Tourenskisaison auf der Forsteralm beginnt mit schwerem Unfall

Hits: 425
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 29.11.2021 09:00 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS.

Der Schneefall vom 26. November 2021 hat einen frühen Beginn der Skitourensaison gebracht. Auf der Forsteralm waren am Samstag (27. November) mehr als 200 Skibergsteiger unterwegs, leider gab es bereits einen schweren Unfall.

Durch eine vermutlich vereiste Bindung löste sich kurz nach Beginn der Abfahrt vom Lehnereck (1.005 m) ein Ski bei der versierten Tourenskifahrerin, Spitzenalpinistin, Kletterinstruktorin, Sporttherapeutin und Alpenvereinsfunktionärin aus dem Bezirk Amstetten. Dadurch kam sie so unglücklich zu Sturz, dass sie sich eine schwere Unterschenkelverletzung zuzog. Zwei zufällig anwesende Bergretter der Ortsstelle Amstetten und drei freiwilliger Helfer, darunter ein Sanitäter des Roten Kreuzes Waidhofen/Ybbs, leiteten sofort die Rettungsmaßnahmen ein. Leider war der Hubschrauber C15 nicht einsatzbereit. Wegen der beginnenden Dämmerung kam eine Bergung mit anderen Hubschraubern nicht mehr in Frage und auch der Nachtflughelikopter aus Krems war nicht einsatzfähig. Zur terrestrischen Bergung musste Bergegerät aus der Diensthütte der Bergrettung von der Forsteralm herbeigebracht werden und nach circa zweieinhalb Stunden anstrengender Bergung konnte die Schwerverletzte dem Notarzt und Rettungswagen aus Waidhofen auf der Forsterau übergeben werden.

Erinnerung an Erste-Hilfe-Pflicht

Erinnert sei bei dieser Gelegenheit, dass wie im Straßenverkehr eine Erste-Hilfe-Pflicht besteht, es gilt: Jeder Mensch ist verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten, sofern dies zumutbar ist beziehungsweise der Betroffene sich dabei nicht selbst in Gefahr bringt. Wer nicht hilft, macht sich strafbar. Die Bergrettung bedankt sich sehr herzlich für die tatkräftige und selbstlose Unterstützung durch die freiwilligen Helfer. Diese Bergkameraden haben in bewundernswerter Weise bedeutend mehr geleistet, als man in solchen Fällen erwarten kann.

Gute Ausrüstung auch auf Kurz-Touren

„Wir ersuchen alle Tourengeher, auch auf kurzen Touren, nur gut ausgerüstet unterwegs zu sein, warme Bekleidung, Notfallapotheke, Stirnlampe, aufgeladenes Handy und Lawinenausrüstung mitzuführen!“, so die Bergrettung. Im Notfall den Alpin-Notruf 140 wählen! Im Grenzgebiet zu Oberösterreich oder der Steiermark die Notfallnummer mit einer niederösterreichischen Vorwahl wählen (Beispiel: 07472/140 oder 07442/140), da der Notruf dann unverzüglich zur Bergrettung Niederösterreich/Wien gelangt und wertvolle Zeit gespart werden kann.

30 Ortsstellen in NÖ und Wien

Die Bergrettung Niederösterreich/Wien (ÖBRD NÖ/W) umfasst 30 Ortsstellen mit insgesamt etwa 1.400 Bergrettern. Die Ortsstelle Amstetten stellt 53 Bergretter; davon 29 aktive Bergretter, eine junge Bergretterin und fünf junge Bergretter sind in Ausbildung. Die Mitglieder des ÖBRD NÖ/W stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bei jedem Wetter freiwillig und unentgeltlich bereit, um bei einem Unfall im unwegsamen Gelände rasch und effizient helfen zu können. Der geografische Wirkungsbereich erstreckt sich von den alpinen Regionen in Niederösterreich über den südlichen Wienerwald bis zur Donau. Bergungen von Tieren im alpinen oder unwegsamen Gelände werden von der Bergrettung ebenfalls durchgeführt.

Mehr Informationen:https://bergrettung-nw.at https://amstetten.bergrettung-nw.at/

Kommentar verfassen



Cityflitzer an Franziska Six übergeben

WAIDHOFEN/YBBS. Rund 80 Kunden hatten beim Waidhofner Weihnachtsgewinnspiel das Glück auf ihrer Seite. Sie dürfen sich über einen von vielen Sachpreisen und Gutscheinen freuen. Nun wurden auch die elf ...

Tagesbestzeit für Lorenz Schachinger

WAIDHOFEN/YBBS. Der erste Riesenslalom der Saison im Rahmen des NÖ Raiffeisen Club Nachwuchscups fand am 6. Jänner am Hochkar (Draxlerloch) statt. In zwei Durchgängen mit jeweils 26 Toren mussten die ...

Podestplätze für Lena Offenberger bei FIS-Rennen

WAIDHOFEN/YBBS. Die 16-jährige Sportunion-Athletin Lena Offenberger startete am 28. Dezember 2021 mit der Raiffeisen FIS Serie Tirol in die diesjährige Rennraison. Zur Austragung gelangten in Hochfügen ...

Gemeinderatswahl 2022: Briefwahl ab 12. Jänner möglich

WAIDHOFEN/YBBS. Waidhofen wählt am Sonntag, 30. Jänner 2022, einen neuen Gemeinderat. Da die Omikron-Variante des Coronavirus auch vor Waidhofen nicht halt machen wird, weist der Magistrat bereits jetzt ...

Sportunion Kids starten mit Top-Platzierungen in die Rennsaison

WAIDHOFEN/YBBS. Bei eisigen Temperaturen starteten 13 motivierte Kinderläufer der Sportunion Wintersport Waidhofen/Ybbs beim NÖ Landeskinderrennen auf der Mariazeller Bürgeralpe in die heurige Rennsaison. ...

Filmzuckerl präsentiert „The French Dispatch“

WAIDHOFEN/YBBS. Der Verein Filmzuckerl zeigt „The French Dispatch“ am Mittwoch, 19. Jänner 2022, um 20 Uhr und am Donnerstag, 20. Jänner 2022, um 18 Uhr im Original mit Untertiteln in der Filmbühne ...

Erneuerbare Energiegemeinschaft Waidhofen

WAIDHOFEN/YBBS. 2021 gab es international einen hohen Anstieg der Energiepreise und es ist nicht anzunehmen, dass diese in naher Zukunft günstiger werden. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall über den ...

Voranschlag 2022 gemeinsam beschlossen

WAIDHOFEN/YBBS. Der Voranschlag 2022, also das Budget der Stadt für das kommende Jahr, wurde in der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2021 gemeinsam beschlossen. Alle Fraktionen stimmten für den ...