Staatspreis für nachhaltige Waldbewirtschaftung für Florian Fritsch

Gerald Nowak Tips Redaktion Gerald Nowak, 06.10.2022 10:55 Uhr

GUNSKIRCHEN. Kyril hatte in seinem Wald ordentlich gewütet. Die Wiederaufforstung ist aber ein Musterprojekt, das auch dem Bund nicht verborgen blieb. So gab es für Florian Fritsch den Staatspreis für nachhaltige Waldbewirtschaftung aus den Händen von Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig (VP).

Der Staatspreis ging an Fritsch für sein Projekt „15 Jahre nach Kyrill“, in dem es um Aufforstung und Verbesserung der Biodiversität nach Orkanschäden geht. Der Orkan Kyrill richtete am 40-jährigen Fichtenbestand einen Totalschaden an. Innerhalb von 15 Jahren wurde die zerstörte Fläche mit Mischbaumarten aufgeforstet. Durch das Erschaffen von ökologischen Nischen wurde die Biodiversität erhöht.

Kommentar verfassen



Das Messegelände schrumpft ab 2024: Eine Strategie braucht es jetzt

WELS. Die Agraria kommt erst wieder 2026. Bis dahin wird sich am Erscheinungsbild des Areals aber einiges geändert haben. Die Hallen 1 bis 13 entlang der Traun sind verschwunden. Der Anriss beginnt 2024, ...

Klarer Heimsieg für die Welser Cracks

WELS. Der EC WinWin bleibt in der höchsten oberösterreichischen Spielklasse auch nach der fünften Partie ungeschlagen. Gegen die Puckjäger Traun feierten die Cracks einen klaren 12:1 Heimerfolg.

Trio lockte Mann in Falle und raubte ihn aus

GUNSKIRCHEN. Seine Ex-Freundin, deren neuer Freund und ein weiterer Bekannter der beiden haben Montagnacht einen 32-Jährigen aus dem Bezirk Ried in eine Falle gelockt und ausgeraubt.

Welser Imker auf Verteil-Tour

WELS. Der Imkerverein darf sich über ein gutes Ertragsjahr freuen. So konnten 130 Gläser Wels-Land-Honig an zwei Sozialeinrichtungen übergeben werden.

Schleißheimer Adventmarkt

SCHLEISSHEIM.„Das gibt es ja nicht, dass es keinen gibt“ – vor mehr als 22 Jahren gab der damalige Bürgermeister Manfred Zauner den Anstoß zu einem Adventmarkt im Ort. Heute ist dieser einer der ...

Betrunkener fuhr bei Rot über Ampel, Polizeiauto musste stark abbremsen

WELS. In der Nacht auf Samstag ist in Wels ein Betrunkener bei Rot über eine Ampel gefahren. Ausgerechnet ein Polizeiauto musste dadurch stark abbremsen.

Großaufgebot an Einsatzkräften bei Ammoniak-Austritt bei Resch & Frisch

WELS. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war Freitagmittag bei einem Ammoniak-Austritt in der Großbäckerei Resch & Frisch in Wels-Schafwiesen im Einsatz. ...

Agraria 2022: „Es braucht gezielte Maßnahmen!“

WELS. Die Agraria ist die größte landwirtschaftliche Fachmesse Österreichs. Deswegen sind die Botschaften, die ausgesendet werden, besonders. Landesrätin Michaela Langer-Weniger (VP) stellte beim Empfang ...