Wirtschaftskammer Wels Stadt: Mit fünf Kernthemen in die neue Funktionsperiode

Hits: 167
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 25.07.2020 07:40 Uhr

WELS. Franz Edlbauer steht weiterhin an der Spitze der Wirtschaftsvertretung der Stadt-Wels. Nach der WKO-Wahl im März wurde bei der konstituierenden Sitzung der neue Bezirksstellen-Ausschuss für die kommenden fünf Jahre angelobt.

Franz Edlbauer ist als Obmann der WKO Wels-Stadt auch direkter Repräsentant für die mehr als 5.000 Unternehmer in der Messestadt.

Spannende Zeiten

Spannend und herausfordernd nennt Edlbauer, der seit 2018 Obmann der Wirtschaftskammer Wels Stadt ist, die Zeiten. Durch die Corona-Pandemie ist eben eine zusätzliche Herausforderung dazugekommen. Nichtsdestotrotz gibt es fünf Kernthemen für den Unternehmer: „Wir müssen den Fachkräfte- und Lehrlingsmangel durch gezielte Initiativen entgegenwirken“, sagt Edlbauer. Ein Dauerbrenner bleibt das Thema Betriebsansiedelungen und Erweiterungen. „Wir werden Flächen brauchen. Deswegen benötigt der Wirtschaftspark Voralpenland mehr Schwung und Energie“, fordert der WKO-Obmann.

Schwung für die Innenstadt

Mit der Umgestaltung Kaiser Josef Platz erwartet sich Edlbauer mehr Schwung für die Innenstadt. Das Wirtschaftsservice leistet bei Ansiedelungen neuer Geschäfte wertvolle Arbeit: „Doch auch in diesem Bereich muss man in die Zukunft schauen und darüber diskutieren wie sich die Stadt entwickeln soll. Dazu gehört auch ein neues Verkehrskonzept und ein neues Verkehrsleitsystem für rasche Ost-West-Verbindung und für die Innenstadt samt Radwegenetz“. Bei der Messe fordert der Obmann langfristiger Plan zur Absicherung der Messe als wichtiger Wirtschaftsfaktor für die gesamte Region.

Fakten

Edlbauer (53), studierter Betriebswirt, führt seit 2008 als geschäftsführender Gesellschafter das international tätige Ersatzteilunternehmen für Landtechnikhändler und -Werkstätten Prillinger, das er zusammen mit seiner Gattin in dritter Generation übernahm. Das Welser Familienunternehmen hält aktuell Niederlassungen in sieben Ländern Europas, mit Schwerpunkt auf Österreich und den angrenzenden Ländern.

Neuer Bezirksstellen-Ausschuss der WKO Wels-Stadt:

Horst Felbermayr, Felbermayr Holding, Spezialtransporte & Bau, Monika Herrnbauer-Thaler, Thaler, Kaminöfen & Rauchfangkehrerin, Alexandra Platzer, Hotel Alexandra, Hotellerie, Daniel Mittermair, Treuhand Union, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer & Unternehmensberatung, Astrid Pöcherstorfer-Wolf, Olivi, Gastronomie, Harald Plöckinger, Geschäftsführer der Rübig, Peter Sönser, Peter Sönser KG, Unternehmensberatung und Unternehmensorganisation, Alexander Klaus Schönberger, Projektagentur – Werksvertretungen, Christa Raggl-Mühlberger, Christa Raggl-Mühlberger, Mode- und Bekleidungshandel. In den Bezirksstellenausschuss kooptiert wurden weiters die Bezirksvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“, Sybille Prähofer, AZ Marketing und Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die Bauarbeiten für den neuen KJ haben begonnen

WELS. Stadtplatz und Fußgängerzonen im Zentrum sind schon saniert. Nun erfolgt mit dem Umbau des Kaiser-Josef-Platzes der nächste Schritt. Die Eww Gruppe startet mit ihren Arbeiten an den ...

Corona-Spaziergang durch Wels für „Freiheit und Frieden“

WELS. Die Welle an Spaziergängen gegen die Corona-Maßnahmen hat jetzt auch die Stadt erreicht. Rund 100 Personen waren am Sonntag, 24. Jänner, durch das Zentrum unterwegs. Treffpunkt war ...

Pfarre heizt nun klimafreundlich

MARCHTRENK. Die Katholische Pfarre ist auf ein umweltfreundliches Heizsystem umgestiegen. Man heizt nun mit Pellets anstatt mit Öl - eine große Investition für die Pfarre.

Mit 108 km/h durchs Stadtgebiet: Raser angezeigt

WELS. Mit 108 Stundenkilometern und seiner sechsjährigen Tochter am Rücksitz war ein 38-jähriger Kroate am Samstag gegen 17 Uhr auf der Salzburger Straße in Wels unterwegs. Erlaubt sind ...

Großzügig an Miva gespendet

STADL-PAURA/BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. 1.000 Euro und damit zehn Fahrräder für Menschen in den ärmsten Ländern der Welt finanziert Markus Müller vom Autohaus Müller mit seiner ...

Gratis-Tests starten flächendeckend

WELS/WELS-LAND. Der Vorschlag nach Gratis-Teststationen in allen Bezirken geistert seit vielen Wochen in der Öffentlichkeit. Nach fünf Standorten für ganz Oberösterreich gibt es nun ...

Leistungsabzeichen an junge Musiker

WELS-LAND/WELS. 84 Musiker aus dem Bezirk Wels-Land und der Stadt Wels, die ein Blasinstrument oder das Schlagwerk in einer Landesmusikschule erlernen, zeigten im Jahr 2020 besonderen Fleiß und Ausdauer. ...

Rekordumsatz für die Wels Card: 1,8 Millionen Euro im Jahr 2020

WELS. Trotz dreier Lockdowns hat die Wels Card nichts an Zugkraft verloren. Ganz im Gegenteil. Der Jahresumsatz für 2020 beträgt 1,8 Millionen Euro.