Tips-Glücksstern: Beratungsstelle für Frauen benötigt Unterstützung

Hits: 89
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 03.12.2019 09:48 Uhr

BAD ISCHL. Das Team der Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut bietet seit 22 Jahren Unterstützung für Frauen in schwierigen Lebenssituationen, die Kosten zur Erhaltung werden stets mehr – das Geld aber weniger. 

Als Auftrag sieht die Frauenberatungsstelle, durch frauenspezifische Kompetenz und Fachwissen eine Verbesserung in gesellschaftlichen Belangen für Frauen und Mädchen zu erwirken, sowie für Verteilungsgerechtigkeit in Bezug auf Ressourcen, Rechte und Pflichten, Mitsprache und Macht einzutreten. Darüber hinaus setzt man sich zum Ziel, dem Schutz von jeglicher Gewaltform beizutragen und die Frauen in ein gewaltfreies Leben zu begleiten.

Eine krisenhafte Lebenssituation erfordert oftmals Veränderungen und Anpassungen in verschiedenen Lebensbereichen, daraus ergibt sich eine ganzheitliche Betrachtungs- und Herangehensweise an die Situation. Die Beratung ist vertraulich, auf Wunsch anonym, basiert auf freiwilliger Inanspruchnahme und ist vor allem auch kostenlos und der Bedarf wird immer größer. Waren es vor zehn Jahren bereits rund 800 Beratungen, hat sich die Anzahl bis heute auf knapp 1.500 erhöht. Dies bedeutet mehr Zeitaufwand für die Beraterinnen und stellt somit die Beratungsstelle in Bad Ischl vor ein größer werdendes finanzielles Problem. Zudem verfügt die Frauenberatungsstelle in Bad Ischl über eine Übergangswohnung, um im Bedarfsfall auch Unterschlupf geben zu können.

Jede noch so kleine Spende hilft, den Verein am Leben zu erhalten. Mehr Infos unter www.frauensicht.at

Unterstützungskonto

Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut Weihnachtsaktion

IBAN: AT81 2031 4055 0425 3088 (Sparkasse Salzkammergut)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fahrzeug beinahe in Traun gestürzt

BAD ISCHL. Fahrzeug stürzte über eine Böschung in Richtung Traun. 

Sicher in den Skiurlaub - auf richtige Gepäcksicherung im Auto achten

BEZIRK GMUNDEN. Ski gehören in die Dachbox, Skischuhe in den Kofferraum und lose Gegenstände mit Zurrgurten gesichert.

Das ist die aktivste Landjugend-Gruppe des Bezirks Gmunden

VORCHDORF. Bei der Jahreshauptversammlung der Landjugend Vorchdorf gab es Grund zum Feiern: Bereits zum dritten Mal in Folge wurde die Ortsgruppe zur aktivsten des Bezirks gekürt. 

Schlösser Advent geht in die letzte Runde

GMUNDEN. Begeisterung herrschte bei den zahlreichen Menschen, die sich am Schlösser Advent tummelten. Am Wochenende gibt's für einen Besuch die letzte Chance.

Johannes Bamminger ist neuer Gmundner Wirtschaftsreferent

GMUNDEN. In der heutigen Gemeinderatssitzung wird  – von der ÖVP Gmunden nominiert – ein neuer Wirtschaftsreferent eingesetzt. Die Nachfolge von SEP-Centermanager Franz Moser ...

Gmunden verzichtet auf Silvester-Feuerwerk

GMUNDEN. Die Stadtgemeinde verzichtet in der Silvesternacht auf ihr traditionelles Feuerwerk, kündigte Bürgermeister Stefan Krapf an.

„Hoher“ Gast in der Volksschule Vorchdorf

VORCHDORF. Über einen prominenten Besucher freuten sich die Kinder der Volksschule Vorchdorf: „Verkehrssicherheitsexperte“ Helmi schaute persönlich vorbei.

Weihnachtsaktion: Menschen helfen Menschen mit dem Tips-Glücksstern

BAD ISCHL. Als Anlaufstelle für Frauen und Mädchen ermöglicht die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammegut einen raschen, kostenfreier, vertraulicher und unbürokratischer Zugang ...