Vom Ursprung bis zur Mündung

Erwin Andexlinger, Leserartikel, 26.08.2019 07:24 Uhr

Unter diesem Motto starteten die Montagsradler ihre Radreise 2019. Die Reise begann um 04.00 Uhr in der Früh in Arnreit mit der Fahrt zum Hauptbahnhof Linz.

Unter diesem Motto starteten die Montagsradler ihre Radreise 2019. Die Reise begann um 04.00 Uhr in der Früh in Arnreit mit der Fahrt zum Hauptbahnhof Linz.

Dort wurde mit dem Zug nach Radstadt gefahren. Anschließend ging es über den Tauernpass und weiter zur Stücklerhütte. Etwas mehr als 2.000 Höhenmeter waren an diesem Tag zu überwinden. Die Höhenmeter waren nicht wirklich das Problem. Die Steilheit zur Stücklerhütte war die Herausforderung. Teilweise 20 % Steigung sind für ein Citybike mit Gebäck eine Herausforderung.

Am nächsten Tag ging es um 05.30 Uhr zu Fuß zum Ursprung der Mur. Ein Fußmarsch von knapp 2,5 Stunden für hin und zurück war erforderlich. Wieder bei Stücklerhütte wurde ordentlich gefrühstückt bevor nun die Radreise begann. Nun wurde entlang der Mur geradelt. Auch der Red Bull Ring in Spielberg wurde besucht. Viele traumhafte Einblicke ergaben sich für die Montagsradler. Nach 5 Tagen Radfahrt war die Mündung der Mur in Legrad erreicht. Dort vereinen sich Drau und Mur und fließen weiter, bis die beiden Flüsse in der Donau münden.

Es war aber noch nicht das Ende der Radreise. Über Weinberge und somit einigen Höhenmetern ging es weiter nach Zagreb, einer Stadt mit mehr als 800.000 Einwohnern. Radfahren ist dort eine Herausforderung. Natürlich wurde die Stadt besichtigt, bevor es nächsten Tag mit dem Zug nach Linz ging. In Linz wurde nochmals in die Pedale getreten und nach Arnreit gestrampelt. So wurden insgesamt 811 Kilometer geradelt und diesmal ganz ohne begleitenden Regen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Ausflug des Siedlerverein Micheldorf mit dem Stainzer Flascherlzug

Der diesjärige Ausflug des Siedlerverein Micheldorf führte am 15. August in die Stainzer Weinstraße.

Passau - „Venedig des Nordens“

Seit über 2000 Jahren gibt es die Stadt Passau nun schon. Aber was zeichnet diese alte und schöne Stadt wirklich aus, welche Eindrücke ergeben sich wenn man Passau besucht? Jugendjournalist ...

September-Highlights: A-Capella-Gesang, Markttag und Haydn-Oper auf der Burgruine Aggstein

Mit dem bunten Farbenspiel des Herbstes entfaltet sich auch mystische Atmosphäre in der malerischen Wachau. Die Burgruine Aggstein nutzt diese besondere Stimmung und lädt an drei Wochenenden ...

Golf in Florida: Urlaub wie zu Hause

LINZ/FLORIDA. Es ist der Traum vieler Österreicher, mit der Familie in einem Haus im Süden Urlaub zu verbringen oder auf einem der weltweit schönsten Golfplätze abzuschlagen.

Urlaub in Bad Gastein

Bad Gastein ist ein legendärer Weltkurort und eine beliebte Wintersportdestination im österreichischen Bezirk St. Johann im Pongau. Als eine der zum Nationalpark Hohe Tauern gehörenden Gemeinden ...

Großglockner-Ultrartrail

110 km und 6.500 Höhenmetr - der härteste Traillaufbewerb in Österreich

Legerer Luxus im Hotel Pierer

Wo soll ich eigentlich anfangen… viele Fotos vom Almwellness Hotel Pierer haben wir ja schon mit euch auf Instagram geteilt. Wir hatten das Glück zu den Ersten zu gehören, die eine der ...

Schwarze Trüffel - Verführung für jeden Genießer

AUPS. Dezember. Es regnete dieses Jahr viel in der Provence und den anliegenden Regionen. So viel, dass die Winzer an der Rhône schon von einem der schlechtesten Jahrgänge – zumindest ...