VCA Amstetten NÖ: Niederlage beendet Europacup-Traum

Hits: 61
Norbert St. Mottas Tips Redaktion Norbert St. Mottas, 20.01.2022 14:42 Uhr

AMSTETTEN. Eine 0-3 Heimniederlage im Volleyballspiel gegen Lausanne besiegelte das Ende der Europacupreise des VCA Amstetten NÖ. 

Eine 0-3 Heimniederlage besiegelte das Ende der Europacupreise des VCA Amstetten NÖ. Der vierfache Österreichische Cupsieger scheiterte im Achtelfinale des CEV Challenge Cup am elffachen Schweizer Meister UC Lausanne.

Nach einem knappen 2-3 kämpften die Mostviertler bis zum letzten Punkt, mussten sich aber mit 16-25, 25-27 und 23-25 nach drei Sätzen geschlagen geben.

Gut verkauft

„Wir haben uns wirklich gut verkauft in den drei Runden im Europacup. Natürlich schmerzt die Niederlage, aber wir müssen jetzt nach vorne schauen. In der Liga und vor allem im heimischen Cup warten unsere nächsten Aufgaben“, schilderte Sportdirektor Michael Henschke und blickte schon auf den Halbfinalschlager im Austrian Volley Cup, wo seine Spieler am Sonntagabend in Graz um den Einzug ins Finale kämpfen. Gegen die Gäste aus Lausanne gab es am Mittwochabend nur wenig zu holen.

Munterer Schlagabtausch

Nach einem zu Beginn noch ausgeglichenen Auftakt übernahmen früh die Gäste aus der Schweiz das Tempo im ersten Satz. Die Mannschaft aus Lausanne, die vor einer Woche das Hinspiel mit 2-3 knapp für sich entscheiden konnte, baute sich bei 5-9 einen ersten Vorsprung auf, den sie am Ende bis zu neun Punkten ausbauen konnten. Damit gewannen sie den ersten Satz mit 16-25.Auch im zweiten Durchgang zogen sie beim Stand von 7-10 den Hausherren um drei Punkte voraus, doch die konnten mit einer starken Serviceserie von Patryk Napiorkowski wieder ausgleichen. Es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch der beiden Teams bis in die finale Phase. Die Niederösterreicher erarbeiteten sich die ersten beide Satzbälle, die die Gäste aber abwehren konnten. Am Ende hatten diese mit 25-27 das bessere Ende für sich und stellten auf 0-2.Auch der dritte Satz war eng umkämpft und ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zur finalen Phase. Nach eineinhalb Stunden konnten sich die Schweizer dann den ersten Matchball erarbeiten. Diesen nutzte ihr Topscorer Ramirez noch nicht, schlug das Service knapp ins Out. Doch der nächste Punkt ging an Lausanne, die mit 23-25 in das Viertelfinale des Pokals einzogen.

„Wir haben uns mit den Leistungen im Europapokal jetzt großen Respekt erarbeitet. Das wollen wir nun in die Aufgaben in der heimischen Liga und im Cup mitnehmen. Ich bin stolz auf die Jungs, auch wenn es heute nicht zu einer weiteren Sensation geklappt hat“, resümierte Henschke.

Kommentar verfassen



Maiandachten im Mostviertel

AMSTETTEN. In Preinsbach kamen bei der Klauser-Kapelle Gläubige aus fast allen Haushalten zur Maiandacht zusammen, die Salesianerpater Bernhard Maier leitete. Auch in weitere Mostvierler Gemeinden fanden ...

Schmuckenschlager informiert sich über Streuobst

NEUHOFEN/YBBS. Landwirtschaftskammerpräsident Johannes Schmuckenschlager informierte sich über die Situation des Streuobstanbaues im Mostviertel. Der Obmann des Vereins Streuobsterhaltung Mostviertel, ...

Gedenkfeier für Sternenkinder

AMSTETTEN. In der Einsegnungshalle am Neuen Städtischen Friedhof in Amstetten fand am 13. Mai die traditionelle Gedächtnisfeier der Abteilung für Geburtshilfe des Landesklinikums Amstetten für „Sternenkinder“ ...

Wahrzeichen: Zehn Jahre ohne Dampflok

AMSTETTEN. Lange Zeit - von 1974 bis 2012 - war die Dampflok 78.606 eines der Wahrzeichens Amstettens. Bis sie abtransportiert und nach Strasshof gebracht wurde. Ein Lokalaugenschein nach zehn Jahren.

Caritas startet mit Haussammlung

AMSTETTEN. In den nächsten Wochen sind die Sammler der Caritas wieder von Haus zu Haus unterwegs und laden ein, mit einer Spende Hilfe für Niederösterreicher in unterschiedlichsten Notlagen zu ermöglichen. ...

„Fairliebt Markt“ in der Amstettner City

AMSTETTEN. Eine Bomberjacke im Retro-Look und eine Sonnenbrille im 50er-Stil – Secondhand-Mode ist derzeit angesagter denn je. Mit dem „Fairliebt Markt“ holt das Stadtmarketing Amstetten das Secondhand-Fieber ...

Arc en Ciel: „Femininum – Maskulinum“

AMSTETTEN. Im Rahmen der Konzertserie „5er Session Amstetten“ bringt das Duo Arc en Ciel sein Programm „Femininum – Maskulinum“ in die Wirkstatt.

Musikverein Ferschnitz lädt zum Musifest

FERSCHNITZ. Der Musikverein Ferschnitz präsentiert am 28. und 29. Mai „s'Musifest“ mit abwechslungsreichem Programm.