krankenhäusern, Arztpraxen, Betrieben insbesondere Lebensmittelgeschäften und Gemeindeämtern, eine stetig keimfreie Umgebung geschaffen werden“, erklären die beiden Geschäftsführer Mario Haidinger und Manuel Hochmeier.HygienenebelDer Vorgang funktioniert mittels Luftreinigungsgerät, das mit einer antibakteriellen Flüssigkeit gefüllt wird und an moderne Luftbefeuchter erinnert. Betriebe und Institutionen, die für unseren Systemerhalt sorgen, können sich durch den Einsatz des geruchlosen Hygienenebels dauerhaft vor eventuellen Ansteckungen schützen. Neben acht Welser Apotheken, wurde auch bereits die Spar-Filiale in Gunskirchen sowie das Gemeindeamt Weißkirchen mit den handlichen Nebelapparaten ausgestattet.„Eine Infektion mit Covid-19 oder anderen Krankheitserregern ist somit ausgeschlossen“, so der Hersteller. Ideal auch für Private„Der HBL-Hygienenebel enthält kein Chlor, ist dermatologisch getestet und biologisch unbedenklich für Menschen. Auch Oberflächen wie Tische, Tastaturen, Mobiltelefone, Türklinken, Wascharmaturen, etc. werden im Zuge der Anwendung desinfiziert und das in einer einfachen Art, wie es mit keinem anderen handelsüblichen Desinfektionsmittel möglich ist. Somit ist dieses Produkt auch ideal für den Privathaushalt geeignet“, empfiehlt Hochmeier. Foto: HBL Haidinger
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 25.03.2020 18:58 Uhr

BUCHKIRCHEN. Das Buchkirchner Unternehmen HBL-Haidinger präsentiert mit seiner patentierten Raumluft-Desinfektion eine nachweislich effektive Präventivanwendung, die alle Bakterien und Viren, dabei auch das Coronavirus (Covid-19), abtötet.

„Alles, was die Luft berührt, wird durch den HBL-Hygienenebel desinfiziert. Mittels spezieller Ultraschallvernebelung kann bei laufendem Betrieb, zum Beispiel in Krankenhäusern, Arztpraxen, Betrieben insbesondere Lebensmittelgeschäften und Gemeindeämtern, eine stetig keimfreie Umgebung geschaffen werden“, erklären die beiden Geschäftsführer Mario Haidinger und Manuel Hochmeier.

Hygienenebel

Der Vorgang funktioniert mittels Luftreinigungsgerät, das mit einer antibakteriellen Flüssigkeit gefüllt wird und an moderne Luftbefeuchter erinnert. Betriebe und Institutionen, die für unseren Systemerhalt sorgen, können sich durch den Einsatz des geruchlosen Hygienenebels dauerhaft vor eventuellen Ansteckungen schützen. Neben acht Welser Apotheken, wurde auch bereits die Spar-Filiale in Gunskirchen sowie das Gemeindeamt Weißkirchen mit den handlichen Nebelapparaten ausgestattet „“Eine Infektion mit Covid-19 oder anderen Krankheitserregern ist somit ausgeschlossen„, so der Hersteller.

Auch für Private

“Der HBL-Hygienenebel enthält kein Chlor, ist dermatologisch getestet und biologisch unbedenklich für Menschen. Auch Oberflächen wie Tische, Tastaturen, Mobiltelefone, Türklinken, Wascharmaturen, etc. werden im Zuge der Anwendung desinfiziert und das in einer einfachen Art, wie es mit keinem anderen handelsüblichen Desinfektionsmittel möglich ist. Somit ist dieses Produkt auch ideal für den Privathaushalt geeignet„, empfiehlt Hochmeier.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tips-Leser aus Offenhausen können mit Foto gewinnen

OFFENHAUSEN. Am 30. September erscheint in der Tips Wels eine Ortsreportage über Offenhausen. Bestandteile werden aktuelle Gemeindethemen und Leser-Fotos sein. Ein bisschen Glück kann man auch ...

Wels will Universitätsstadt werden

WELS. Oberösterreich bekommt eine Technische Universität. „Es muss nicht alles in Linz sein“, sagt die Stadt und zählt die Vorteile auf, die für Wels sprechen: Optimale Infrastruktur, ...

Dusch- und Badrenovierung: „Unser Bad ist gelungen“

THALHEIM. Rundum zufriedene Kunden sind die beste Werbung und darum freuen sich Irene Ensinger und Klaus Gföhler, die Geschäftsführer von VitaBad, auch über das Lob einer Familie aus ...

Krabbelstube: Fünfte Gruppe für Gunskirchen

GUNSKIRCHEN. In der Marktgemeinde ist seit einigen Jahren der Zuzug von jungen Familien ungebrochen. So ist auch eine Ausweitung der Kinderbetreuung notwendig. Mit der fünften Krabbelstubengruppe ...

Flyers Kader ist komplett

WELS. Es wartet ein echter Härtetest auf die Raiffeisen Flyers. In eigener Halle spielen die Superliga-Basketballer am Freitag, 18. September, um 19 Uhr gegen den deutschen Erstligisten MBC. ...

Freizeitanlage Wimpassing: Schranken für den Parkplatz

WELS. Die Kontrollen durch die Polizei und die Ordnungswache haben nichts gebracht. Am Parkplatz bei der Freizeitanlage Wimpassing trafen sich des nächtens immer wieder KFZ-Lenker aus Nah und Fern ...

Mobilitätwoche: Klimafreundlich unterwegs sein

WELS/THALHEIM. „Klima-freundliche Mobilität für Alle“ ist das Motto der Europäischen Mobilitätswoche von Mittwoch, 16. bis Dienstag, 22. September.

Wohnung brannte nach E-Scooter-Explosion völlig aus

WELS. Mehrere Anrufer meldeten am Mittwoch, 16. September 2020 um 21.15 Uhr einen Wohnungsbrand im vierten Obergeschoss eines Gebäudes in der Welser Innenstadt. Vor Eintreffen der Feuerwehr ...