Hohe Qualität beim Werkzeugbau

Hohe Qualität beim Werkzeugbau

Carina Kerbl, BSc MSSc Carina Kerbl, BSc MSSc, Tips Redaktion, 04.05.2018 14:30 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Egal ob Kunststoff oder Metall – die Unternehmen des Bezirkes im Bereich des Werkzeugbaus sind „Qualitätsunternehmen“.

„Fast alle im tagtäglichen Gebrauch befindlichen Gegenstände benötigen eine Formgebung. Die Unternehmen im Bezirk haben einen international besonderen Ruf im Bereich des Werkzeugbaus. Dieser sorgt für die Schwerpunktsetzung“, sagt Obmann der Wirtschaftskammer (WKO) Klaus Aitzetmüller.

Konsum und Investition

Letztendlich sind diese Unternehmen die Lokomotiven, in dessen Sog sich andere Branchen gut entwickeln können. Die in den Schwerpunktbranchen beschäftigten Arbeitnehmer sorgen mit ihren Einkommen für Konsum und Investition in der Region. So schließt sich ein entsprechender regionaler Kreislauf.

Derzeit keine Lehrstellen

Derzeit sind im Bezirk Kirchdorf mit Stand März 2018 keine Lehrstellen für den Beruf „Werkzeugbautechniker“ frei, laut den Zahlen des Arbeitsmarktservice (AMS) Kirchdorf. Drei Lehrlinge erlernen gerade den Beruf Werkzeugbautechniker. Oberösterreichweit sind es sogar 23.

In Metall- und Elektrobranche 119 Lehrstellen frei

Nach Berufsgruppen betrachtet, sind in der Metall- und Elektrobranche mit jetzigem Stand 119 Lehrstellen im Bezirk offen. In diesem Bereich sind auch vier Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen





Wir trauern