Erstmalige Ausstellung der Meisterklasse von Fritz Wotruba

Hits: 41
Theresa Senzenberger Tips Redaktion Theresa Senzenberger, 20.05.2022 15:24 Uhr

ASPACH. Das DARINGER Kunstmuseum Aspach präsentiert erstmals eine Ausstellung der Werke von Fritz Wotruba und seinen Meisterschülern Erwin Reiter sowie Manfred Daringer und setzt sie in Dialog. Die Ausstellung ist bis 30. Oktober zu sehen.

Die Zeit an der Kunstakademie Wien war für die beiden Bildhauer Reiter und Daringer eine prägende Zeit – das lässt sich auch an ihren Werken sehen. Schwerpunktthemen sind die menschliche Figur, vor allem Köpfe, und die Darstellung der Familie.

Eine Besonderheit der Ausstellung sind zwei Großskulpturen von Reiter, die im Außenbereich des Museums stehen. Der Werdegang von Wotruba wird außerdem in vielen Text- und Bildtafeln erläutert.

Internationale Bekanntheit

Wotruba machte sich als ein wichtiger Vertreter der klassischen modernen Bildhauerei einen Namen. Als Lehrer an der Kunstakademie prägte er die österreichische Bildhauerei der Nachkriegsjahrzehnte und führte sie an die internationale zeitgenössische Plastik heran. Er fand große internationale Beachtung und seine Werke wurden vielfach in Europa und den USA ausgestellt.

Sein Schüler Erwin Reiter stammt aus Julbach im Mühlviertel und setzte sich intensiv mit „seiner“ Lamellen- und Wellenform auseinander. Sein über die Grenzen von Oberösterreich bekanntestes Werk ist die Großskulptur „Strömung“, die an der Donaulände Linz steht.

Der Aspacher Künstler Manfred Daringer verband in seinen in Marmor geformten Körperlandschaften die Landschaft des Innviertels mit menschlich weichen Formen und lud sie mit einer körperlichen Bedeutungsebene auf. Er zeichnet sich durch eine klare Formensprache aus.

Erstmals im Innviertel zu sehen

Die Ausstellung entstand in intensiver Zusammenarbeit mit Gabriele Stöger-Spevak, der Kuratorin des Nachlasses von Wotruba, dem Kunsthistoriker Werner Ganser und dem Sammlungsleiter Erwin Reiter. Nun wird sie erstmalig ins Innviertel, in die Heimat von Daringer, gebracht. Weitere Infos gibt es unter www.daringer.at

Kommentar verfassen



Motorradfahrer nach Unfall verstorben

MOOSDORF. Ein 65-Jähriger, der am 18. Juni mit seinem Motorrad in Moosdorf gestürzt war, starb nun in der Uniklinik in Regensburg.

Erfolgreiche Lesepatenschaft

MAUERKIRCHEN. Ein Semester lang haben Schüler der GSB-Klasse 2a online mit Kindern aus dem Volksschulbereich zusammengearbeitet. Jeden Donnerstag wurden die Kinder eine Stunde lang in einem virtuellen ...

Bubble-Soccer-Turnier für den guten Zweck

MAUERKIRCHEN. Die Schüler der 4. Klasse der Mittelschule Mauerkirchen haben ein Bubble-Soccer-Turnier zugunsten des Vereins ORA organisiert. Dabei kamen insgesamt 1.485 Euro zusammen.

Untner für Braunauer Herbstmesse optimistisch

BRAUNAU. Die Braunauer Herbstmesse, die von 16. bis 18. September über die Bühne gehen soll, wirft bereits ihre Schatten voraus. Messeleiter Herwig Untner ist optimistisch, dass es für die Messe trotz ...

Fackelwanderung, Open-Air-Kino, Burger-Workshop und Labor im Moor

BRAUNAU. Das Jugend-Programm des Braunauer Y4U-Jugendforums verspricht auch heuer in den Ferien jede Menge Action, Spaß und Unterhaltung.

Lindlbauer überzeugt bei Weltcup-Debüt

BRAUNAU. Beim seinem Weltcup-Debüt im kroatischen Osijek konnte der Braunauer Turner Jakob Lindlbauer auf Anhieb überzeugen und landete am Pauschenpferd auf dem achtbaren 20. Platz.

Treffen der Radsport-Legenden

BRAUNAU. Zu einem gemütlichen Treffen von ehemaligen Radsport-Legenden hat Alois Rögl zu sich nach Ranshofen eingeladen.

Starke Unwetter können Fernbleiben vom Arbeitsplatz rechtfertigen

BEZIRK BRAUNAU. Wie der ÖGB Braunau informiert, ist eine Dienstverhinderung in Folge eines schweren Gewitters zulässig und das Entgelt muss in diesem Falle weiterbezahlt werden.