CUPRA Driving Experience: An Tagen wie diesen

Motor | fahrfreude.cc Motor | fahrfreude.cc, Tips Redaktion, 20.10.2021 11:59 Uhr

Wünscht man sich neben Unendlichkeit etwas mehr fahrerisches Können, ein gut gefülltes Sparschwein und eine feuerfeste Unterwäsche im Schrank. Einladungen zu Presseevents sind unser täglich Brot. Die Bandbreite ist recht beachtlich, statische Präsentationen mit dem Wow-Effekt einer Scheibe Brot wechseln sich mit genialen Erlebnissen regelmäßig ab. Ergo dessen sind manch Termine notwendige Pflicht, andere wiederum freudsame Kür. Steht CUPRA auf der Einladung, ist die Richtung klar. „Driving Experience“ und „Red Bull Ring“ bringen die redaktionsinterne Demokratie glatt ins Wanken. Ganz ohne geheime Chats übrigens. 

Der Chefredakteur trat am Ende zur Seite, faselte irgendwas von es gehe nicht um die Person. So genau haben wir das nicht verstanden, waren da schon auf dem Weg Richtung Spielberg. Anhand der Einladung wussten wir, dass uns die ganze Herrlichkeit der Marke CUPRA für Testfahrten erwartet. Mit Ausnahme des Born, ihn durften wir vor kurzem in Barcelona (Kür!!) näher kennenlernen.

Sonst aber waren alle da, der Leon e-Hybrid, der Ateca TSI und der Formentor in all seiner Herrlichkeit. Letzterem wurde die größte Aufmerksamkeit entgegen gebracht. Und da ganz besonders dem neuen Topmodell, dem Formentor VZ5. Ja, den gibt es jetzt wirklich, wenn auch „nur“ in einer auf 7.000 Stück limitierten Version. Für Österreich sind 300 Stück reserviert, 100 davon sind schon bestellt, also Hopp auf wenn Interesse besteht. Alleine die Ankündigung, den legendären 2,5 Liter Fünfzylinder Turbobenziner aus dem Hause Audi im Formentor ist ganz offenbar bis weit über die marken- und konzerninternen Grenzen erhört worden.

Optisch wurde der VZ5 im Vergleich zum bisherigen Top-Modell weiter angeschärft. Eine neue Spoilerlippe, ein mattschwarzer Rahmen im Kühlergrill oder auch die schräg übereinander liegenden kupferfarbenen Endrohre sollen ersichtlich machen, dass hier stolze EUR 74.990,00 investiert wurden. 390 PS, 480 Newtonmeter und ein Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,2 Sekunden sind insofern nur würdig und recht. Fahrdynamisch sorgen Features wie adaptive Dämpfer inklusive 6-Fahrmodi und zusätzlicher Tieferlegung, Progressivlenkung und Tourque Splitting-System für großes Drama auf und abseits der Rennstrecke.

Wobei das natürlich alle CUPRA Formentor Modelle beherrschen. Ein 245 PS starker e-Hybrid ist ein ungemein dynamisches und fahraktives Modell. Bereits er hat uns freudvolle Momente auf Testfahrten rund um Spielberg und im Infield des Red Bull Rings beschert. Freilich, treibt man den Formentor VZ5 über den Ring, am Ende auch noch unter professioneller Anleitung, ist man für alle anderen verdorben. Die schiere Kraft, der orgiastische Sound und die technische Finesse fesseln einen von der ersten bis zur letzten Sekunde.  Gefühlt ist man nahe dran am Rennfahrer, so dass zumindest eine Kurve am Ende nach einem selbst benannt werden müsste. Fahrfreude-Kurve? Warum nicht. Der Formentor VZ5 ist ein rassiger Sportwagen in einem rassigen SUV-Kleid und macht das auch jedem zugänglich.

Die Kostbarkeit dieser Erfahrung wurde uns auf dem Heimweg mit unserem aktuellen Test E-Auto noch einmal bewusst. Ladestation suchen, 30 Minuten laden. Was könnte man in dieser Zeit für intensive Momente im CUPRA Formentor erleben.

 

by fahrfreude.cc

Kommentar verfassen

Vermögensaufbau für Privatanleger - 5 Anlagemöglichkeiten mit lukrativen Renditechancen!

5 Anlagemöglichkeiten mit lukrativen Renditechancen! Die Zinsen auf Sparbüchern, Festgeld- und Tagesgeldkonten bleiben weiterhin auf Niedrigkurs – für Privatanleger ist es demnach ...

Piaggio MP3 400: Die neue Mitte

Der neue 400er ist nicht nur die Mitte in der Modellpalette, der Piaggio darf auch als Bindeglied zwischen Zwei- und Vierradler verstanden werden.

Polestar 2: Toni Polestar

Ähnlich wie unsere Stürmerlegende verfügt der Polestar über einen überschaubaren Aktionsradius, überzeugt aber mit hohem Zug zum Tor.Man kann von der Elektromobilität ...

CUPRA Born: Willkommen in Barcelona

Die noch junge spanische Sportmarke CUPRA macht mit dem neuen Born einen markanten Schritt in die Breite. Bildlich gesprochen.Wir sind noch immer im ersten Jahr der Emanzipation der Marke CUPRA von Seat. ...

Peugeot 3008: Der Gelegenheitssportler

Mit dem aktuellen Facelift wird das Gros der Konkurrenz vom französischen Kompakt-SUV links überholt. Und das liegt nicht nur am Antrieb.  Würde das Potential eines Autos an der Summe ...

Kia Ceed: Die neue Mitte

Kaum hat man sich an die aktuelle Generation des Ceed gewöhnt, locken die niemals untätigen Koreaner mit einem neuen Antrieb. Wie könnte es anders sein geht es vor allem darum, den ...

Audi e-tron GT: Die Erde ist rund

Denn wäre unser Planet eine Scheibe, wären wir mit dem Audi e-tron GT mit Sicherheit auf einer oder mehreren Seiten abgestürzt.476 PS und ein maximales Drehmoment von 630 Newtonmeter sorgen ...

BMW R18 Bagger: Der Weg ist das Ziel

BMW setzt bei seinen neuen R18-Modellen Bagger und Transcontinental ganz auf eine gute Durchmischung aus alten Stärken und moderner Technik. „The American way of life“ ist demnach weiterhin ...