Niederösterreichs Tourismus brach im Jahr 2018 alle Rekorde

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 24.01.2019 12:13 Uhr

NÖ. 2018 war für den niederösterreichischen Tourismus ein Rekordjahr: Mit mehr als 7,4 Millionen Nächtigungen und 3 Millionen Ankünften geht 2018 als absolut erfolgreichstes Jahr in die bisherige niederösterreichische Tourismusgeschichte ein.

„Ich bin sehr stolz auf dieses sensationelle Ergebnis und bedanke mich bei allen touristischen Betrieben und Akteuren, die unermüdlich für diesen Erfolg arbeiten. Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP). Mit der Etablierung neuer Produkte wie beispielsweise den „Hin und Weg“-Betrieben oder der steten Optimierung des Veranstaltungsreigens rund um den Weinherbst habe Niederösterreich seinen Gästen viel zu bieten.

Ziel bis 2020 bereits jetzt übertroffen

Das werde von diesen auch geschätzt: 2018 konnten rund 233.000 Nächtigungen mehr als im Vorjahr verbucht werden. Das entspricht einem Plus von 3,2 Prozent. Mit rund 3 Millionen Ankünften - das entspricht einem Plus von 5,6 Prozent zum Vorjahr - ergebe sich auch hier ein ähnliches Bild. „Mit 7,4 Millionen Nächtigungen haben wir unser Ziel von 7,2 Millionen Nächtigungen bis 2020, das wir in der Tourismusstrategie festgelegt haben, klar übertroffen“, sagte Bohuslav.

Konzentration auf Tourismusstrategie 2025

Niederösterreich liege österreichweit betrachtet ganz vorne bei den relativen Zuwächsen der Nächtigungen von Gästen aus dem Ausland (nur knapp hinter Oberösterreich). In Niederösterreich konnten rund 2,6 Millionen Nächtigungen von Gästen aus dem Ausland verbucht werden, das ergibt ein Plus von 6,6 Prozent. Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung: Unsere kontinuierliche Konzentration auf die Bearbeitung der Nachbarmärkte Deutschland, Tschechien und Ungarn hat bewiesen, dass unsere Strategie Früchte trägt. Wir nehmen nun diesen positiven Schwung mit und arbeiten bereits mit Hochdruck an der Tourismusstrategie 2025, bei der neben dem Urlaubstourismus auch wieder der Gesundheits- und Wirtschaftstourismus die tragenden Säulen unseres Angebotes sein werden.„

Bestes Dezember-Ergebnis seit Aufzeichnungsbeginn

Auch der Dezember 2018 trug zu diesem sensationellen Jahresergebnis bei. Die Packages rund um Weihnachten und Silvester, sowie die Adventmärkte im ganzen Land führten zu einer guten Auslastung in der Hotellerie. Der frühe Schnee im Dezember lockte bereits viele Ski- und Langlaufurlauber auf die Pisten und Loipen. Besonders erfreulich sei hier die Steigerung der Inlandsgäste (plus 4,8 Prozent), dies lasse sich wiederum auf den erfolgreichen Wirtschaftstourismus und auf Kurzurlaube zurückführen. Dadurch konnte im Dezember ein Nächtigungsplus von 6,9 Prozent erzielt werden, was dem niederösterreichischen Tourismus somit das beste Dezember-Ergebnis seit Aufzeichnungsbeginn beschert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kabarett: Thomas Franz-Riegler mit „#joeh“ in Kirchen aktiv

AMSTETTEN. Der Mostviertler Multiinstrumentalist und Kabarettist Thomas Franz-Riegler trägt sein Programm „#joeh“ in die Kirche.

Spenden aus 3. Kinderhilfelauf in Amstetten kommen Hilde Umdasch-Haus zugute

AMSTETTEN. Unter dem Motto „Wir helfen laufend“ geht am Sonntag, 29. September, der 3. Kinderhilfelauf zugunsten des Hilde Umdasch-Hauses über die Bühne.

Amstettner Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Besart Berisha tritt in New York zum großen Kampf an

AMSTETTEN. Mixed-Martial- Arts-Kämpfer Besart Berisha errang 2018 die Bronzemedaille bei der EM in Rumänien und den fünften Platz bei der WM in Bahrain. Am 21. September kämpft Berisha ...

„Brücken verbinden“: Landjugend errichtete gemeinsam neuen Übergang

ST. PETER IN DER AU. Voller Tatendrang ging die Landjugend beim Projektmarathon 2019 ans Werk. Als diesjährige Aufgabe galt es für die Jugendlichen, die heruntergekommene Brücke, die ...

Pfarre Herz Jesu hat einen neuen Jugendchor

AMSTETTEN. In der Pfarre Herz Jesu wurde ein neuer noch namenloser Jugendchor ins Leben gerufen, der bei seinem ersten Gottesdienst begeisterte.

Kinder lernten in Kinderakademie Partnerpfote viel über Hunde und Pferde

WEISTRACH. In den Ferien erfuhren die Kinder bei der Kinderakademie Partnerpfote in der Tierklinik Weistrach und am Reitgut Geiblinger Wissenswertes über Tiere und ihr Verhalten.

St. Georgener Senioren trafen sich beim Gemeindeseniorentag

ST. GEORGEN AM YBBSFELD. Auch dieses Jahr veranstaltete die Marktgemeinde Ende August den bereits zur Tradition gewordenen Gemeindeseniorentag.

100.000 Haushalte in Niederösterreich bekommen schnellere Internetverbindung

BEZIRK AMSTETTEN. Digitalisierung und Breitbandausbau sind wichtige Themen für den Wirtschaftsstandort Amstetten. 300 Millionen Euro werden zukünftig niederösterreichweit in Gemeinden unter ...