Landesgartenschau in Aigen-Schlägl hat ihre Pforten geöffnet

Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 17.05.2019 09:13 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. Entdecken, genießen und entschleunigen ist ab Freitag, 17. Mai in Aigen-Schlägl möglich. Denn die oö. Landesgartenschau hat ihre Pforten geöffnet. Nicht nur ein Erlebnis für alle Sinne, sondern auch ein sinnreicher Rundgang wartet darauf, von vielen Besuchern erkundet zu werden.

25 Schaugärten und 6.000 Quadratmeter Blühflächen bieten in dem insgesamt 15 Hektar großen Gartenparadies rund um das Stift Schlägl und die Bioschule Schlägl Information und Inspiration, aber auch Entspannung und Entschleunigung. Die Besucher können in ein farbenprächtiges Blumenmeer eintauchen – schließlich wurden 30.000 Stauden, 30.000 Sommerblumen und 60.000 Blumenzwiebel (davon 30.000 mit Bio-Zertifikat) gesetzt. „Es wird viel blühen, aber das Bild ist bei dieser Landesgartenschau ein anderes“, sagt Geschäftsführerin Barbara Kneidinger.

„Bio.Garten.Eden steht für den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln, Ressourcen und uns Menschen. Dabei haben wir viele neue Wege beschritten und sind einen großen Schritt in eine neue Richtung gegangen, auch wenn wir dabei oft an Grenzen gestoßen sind.“ Sie spricht damit die nicht immer einfache Situation an, welche die Umsetzung eines völlig neuen Verständnisses von Ausstellungsbepflanzung mit sich brachte. Das Bio-Zertifikat im landwirtschaftlichen Bereich – ein völlig neuer Aspekt bei einer derartigen Großveranstaltung – war vor allem in der gesamten Beschaffungslogistik eine Herausforderung.

Regionale Schwerpunkte

Den Besuchern wird bei der Landesgartenschau auch ein rundum vielfältiges Erlebnis mit durchdachten thematischen Schwerpunkten geboten. Diese regionalen und saisonalen Wochen rücken die Besonderheiten des Mühlviertels ins Rampenlicht: Da wird fleißigen Bienen und schöner Blumenpracht die verdiente Aufmerksamkeit geschenkt (17. Mai bis 9. Juni); der Boden und seine Bedeutung als Lebensgrundlage rücken in den Acker und Weide-Wochen in den Fokus (10. bis 30. Juni); der Schwerpunkt Wasser und Fisch dreht sich um die Flussperlmuschel ebenso wie um Teichbewirtschaftung (1. bis 21. Juli); wie Granit und Getreide Mensch und Natur prägen, erfährt man von 22. Juli bis 11. August; im Spätsommer dreht sich alles um Kräuter und Wald (12. August bis 1. September); dem Thema Bier, vom Hopfenanbau bis zum ersten Schluck, widmet sich die Landesgartenschau von 2. bis 22. September; und den Abschluss bilden die Ernte und Mensch-Wochen (23. September bis 13. Oktober). Das Besondere an diesen Schwerpunktwochen ist die praktische Wissensvermittlung und Informationsweitergabe von Experten an den jeweiligen Stationen.

Kulturelle Höhepunkte

Das ganze Jahr hindurch gibt es neben den regionalen Schwerpunkten auch kulturelle Höhepunkte, die alle Geschmäcker ansprechen. Der Auftakt erfolgt gleich am 18. Mai mit einem Benefizkonzert der Polizeimusik OÖ. Eine Woche später, am 25. Mai, folgt ein Galakonzert des Musikvereins Aigen-Schlägl. Am 29. Mai geben die Poxrucker Sisters mit Band ein Konzert bei der Landesgartenschau, am 9. Juni tritt zum Vatertag eine Boygroup-Formation der Jugendkantorei Schlägl auf.

Mundartlesund und Vollmond-Abend erleben

Pflanzliche Kleinkunst mit den Baumgärtnern, der Tag des ökologischen Gärtnerns mit Karl Ploberger, das oö. Bodenfest oder der Böhmerwaldtag folgen ebenso wie Rock- und Klassikkonzerte, eine Mundartlesung mit Klaus Huber oder ein Vollmond-Abend für Familien.

Neben diesen punktuellen Aktivitäten gibt es Veranstaltungsreihen, die regelmäßig stattfinden: vom Musik-Brunch mit unterschiedlichen Künstlern und Genres übers Kochen mit Bio-Seminarbäuerinnen bis zu körperlichen und mentalen Übungen zum Erlernen der Achtsamkeit. Außerdem stellen sich die Gemeinden des Bezirkes Rohrbach im Gemeindepavillon und jeden Sonntag auf der Festbühne vor.

Die OÖ. Landesgartenschau findet von 17. Mai bis 13. Oktober in Aigen-Schlägl statt. Die Kassen sind jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Für den Rundgang sollte man etwa dreieinhalb bis vier Stunden einplanen. Das Gartenschaugelände ist barrierefrei, Hunde und Fahrräder sind am Gelände nicht gestattet. Eintritt: 14,50 Euro (mit oö. Familienkarte eigene Kinder bis 15 Jahre frei). Infos: Tel. 07281/20808, www.biogarteneden.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sieben nahmen erste Cuphürde, Bundesliga eröffnet Punktejagd

OÖ. Sieben von zehn Klubs aus dem Sportland Oberösterreich schafften den Sprung in die zweite Uniqa ÖFB Cup Runde.

Mühlviertler gewann Sekundenkrimi

OÖ. Einen oberösterreichischen Sieg brachte die 11. Rallye Weiz. Der Mühlviertler Julian Wagner (Skoda Fabia R5) gewann vor 30.000 Augenzeugen das packende Duell gegen Hermann Neubauer (Ford ...

Weiterhin weniger Privatinsolvenzen

OÖ. Im 1. Halbjahr 2019 zeigt sich, dass österreichweit die Firmeninsolvenzen leicht um rund ein Prozent auf 2.656 (2018: 2.685) zurückgegangen sind. In Oberösterreich stieg die Zahl ...

Am Wochenende werden kilometerlange Staus erwartet

OÖ. Wer sich am Wochenende in den Urlaub begeben möchte, sollte wenn möglich den Montag oder Dienstag als Anreisetag wählen. Denn durch den Ferienstart im bevölkerungsreichsten ...

Eurothermen-Chef Patrick Hochhauser jetzt auch Obmann der oö. Gesundheitsbetriebe

OÖ. Patrick Hochhauser, Geschäftsführer der Thermenholding mit den EurothermenResorts Bad Schallerbach, Bad Hall und Bad Ischl, wurde zum neuen Obmann der Fachgruppe der oö. Gesundheitsbetriebe ...

Wenn die Sucht das Leben kontrolliert

OÖ. Jährlich sterben zirka 19 Menschen in Oberösterreich an einer Überdosis an illegalen Suchtmitteln - österreichweit sind es zwischen 150 und 200 Todesopfer. Michael Silly von ...

Mitmachen und gewinnen: Tips sucht das kreativste Zeugnisfoto

OÖ. Egal ob ein Ausgezeichneter Erfolg oder eine bunte Mischung – beim Tips-Fotowettbewerb „Zeigs Zeignis“ spielen Noten keine Rolle. Was jetzt zum Ferienstart zählt ist Kreativität. ...

Tips lud zum Elwood Music Festival mit Parov Stelar ein

ORT/INNKREIS. Langjährige Partner folgten der Einladung und feierten am Mittwoch, 3. Juli gemeinsam beim Elwood Music Festival mit Headliner Parov Stelar am Woodstock-Gelände in Ort im Innkreis. ...