Schnürer ist der erste Obmann

Hits: 343
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 16.09.2019 12:28 Uhr

ADLWANG. Die neu gegründete Wirtschaftsbund-Ortsgruppe Bad Hall/Pfarrkirchen lud zur Nacht der Wirtschaft ins Holzhaus E1ns nach Adlwang ein.

Bei der Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsbundes Bad Hall/Pfarrkirchen im Holzhaus E1NS wurde der Unternehmer Armin Schnürer einstimmig zum Obmann der neuen Ortsgruppe gewählt. „Die dramatischen Veränderungen im Handel, die Herausforderungen bei der Mitarbeitersuche, Aus- und Weiterbildung, die Chancen und Risiken der Digitalisierung und die Möglichkeiten zur Verbesserung der Freizeitqualität in Bad Hall/Pfarrkirchen gehören zu den wichtigsten Themen in den kommenden Jahren“, sagt Schnürer in seiner Antrittsrede, bei der er zudem sein neues Team vorstellte: Obmann Stellvertreter Christian Kerbl, Schriftführer Bernhard Pauzenberger und die Vorstandsmitglieder Johannes Kutsam, Dietmar Lattner und Alexander Gmainer.

Volles (Holz-)Haus 

Neben der Jahreshauptversammlung lud die neu gegründete Wirtschaftsbundortsgruppe Unternehmer aus der Region zur „Nacht der Wirtschaft“. Rund 70 Teilnehmer diskutierten auf sechs verschiedenen Tischen unterschiedlichste Themen aus der Wirtschaft. Die gesammelten Themen dienen als Basis für die kommende Arbeit des Wirtschaftsbundes, der sich noch am selben Abend über zehn neue Mitglieder freuen durfte.

Bedarf ist da

„Man sieht am großen Zuspruch an der Auftaktveranstaltung, dass es den Bedarf an einer starken Wirtschaftsvertretung in Bad Hall und Pfarrkirchen gibt. Es freut mich besonders, dass sich bereits jetzt zu Beginn ein starkes Vorstandsteam gefunden hat“, so Wirtschaftskammerobfrau Judith Ringer.

Marketing-Spezialist

Armin Schnürer ist in seinem Unternehmen Plappermaul (Marketing und Kommunikation) der punktgenaue Stratege und für die Themen Sales, Marketing und Konsumentenverhalten verantwortlich. Er war über fünf Jahre Head of Sales and Marketing bei einem der weltweit führenden Medizintechnikunternehmen im Bereich Brain-Computer Interface (BCI). Seit 2019 ist er als Lektor an der FH Steyr tätig.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Steyrer Hexen wieder im Training

STEYR. Über zwei Monate dauerte die Corona-Zwangspause für die Mädchen des DBK Steyrer Hexen. In dieser Zeit war nur individuelles Training zu Hause möglich.

„Transfer-Box“ zur Übergabe von Familienunternehmen

STEYR. Die Fachhoschschule Steyr und die Standortagentur Business Upper Austria haben gemeinsam mit europäischen Partnern ein dreijähriges Projekt abgeschlossen.

Kleine Unternehmen kämpfen um Existenz

STEYR. SPÖ-Landesvorsitzende Birgit Gerstorfer tourte gemeinsam mit Nationalrat Markus Vogl durch die Stadt.

Therme sperrt wieder auf

BAD HALL. Hotels, Pensionen und auch die Eurotherme hoffen ab 29. Mai auf Besucher.

Bad Hall in der Besatzungszeit

BAD HALL. 75 Jahre Kriegsende und Beginn der amerikanischen Besatzungszeit stehen im Fokus der Eröffnung des Bad Haller Stadtmuseums Forum Hall am 28. Mai.

Modernste Ampel Österreichs befindet sich in Steyr

STEYR. Seit drei Wochen ist die neue Ampelanlage bei der Kreuzung der Haagerstraße mit der BMW-Werksausfahrt beim Tor 1 in Betrieb.

Steyrerin über Coronakrise auf Kuba: „Oft mehr Wahrheitsgehalt in Gerüchten“

STEYR/HAVANNA. Lehramtsstudentin Nadine Baumgartner aus Steyr erlebt derzeit die Corona-Krise auf Kuba hautnah. Tips schildert sie ihre Erfahrungen auf der karibischen Insel.

Weichen für neue Saison werden gestellt

REGION STEYR. Während sich Zweitligist Vorwärts wieder im Mannschaftstraining befindet, bereiten sich die Unterhaus-Klubs auf die Saison 2020/21 vor. In Dietach und Sierning gibt es neue Trainer. ...