Steinkellner zu Rasern auf Tik Tok: „Schwarze Schafe aus dem Verkehr gezogen“

Hits: 164
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 29.11.2021 16:47 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Die Polizei Braunau konnte mithilfe von Tik Tok-Videos fünf Raser aus dem Bezirk Braunau ausfindig machen, die sich bei gefährlichen Verkehrsmanövern gefilmt hatten. Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) lobt die Arbeit der Polizisten.

„Einmal mehr hat unsere Exekutive gute Arbeit geleistet und einige schwarze Schafe aus dem Verkehr gezogen. Die dokumentierten Vergehen, die eine massive und fahrlässige Gefährdung der Verkehrssicherheit darstellen, dienen als optimales Beweismaterial“, sagte Steinkellner.

Gefährliche Überholmanöver

Die acht Videos, die zur Beweisführung dienten, wurden offenbar auf der Social-Media-Plattform Tik Tok veröffentlicht. Dort zeigten sich die jungen Lenker nicht nur dabei, wie sie mit 240 km/h unterwegs waren, sondern dokumentierten auch weitere waghalsige Verkehrsvergehen. Zu sehen waren beispielsweise Überholmanöver trotz Gegenverkehr, absichtliches Fahren auf der Gegenfahrbahn und Überholvorgänge auf einer Eisenbahnkreuzung. Die Vergehen ereigneten sich auf den Straßen des Bezirks Braunau.

Da die Aufnahmen aus der Fahrerperspektive aufgenommen worden waren, gestalteten sich die Ermittlungen schwierig. Umfangreiche Recherchen ergaben aber mittlerweile, dass es sich um fünf Autofahrer aus dem Bezirk Braunau handelte. Sie sind zwischen 18 und 24 Jahre alt und zeigten sich laut Polizei bereits geständig.

Den ursprünglichen Artikel zu den Rasern im Bezirk Braunau gibt es hier zu finden.

Kommentar verfassen



Infotag zur Ausbildung an der HLW Braunau

BRAUNAU. Die HLW Braunau bietet am Freitag, 4. Februar, einen Infotag für interessierte Schüler an.

Maturastreik in Braunau

BRAUNAU. In ganz Österreich fordern Schüler wegen den Auswirkungen der Corona-Pandemie Anpassungen bei den Abschlussprüfungen. Im Bezirk Braunau streikten am Mittwoch, 26. Jänner, auch Schüler der ...

David Schießl bleibt FPÖ-Bezirksparteiobmann

BEZIRK BRAUNAU. Beim Bezirksparteitag der FPÖ Braunau wurde der Burgkirchner Landtagsabgeordnete David Schießl mit 91,8 Prozent der Stimmen als Bezirksparteiobmann bestätigt.

Frontal gegen Baum gekracht

NEUKIRCHEN AN DER EKNACH. Ein 48-jähriger Autofahrer ohne Führerschein fuhr am Dienstag, 25. Jänner, in Neukirchen frontal gegen einen Baum und verletzte sich dabei.

Neu zugelassenen E-Pkw: Bezirk Braunau an zweiter Stelle

BEZIRK BRAUNAU. Der Anteil der neu zugelassenen E-Pkw hat sich im Vorjahr in Oberösterreich auf über 16 Prozent mehr als verdoppelt. Spitzenreiter ist nach dem Bezirk Rohrbach der Bezirk Braunau.

Personalnot im Pflegebereich: leere Betten und lange Wartelisten

BEZIRK BRAUNAU. Der Mangel an Fachpersonal in der Pflegebranche macht auch vor den Pflegeeinrichtungen im Bezirk Braunau keinen Halt. So kommt es etwa bei der Mobilen Caritas sowie in den Bezirksseniorenzentren ...

Neuer Termin: Frühjahrsmesse Braunau findet Anfang April statt

BRAUNAU. Um angesichts der aktuellen Covid-Bestimmungen die Frühjahrsmesse Braunau durchführen zu können, wurde sie auf Anfang April verschoben.

„Kalktuffquelle Wanghausen“ wird neues Europaschutzgebiet in Hochburg-Ach

HOCHBURG-ACH. Westlich der Ortschaft Wanghausen entsteht im Gemeindegebiet von Hochburg-Ach das Europaschutzgebiet „Kalktuffquelle Wanghausen“, das wurde am Montag, 24. Jänner, von der oberösterreichischen ...