Kabellos zum smarten Haus

Die „Haus verlassen-Funktion“ und viele Smart Home Features mehr lassen sich kabellos realisieren. Foto: Loxone
Sebastian Wallner Online Redaktion, 27.11.2020 07:41 Uhr

OÖ. Ob Wohnung, Einfamilienhaus oder Büro – heutzutage kann praktisch jedes Gebäude im Nachhinein ohne viel Aufwand und große Kosten automatisiert werden.

Um die Vorteile einer Gebäudeautomatisierung genießen zu können, sind Bauarbeiten nicht zwingend notwendig. Loxone, der Mühlviertler Spezialist für Hausautomatisierung, setzt etwa auf seine drahtlose „Air Technologie“ und den Miniserver Go. Den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend kann man dabei wählen, welche smarten Funktionen einen am wichtigsten sind. Der Miniserver Go bildet das Gehirn der Gebäudeautomatisierung. Als Funk-Variante ist der Miniserver Go genauso mächtig wie die verkabelte Variante. Mit der integrierten Air Technologie, dem Loxone Link und zahlreichen Schnittstellen öffnet der Miniserver Go den gesamten Umfang an Möglichkeiten einer Gebäudeautomation – nur eben ohne Stemmen und ohne Kabel.

Kommentar verfassen

Biologische Beschichtung für Betondecken

OÖ. Betondecken sind Standard in den meisten Ziegelhäusern. Normalerweise werden diese mit Spachtelungen und Farben aus der Bauchemie beschichtet. Jetzt gibt es eine biologische Variante, die ...

Täglich werden in Österreich 13 Hektar Boden verbraucht

OÖ. Laut der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundes hätte der tägliche Bodenverbrauch bis 2010 auf maximal zweieinhalb Hektar gesenkt werden sollen.

Wenn das Treppenhaus zur Hürde wird: Verschiedene Lift-Varianten

OÖ. Die Stufen, die man als junger Erwachsener während des Hausbaus noch mit Leichtigkeit genommen hat, werden im Alter oft zu einer unüberwindbaren Hürde. Nun gilt es aber sich damit ...

Es müssen nicht immer die großen Dinge sein: Geruchlose Mülleimer

OÖ. Wer kennt sie nicht, die unangenehmen Gerüche aus dem eigenen Mülleimer. Gerade Eltern von Babys und Haustierbesitzer können von der Geruchsbelästigung aus dem Eimer ein Lied ...

Erstes Messedoppel samt digitaler Präsenz im Frühling 2021 geplant

OÖ. Messedoppel: möbel austria und küchenwohntrends planen eine erste gemeinsame Messe nach der Corona-Pandemie im Frühjahr 2021.

Wenns auf der Baustelle zu kalt wird

OÖ/ NÖ. Kälte und Schnee können am Bau als Schlechtwetter gelten und damit auch zu einem Abbruch der Arbeiten führen. Aber wer bestimmt eigentlich, wann das Wetter schlecht ist? ...

Warum Strom nicht gleich Strom ist

OÖ/ NÖ. Während Elektroautos großzügig gefördert werden, sind Stromheizungen streng reglementiert. Auf der einen Seite wird massiver Stromverbrauch gefördert, auf der ...

Neues, pflegeleichtes Bad – in Sekunden sauber

ENNS. aquanum - der Komplettanbieter in Sachen Badsanierung – ist Spezialist für ein pflegeleichtes und reinigungsfreundliches Bad. Das mühsame tägliche Badputzen gehört nun der ...