Urlaub im Weltkulturerbe: Das Salzkammergut erleben

Evelyn Kasis   Anzeige, 23.03.2017 15:00 Uhr

Urlaub im Weltkulturerbe ist für Menschen, die sich gerne mit Kultur, Geschichte und Menschen beschäftigen eine lohnende Alternative zur Rundreise, bei der mehrere Sehenswürdigkeiten im Akkord besichtigt werden. Stattdessen bietet es sich an, sich ein Weltkulturerbe herauszusuchen und dort einen Urlaub zu verbringen. So ist es möglich, die Stätte in seinem gesamten Umfang zu erfassen, in die Stimmung einzutauchen und viel zu erleben.

Ein Denkmal für eine besondere Kultur

Doch was verbirgt sich überhaupt hinter dem Begriff Weltkulturerbe? Orte, die den Titel von der UNESCO erhalten, müssen verschiedene Kriterien erfüllen. Unter anderem zählt dazu, dass    

  • es sich um ein Meisterwerk der menschlichen Schöpferkraft handelt.
  • erkennbar ist, dass es sich um einen Wendepunkt in Bezug auf den Städtebau, der Landschaftsgestaltung, der Architektur oder andere Entwicklungen handelt.
  • eine bestehende oder schon vergangene Kultur auf außergewöhnliche Art und Weise dargestellt wird.

Im Salzkammergut treffen diese und weitere Kriterien zu, sodass sich diese Region Weltkulturerbe nennen darf. Als guter Ausgangspunkt für die Erkundung der Region bietet sich die Stadt Hallstatt mit seinen denkmalgeschützten Häusern und der Lage direkt am See an.

Der See ist nicht nur durch seine Lage und die smaragdgrüne Farbe bei Urlaubern beliebt. Hier können die Gäste aktiv werden, schwimmen oder sich ein Boot mieten, um damit den See zu erkunden. Zusätzlich ist es möglich, im See zu tauchen und nach verborgenen Schätzen zu suchen. Gerhard Zauner, der in Hallstatt das Tauchmuseum leitet, ist hierfür ein guter Ansprechpartner, um den Urlaubern die Unterwasserwelt näher zubringen.

Geschichte und Action im Salzberg

Seit einiger Zeit findet in Hallstatt ein spannendes Projekt statt. Es trägt den Namen Memory of Mankind und spricht alle Menschen an, die sich im digitalen Zeitalter Gedanken darüber machen, was in einigen Jahrhunderten an die heutige Zeit erinnern wird. Auf Keramikplatten können sich Besucher verewigen, die tief im Salzberg aufbewahrt werden. Während digitale Daten schon nach kurzer Zeit zerstört werden, sind die Keramikplatten noch nach Jahrhunderten in gutem Zustand.

Der Salzberg ist für die ganze Familie ein beliebtes Ausflugsziel, das durch seine rasante Rutschbahn im Inneren auch Kinder erfreut. Nebenbei lernen die Besucher, wie sich der Arbeitsalltag für die Hallstätter Bergleute abgespielt hat, wenn sie das Salz im Stollen abgebaut haben. Da die Salzwelten außerdem ein beeindruckendes Bild für die Augen sind, lohnt sich der Besuch gleich aus mehreren Gründen.

Entwicklung der Region auf einen Blick

Um einen Überblick über die Geschichte in und um Hallstatt zu bekommen, bietet sich ein Besuch des Museums Kulturerbe Hallstatt an. Die Besucher bekommen anhand von 26 Themenschwerpunkten die Entwicklungen der Region gezeigt. Angefangen in der Jungsteinzeit bis hin zu den Kelten und Römern.

Aber auch das Gräberfeld, die Natur und andere kulturelle Aspekte werden von dem Welterbe-Museum aufgefasst und anschaulich umgesetzt.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

BBC - britischer als die Queen

LONDON. In England versucht Jugendredakteurin Lisa Stallinger so tief wie möglich in die britische Kultur einzutauchen. Dafür wird das BBC Programm rauf und runter gesehen. Bis die Augen eckig ...

Feuerhahn und Festmahlzeit

LONDON.  Beim Studieren in London ist Jugendredakteurin Lisa Stallinger pausenlos von vielen Kulturen umgeben und kommt regelmäßig in ganz neue Situationen, die meist mit scharfem Essen ...

Studienstart mit Linksverkehr

LONDON. Ein neues Semester zu starten ist immer eine besondere Herausforderung. Was aber, wenn man an einer neuen Uni ist - mit neuen Studienkollegen - neuen Tutoren – in einer anderen Sprache – ...

Der Pate lässt grüßen

SIZILIEN. 13 Uhr. Die Sonne brennt auf das kleine Dorf. Doch das scheint das Hochzeitspaar nicht zu stören. Langsam schreiten Michael und Apollonia mit der Hochzeitsgesellschaft von der Kirche zur ...

Portugal - Tipps und Ideen für die perfekte Reise

Wenn es draußen grau und kalt ist und man am liebsten gar nicht aus dem Haus gehen möchte, hilft manchmal nur der Gedanke an Sommer, Sonne und Strand, und schon ist unser Fernweh geweckt. Lasst ...

Moin, Moin Kapitän

Hamburg, im Jahre 1401. Einer der berühmtesten Piraten Europas, Klaus Störtebeker, verliert unter dem Applaus der reichen Kaufleute seinen Kopf. Schließlich hat er ihnen mit seinen Raubzüge ...

Mr. Porter Steakhouse Amsterdam

Das Mr. Porter Steakhouse befindet sich in einem transparent/goldenen Glas-Kubus auf dem Dach des hippen W Hotels in Amsterdam. Der Eigentümer und Pulsgeber der Stadt Mr. Yossi Elliyahoo, der noch ...

Das weiße & schwarze Gold aus Istrien

Das Schönste am Herbst: Es ist die beste Zeit für die weiße Trüffel!