Neues vom Amstettner Verkehrserziehungspark

Hits: 115
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 16.08.2022 12:03 Uhr

AMSTETTEN. Die Sanierungsarbeiten des in die Jahre gekommenen Verkehrsübungsplatzes in der Friedrich-Ludwig-Jahn- Straße sind derzeit voll im Gange. Für die Neugestaltung konnte Alexander Henke von der gleichnamigen Fahrschule als Partner gewonnen werden.

„Eines der wichtigsten Bürgeranliegen innerhalb der Amstettner Stadterneuerung ist die Sanierung des Amstettner Verkehrserziehungsparks. Fehlende zeitgemäße Ausstattung, sowie kaum Raum für die alten Bäume gehören nun der Vergangenheit an“, erklärt ÖVP-Vizebürgermeister Markus Brandstetter. So seien bereits etwa 350 Kubikmeter Erde zum Schutz der Bäume aufgetragen und 500 Laufmeter Randsteine verbaut worden. Weiters seien neue Sitzmöglichkeiten und eine Radabstellanlage entstanden. Nun sei der nächste Schritt mit der Asphaltierung erfolgt. „Neue Verkehrszeichen sowie die Fertigstellung eines Lagerraums für die Kurse der Polizei folgen in Kürze. Die Umsetzung wird im Rahmen von SAM, der Amstettner Stadterneuerung, mit Unterstützung des Landes NÖ organisiert“, informiert Brandstetter.

Finanzielle Unterstützung

Für die Neugestaltung konnte nun mit Alexander Henke, von der gleichnamigen Fahrschule, ein Partner gefunden werden. „Ich möchte herzlich Danke sagen für die Bereitschaft, die Radabstellanlage finanziell zu unterstützen. Alexander Henke ist ein wichtiger Partner, der sich stets konstruktiv bei Mobilitätsthemen einbringt und dem die Verkehrssicherheit der Kinder und Jugendlichen am Herzen liegt“, bedankt sich Vizebürgermeister Brandstetter.

Eröffnung im Herbst

„Nach Fertigstellung des Verkehrserziehungsparks, soll gemeinsam mit den Schulen im Herbst die Eröffnung erfolgen. Die Kinder sollen ihren Verkehrserziehungspark so rasch als möglich nutzen können und mit dem Training für den öffentlichen Verkehr beginnen“, berichtet ÖVP-Sicherheitsgemeinderat Christoph Zechmeister. Die Stadt investiert 170.000 Euro in das Projekt.

Kommentar verfassen



Höheren Tourismusschule St. Pölten: 50 Jahre, 50 Hauben

ST. PÖLTEN/AMSTETTEN. Die HTS St. Pölten, die Privatschule der Wirtschaftskammer, lud zum 50. Geburtstag in die Räume des WIFI St. Pölten. Mit dabei waren auch Schüler aus Amstetten.

Brandschutz-Übung im Landesklinikum Amstetten

AMSTETTEN. Im Landesklinikum Amstetten fand die verpflichtende Brandschutzschulung für Mitarbeiter statt. Der Brandschutz ist zwar in der täglichen Arbeitspraxis im Klinikum kein akutes Thema, dennoch ...

Gemeinden kooperieren bei Kleinkindbetreuung

BEZIRK AMSTETTEN. Das Reformpaket im Bereich Kinderbetreuung des Landes NÖ war zentraler Tagesordnungspunkt in der letzten Sitzung der NÖ Kleinregion Herz des Mostviertels in der Gastgebergemeinde Ertl. ...

Verkehrserziehungsaktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ zu Gast in Kematen/Ybbs

KEMATEN/YBBS. Mit der Aktion „Nimm dir Zeit für meine Sicherheit“ greifen die AUVA-Landesstelle Wien und das KFV die Thematik „Schnellfahren“ vor Schulen auf und leisten einen wichtigen Beitrag ...

Neuer Radweg in Weistrach eröffnet

WEISTRACH. Eine neue Radverbindung zwischen dem Ortskern und der Firma Brekner soll zur Verkehrssicherheit und zur Erhöhung des Radanteils im Alltagsverkehr beitragen.

Atemschutzausbildung bei der Feuerwehr Greinsfurth

AMSTETTEN/GREINSFURTH. „Brandheiße und praxisnahe Szenarien“ übten 306 Feuerwehrkameraden aus den Bezirken Amstetten, Melk, Lilienfeld und Scheibbs am Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Greinsfurth. ...

Parteien ziehen nach Halbzeit Bilanz

BEZIRK. ÖVP und SPÖ blicken nach eineinhalb Jahren Gemeinderatsperiode zurück – und zugleich in die Zukunft.

Gerhard Riegler verjüngt das ASKÖ Bezirksteam als neuer Obmann

AMSTETTEN. Der ASKÖ Bezirksverband, dem 65 Vereine aus den politischen Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs angehören, stellte die Weichen für die bis 2025 dauernde Funktionsperiode. In die Funktion ...