Arbeitsmarktservice (AMS): Breites Lehrstellenangebot und sinkende Jugendarbeitslosigkeit

Arbeitsmarktservice (AMS): Breites Lehrstellenangebot und sinkende Jugendarbeitslosigkeit

Carina Kerbl, BSc MSSc Carina Kerbl, BSc MSSc, Tips Redaktion, 25.10.2017 11:16 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Aktuell sind 19 Lehrlinge beim Arbeitsmarktservice (AMS) in Kirchdorf vorgemerkt. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen ist ebenso um 0,2 Prozent gesunken.

Zu dieser Jahreszeit haben die Lehrstellensuchenden entweder bereits eine Lehre begonnen oder absolvieren im Zuge der Ausbildungspflicht bis 18 entweder in einer Überbetrieblichen Lehrausbildung eine Lehrausbildung, Beruforientierungskurse oder sammeln in der Produktionsschule erste Berufspraxis. Einige Betriebe bieten auch jetzt noch einen Einstieg in ein Lehrverhältnis an. Für Herbst 2018 hat das AMS Kirchdorf bereits die ersten Lehrstelleninserate geschaltet und die Ausbildungsbetriebe nehmen Bewerbungen bereits entgegen.

Vielfältiges Lehrstellenangebot

Das Angebot ist vielfältig. Ausgezeichnete Berufschancen gibt es in ganz vielen unterschiedlichen Bereichen. „Das Lehrstellenangebot in Kirchdorf zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus. Da können fast alle Berufswünsche erfüllt werden, von Metallberufen über eine Ausbildung in der Gastronomie, von Friseurstellen über Mechatroniker bis Bürokaufleute oder Einzelhandelskaufleute ist alles dabei. Ebenso gesucht sind auch Lehrlinge in Handwerksberufen: Tischler werden genauso gesucht wie Installateure oder Zimmerer“, so Julia Bauer vom AMS.

Arbeitslosigkeit gesunken

Die Arbeitslosigkeit lag im September 2017 im Bezirk bei 4,0 Prozent und ist im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozent gesunken. Die Jugendarbeitslosigkeit lag im September 2017 im Bezirk bei 4,4 Prozent und ist um 0,2 Prozent im Vergleich zu 2016 gesunken.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen





Wir trauern