„Französische Einbahn“ in der Burgfriedstraße auf der Zell

Hits: 572
WVP-Bürgermeister Werner Krammer (r.) und SPÖ-Stadtrat Erich Leonhartsberger vor dem Torbogen in der Burgfriedstraße, wo die „Französische Einbahn“ beginnt.Foto: Stadt Waidhofen
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 12.04.2021 16:38 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Seit Ostern gilt in der Burgfriedstraße im Ortsteil Zell die „Französische Einbahn“. Weitere Möglichkeiten zur Verkehrsberuhigung rund um das Großprojekt „beta campus“ sind in Planung.

Die neue Einbahn ist nur durch „Einfahrt verboten“ beim Torbogen auf Höhe der Zeller Kirche gekennzeichnet und nicht zusätzlich durch ein Einbahn-Schild. Damit ist zwar das Einfahren in den Einbahnabschnitt untersagt, innerhalb des Abschnitts ist jedoch das Befahren in beide Fahrtrichtungen gestattet. Im Fall von Zell wird das Verkehrszeichen „Einfahrt verboten“ mit einer Zusatztafel „ausgenommen Radfahrer“ ergänzt, um eine durchgängige Radweganbindung, auch für den Ybbstalradweg, zu gewährleisten.

Evaluierung in einem Jahr

„Wir möchten hier eine Verbesserung schaffen. Uns ist bewusst, dass dies für einige auch kurzfristige Nachteile bringt, bin aber überzeugt, dass es für die Verkehrssituation auf der Zell im Gesamten Vorteile bringen wird. Wir  setzen uns zum Ziel, ein Jahr Erfahrungen zu sammeln und dann gegebenenfalls wieder zu evaluieren“, so der Stadtchef. „Damit folgen wir der Empfehlung der Verkehrsexperten um auf das steigende Pkw-Aufkommen zu reagieren und den Verkehr für die Anrainer verträglicher und sicherer zu machen“, betont auch Stadtrat Erich Leonhartsberger.

Sanierung Florianibrücke

Für die bevorstehende Sanierung der Florianibrücke laufen gerade die Vorbereitungsarbeiten für die Baustelle, die von Juli bis September eine Totalsperre zur Folge hat. Als Nächstes folgen große Schritt für den „beta campus“: 2021 Abschluss der Planungsphase bis zur Einreichplanung, 2022 Ausschreibung, 2023 Bauphase, 2024 Vollbetrieb.

Kommentar verfassen



Blumenschätze im Ybbstal: Geführte Wanderungen zu Narzissen und Orchideen

YBBSTAL. Sie heißen Stern-Narzisse, Manns-Knabenkraut oder Sumpf-Stendelwurz: Im Oberen Ybbstal finden teils hochbedrohte Pflanzen in naturschutzfachlich hochwertigen Wiesen und Weiden noch ...

Abendmeeting 21. Mai 2021: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

WAIDHOFEN/YBBS. Nach den erfolgreichen Meetings im Alpenstadion Waidhofen/Ybbs im Sommer 2020 veranstaltet die Sportunion auch 2021 wieder Abendmeetings. Damit will man allen Läufern die Möglichkeit ...

Rainer Küchl und das Waidhofner Kammerorchester

WAIDHOFEN/YBBS. Wenn das Live-Kulturgeschehen in Waidhofen langsam, aber vorsichtig wieder starten darf, wird mit einer musikalischen Feierstunde, die eigentlich für Sonntag, 8. November 2020, ...

Verlegung der Teststraße ins Museum

WAIDHOFEN/YBBS. Die derzeit im Kristallsaal des Schlosses Rothschild stationierte Teststraße für die Covid-Antigen-Tests wird ab Montag, 17. Mai 2021, ins 5-Elemente-Museum verlegt.

Mit „Emil“ mehr Mobilität im ländlichen Raum

WAIDHOFEN/YBBS. Die Vorbereitungen für das Projekt Dorfbus Windhag laufen bereits seit geraumer Zeit, nun wurde der E-Bus, ein Mercedes e-Vito, offiziell an den Verein „Emil Windhag“ ...

Relaunch der NÖ Card und Comeback des Ausflugstourismus

NÖ. Österreichs beliebteste Ausflugskarte feiert ihren 15. Geburtstag. Zum Jahrestag gibt es bei der Niederösterreich-Card viele Neuigkeiten und große Zuversicht für die ...

Ladestation für E-Bikes im Schlosspark

WAIDHOFEN/YBBS. Längere Outdoor-Touren mit dem E-Bike liegen voll im Trend, machen Spaß und schonen die Umwelt. Natürlich steigt mit zunehmender Beliebtheit auch der Bedarf an Lademöglichkeiten. ...

Pionier der Radiologie aus dem LK Waidhofen in Pension

WAIDHOFEN/YBBS. Im Landesklinikum Waidhofen/Ybbs verabschiedete sich der ärztliche Direktor und langjährige Leiter des Instituts für Radiologie Klemens Eibenberger in die wohlverdiente ...