MARSHALL MONITOR BLACK

Online Redaktion Online Redaktion, Tips Redaktion, 14.01.2014 10:09 Uhr

Der bekannte Gitarren-Verstärker-Hersteller Marshall hat seine On-Ear-Headphones-Produktlinie mit dem Marshal Monitor um ein Stück erweitert und für rund 200 Euro bekommt man mit dem Monitor mehr als einen Alltagskopfhörer.

 LIEFERUMFANG UND TRAGEKOMFORTIn der Box finden sich der Kopfhörer, das Kabel mit Mikro und Fernbedienung sowie eine kleine Tragetasche. Das Unboxing selbst verspricht schon viel denn der Kopfhörer kommt in retrogestylter Schachtel und der Kopfhörer ist sehr gut verarbeitet. Das Kabel ist abnehmbar, die Kennzeichnung für Rechts und Links mit kleinen Metallplättchen und mal aufgesetzt schließt der Kopfhörer gut ab. Auch nach ein paar Wochen Testen zeigt sich kein Schmerz oder Druckspuren. Nettes Feature am Rand ist, dass sich der Monitor schön klein zusammenklappen lässt. Jedoch den Anschluss für eine große Klinke sucht man vergebens.DESIGN UND KLANGDer Monitor kommt im klassischen Retrolook und wie schon von Urbanears bekannt ist der Monitor mit einer zusätzlichen Kopfhörerbuchse am freien Kopfhörer ausgestattet in dem sich ein zweiter Kopfhörer anschließen lässt. Aber viel wichtiger als das Tragen ist natürlich der Sound und der ist hervorragend selbst für hohe Ansprüche von Musikliebhabern und DJs. Schon beim ersten Aufdrehen hat der Monitor bei Höhen und Tiefen die Messlatte höher gesetzt. Zusätzlich lasst sich durch das F.T.F-System der Klang noch anpassen. Unterhalb der Polster befinden sich zwei Stoffläppchen, die für einen warmen Sound sorgen. Wer mehr Bässe will muss diese einfach herausnehmen. Marshall wirbt damit, dass der Sound bis zu 10 Hz geht, sollte es mal jemanden geben der das noch hören kann.FAZITDer Tragekomfort des Monitors ist bis jetzt der Beste den wir hatten. Für rund 200 Euro bekommt man hier einen Top-Kopfhörer der sich nicht verstecken muss. Der auffällige Retrostyle ist natürlich Geschmacksache aber uns hat der Marshall Monitor überzeugt und wir werden sehen wie sich der Preis noch entwickelt…
Artikel weiterempfehlen:
Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.

UE Boom im Praxistest: Klein aber oho

Ultimate Ears, eine Logitech-Tochter, die eigentlich auf professionelle In-Ear-Monitore für Musiker bekannt ist, brachte heuer mit der UE Boom erstmals einen Bluetooth-Lautstprecher auf den Markt, ...

Airbnb, oder auch: »Die etwas andere Urlaubs-Unterkunft«

Auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen? Airbnb ist ein bewährter gemeinschaftlicher Marktplatz, auf dem Menschen einzigartige Unterkünfte auf der ganzen Welt inserieren, entdecken ...

Einfacher geht’s kaum: Kabelloser Dateiaustausch zwischen iPhone, Android und PC

Smartphone-User kennen das Problem; wie kann man jemanden schnell und unkompliziert Dateien vom eigenen Telefon zukommen lassen? Dadurch dass Apple die Datenübertragung über Bluetooth nicht erlaubt, ...

Adblock Plus: Nervige Werbung im Internet effektiv ausblenden

Der Markt für Online-Werbung aller Art wächst rasanter denn je und setzt sich auf internationaler Ebene gegenüber klassischen Werbeformen immer stärker durch. All jene, die jedoch nur ...

Snapseed: Geniale und kostenlose Bildbearbeitungs-App für iPhone, iPad und Android

Kostenlose Foto-Apps für mobile Geräte mit denen mal eben ein paar Filter, usw. darüberlegen kann gibts wie Sand am Meer. Wirkliche Perlen mit vielen und vor allem sinnvollen Funktionen ...

Android Geräte-Manager: Google schaltet genialen Ortungsdienst für Android-Smartphones- und Tablets frei

iPhone-User standen mit „Find My iPhone“ (zu deutsch „Mein iPhone suchen“) schon lange im Genuss eines hauseigenen Ortungsdienstes. Google zieht nun mit dem Android Geräte-Manager nach, ...

Blick in die Zukunft: Smarte WLAN-Glühbirnen die per App und Internet gesteuert werden

„Haben Ihre Glühbirnen schon WLAN?“ Verwundert und kopfschüttelnd würden die meisten auf diese Frage wohl reagieren. „Smarthomes“, sprich intelligente Häuser ist hier das Stichwort, ...

Roaming: Mobiles Internet im Ausland

Telefonieren mit dem Handy oder die Nutzung von mobilen Datendiensten (Internet, E-Mail) bedeutet Erreichbarkeit und Mobilität im Inland und im Ausland. Sie sind überall erreichbar, können ...