21 Pferdewägen fuhren zum Jubiläum des Leonhardiritts durch St. Georgen

21 Pferdewägen fuhren zum Jubiläum des Leonhardiritts durch St. Georgen

Ute Schneiderbauer Ute Schneiderbauer, Tips Redaktion, 18.09.2018 06:32 Uhr (18 Bilder)

ST.GEORGEN. Der Leonhardiritt hat in St. Georgen bereits lange Tradition. Zum 10-jährigen Jubiläum beehrten 21 Wägen die Gemeinde, außerdem vier Reitergruppen und drei Eselgespanne, die bei dem Umzug gesegnet wurden. "Das Wetter hat natürlich perfekt gepasst und ich schätze, dass wir über tausend Besucher hatten", freut sich Gerhard Stöger, Obmann des Leonhardirittvereins von St. Georgen. Entstanden ist das Fest zu Ehren des heiligen Leonhards, der ursprünglich als Patron der in Ketten Liegenden galt. Aufgrund seiner Attribute, Ketten und Fesseln, wurde er auch zum Patron der Tiere, allen voran der Pferde. Als Schutzherr aller Fuhrleute, Schmiede, Schlosser und Stallknechte bekam er auch den Beinamen "Bauernherrgott".

Loading ...
Bilder werden geladen
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger
Fotos: Daniel Scharinger

Sie müssen sich einloggen um Kommentare schreiben zu können

Bild weiterempfehlen:

weitere Bildergalerien


Wir trauern