Krankenhaus weißt auf Brustkrebsvorsorge hin

Hits: 35
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 23.10.2020 13:13 Uhr

BRAUNAU Das Krankenhaus Braunau schlägt Alarm, dass aufgrund von Corona die Zahl der Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchungen deutlich zurückgegangen ist.

Für den Bezirk bedeutet das konkret, dass dadurch statistisch fünf bis zehn Frauen, die Brustkrebs haben, noch nicht diagnostiziert werden konnten. „Wir brauchen jetzt eine neue Normalität“, betont Gottfried Hasenöhrl, Leiter der Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie am Krankenhaus Braunau. „Man kann unserem Gesundheitssystem vertrauen. Die Gefahr, dass man eine Krankheit verschleppt, ist größer als eine mögliche Ansteckung mit dem Virus in einer Gesundheitseinrichtung.“ Das Brustgesundheitszentrum Braunau empfiehlt daher dringend, wichtige Vorsorgemaßnahmen in der aktuellen Situation nicht hintanzustellen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



WKO erleichtert Zugang zu Corona-Schnelltests

BEZIRK BRAUNAU. Um die Unternehmen im Bezirk Braunau zu unterstützen, finanziert die Wirtschaftskammer (WKO) Braunau Corona-Schnelltests für Unternehmen.

Leichter Anstieg der Arbeitslosenzahlen

BEZIRK BRAUNAU. Der neuerliche Corona-Lockdown hat auch Auswirkungen auf den regionalen Arbeitsmarkt gehabt.

Salzach soll saniert und dadurch die Sohleintiefung gestoppt werden

OSTERMIETHING. Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus will 1,8 Millionen Euro in die Sanierung der Salzach in Oberösterreich investieren. Ziel des grenzüberschneidenden ...

Landesrat besuchte Bezirkshauptmannschaft

BRAUNAU. Grünen-Landesrat Stefan Kaineder stattete der Bezirkshauptmannschaft Braunau einen Besuch ab, um sich für die Arbeit des Krisenstabes in der Bezirksverwaltungsbehörde während ...

Neues Löschfahrzeug für Betriebsfeuerwehr

BRAUNAU-RANSHOFEN. Die Betriebsfeuerwehr der Amag hat ihr neues, flexibles Löschfahrzeug für Einsätze auf dem Werksgelände in Betrieb genommen.

Braunau wird zum digitalen Vorreiter

BRAUNAU. Die DRÄXLMAIER Group hat ihr neues, weltweites ERP-System erstmals an ihrem österreichischen Standort ausgerollt.

Brand in Mehrparteienhaus

BRAUNAU. Insgesamt 35 Feuerwehrmänner mussten gestern, am 3. Dezember, zu einem Feuer in einem Mehrparteienhaus in Braunau ausrücken.

Kritik an Abschaffung der Hacklerregelung

BRAUNAU. Die Abschaffung der abschlagsfreien Hacklerregelung sorgt für Protest und Kritik vonseiten des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB).