Stadt-Website: Ideen der Amstettner sind gefragt

Hits: 138
VP-Bürgermeister Christian Haberhauer lädt Bürger ein, ihre Ideen und Anregungen für die Neugestaltung der Gemeinde-Website einzubringen. (Foto: Stadtgemeinde Amstetten)
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 17.06.2021 08:04 Uhr

AMSTETTEN. Die Stadtgemeinde erarbeitet gerade das Konzept für eine neue Website. Um die Anliegen der Bürger einzubinden, startet nun ein Online-Fragebogen.

Ziel der neuen Stadt-Website ist laut VP-Bürgermeister Christian Haberhauer eine „höhere digitale Servicequalität für Bürger“. Das zukünftige digitale Stadt-Portal vereine drei zentrale Eckpfeiler: Einerseits soll die neue Website eine effiziente Plattform für das „digitale Amt“ darstellen. „Zusätzlich ist sie das zentrale digitale Aushängeschild Amstettens und muss die Stadt dementsprechend nach außen präsentieren – nämlich innovativ, zukunftsfit und urban. Dazu muss nicht zuletzt natürlich die Funktionalität gegeben sein“, so Haberhauer, der auch auf das neue Logo und die Corporate Identity der Stadt als „wertvolle Vorarbeiten für ein modernes Erscheinungsbild Amstettens im Web“ verweist.

Qualitativ hochwertige Suche im Zentrum

Nach dem Motto „Besser einmal googeln als 100-mal klicken“ soll im Zentrum der Website eine qualitativ hochwertige Suche stehen, die jederzeit sichtbar ist. Mit der höheren Benutzerfreundlichkeit stehe im Zuge der Erarbeitung auch das Thema „Barrierefreiheit“ im Fokus, um etwa Menschen mit Sehbeeinträchtigung den Zugang zu wichtigen Infos zu ermöglichen.

Der Online-Fragebogen ist aufsam.amstetten.at zu finden.

Kommentar verfassen



Hochwasser: Aufräumarbeiten in vollem Gang

MOSTVIERTEL. Die Schäden der Unwetter vom 17. und 18. Juli sind noch lange nicht behoben. Auch die Schadenshöhe ist in den stärkst betroffenen Gemeinden noch nicht bezifferbar.

Landesklinikum: Ferialjobs in Sicht

AMSTETTEN. Im Landesklinikum Amstetten können jedes Jahr von Juni bis September Jugendliche erste Berufserfahrungen als Ferialpraktikanten sammeln.

Rumänienhilfe: Hilfssendungen per Post

AMSTETTEN. Die von Erika Lininger initiierte Rumänienhilfe ist nach wie vor aktiv und versendet die Hilfsgüter per Post.

Skulptur „Zirkularbewegung“ renoviert

AMSTETTEN. Die Skulptur Zirkularbewegung wurde vom Künstler Robert Kabas renoviert.

Landesverteidigung: Jägerbataillon 12 zeigte Einsatzkraft

AMSTETTEN. In der Ostarrichi-Kaserne des Jägerbataillons 12 stellten rund 80 Soldatinnen und Soldaten im Beisein der Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) ihr Können unter Beweis.

Energetikerin: Den Lebenstraum erfüllt

WOLFSBACH. Für die Energetikerin Daniela Ebner gehören Körper, Geist und Seele untrennbar zusammen.

Gelungenes Urban Art Festival

AMSTETTEN. Im Rahm des Urban Art Festivals versahen internationale und lokale Künstler Wände und Straßenbereiche mit Kunstwerken.

Jugendarbeit: Covid-Tests bei Westrand

AMSTETTEN. Mit dem Beginn der Sommerferien fällt für viele Schüler die Möglichkeit weg, sich regelmäßig testen zu lassen. Hier springt Westrand ein.