Aspacher beim Landesbewerb im Sensenmähen ganz vorne dabei

Hits: 418
Katharina Niederhauser von der Landjugend Aspach schaffte es in der Kategorie „Damen unter 18“ mit ihrer Mähtechnik auf Platz eins. (Foto: Landjugend Oberösterreich)
Katharina Niederhauser von der Landjugend Aspach schaffte es in der Kategorie „Damen unter 18“ mit ihrer Mähtechnik auf Platz eins. (Foto: Landjugend Oberösterreich)
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 19.06.2021 15:52 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Einige Landjugendmitglieder aus dem Bezirk Braunau waren beim Landesbewerb im Sensenmähen der Landjugend Oberösterreich mit dabei. Zwei Aspacher schafften es sogar auf die vorderen Plätze.

Landesbewerbe im Sensenmähen werden bereits seit 70 Jahren durchgeführt, wobei es jetzt nach drei Jahren Pause bei der Landjugend wieder so weit war: Der Landesentscheid Mähen 2021 ging in Gschwandt, im Bezirk Gmunden, über die Bühne. Besucher waren zwar nicht zugelassen, der Wettkampfgeist der Teilnehmer war aber ungebrochen.

Erfolgreiche Teilnehmer

Sehr erfolgreich waren zwei Teilnehmer aus Aspach. Georg Frauscher schaffte es in der Kategorie „Burschen unter 18“ auf den zweiten Platz. Katharina Niederhauser holte sich in der Kategorie „Damen unter 18“ sogar den Sieg.

100 Bewerber

Insgesamt starteten knapp 100 Bewerber, die sich in den vergangenen Wochen bei den regionalen Ausscheidungen die Startplätze gesichert hatten. Strenge Maßnahmen und die 3-G-Regel sorgten für die Sicherheit der Teilnehmer. Sie wurden in die Kategorien Mädchen und Burschen unter beziehungsweise über 18 Jahren sowie in eine Profiklasse aufgeteilt.

Die Aufgabe war, eine vorgegebene Parzelle Grünland zur Gänze abzumähen. Die Größe der Felder variierte je nach Kategorie. Dabei wurde nicht nur die Zeit gemessen, die für das Mähen benötigt wurde, auch die Sauberkeit wurde bewertet.

Mannschaftssieg ging an Ried

Tagessieger wurde Matthias Großbichler von der Landjugend Aschach. Der Titel der Landesmeisterin im Sensenmähen ging an Margit Steinmann aus der Landjugend Diersbach. Den Mannschaftssieg erlangten die Teilnehmer aus dem Bezirk Ried.

Noch sind die Bewerbe aber nicht vorbei: Von 16. bis 19. Juli trifft sich die österreichische Mäherelite in Kärnten, um den Staatsmeister zu küren.

Kommentar verfassen



Akku eines E-Scooters beim Laden explodiert - Wohnung in Brand gesetzt

BEZIRK BRAUNAU. Der Akku eines E-Scooters setzte am 25. September gegen 22.50 Uhr eine Wohnung in Brand.

Mit neuer Leitung ins Schuljahr

BEZIRK BRAUNAU. Die Union Höherer Schüler im Bezirk Braunau hat eine neue Leitung.

Mit 1,5 Promille in Straßengraben gelandet

HOCHBURG-ACH. Ein 32-jähriger Alkolenker geriet am 25. September gegen 21.05 Uhr auf der L1021 mit seinem PKW in den Straßengraben, rammte einen Leitpflock und kam schließlich vor einem ...

Wandertag am Ibmer Moor

BEZIRK BRAUNAU. Die schönsten Aussichtspunkte am Ibmer Moor steuert der Bezirkswandertag des Kameradschaftsbundes am Samstag, 2. Oktober, an.

Kasperl auf der Kokosnuss-Insel

MATTIGHOFEN. Mit dem Stück „Kasperl auf der Kokosnuss-Insel“ startet die Friedburger Puppenbühne am Montag, 4. Oktober, die Spielsaison im Schloss Mattighofen.

Kinderlieder und eine musikalische Meeresbrise mit Quadro Nuevo

BRAUNAU. Sowohl italienische Tangos, orientalische Grooves als auch Kinderlieder sind am Sonntag, 3. Oktober, bei einem Doppeltermin mit Quadro Nuevo im Gugg Kulturhaus in Braunau zu hören.

Neues Angebot im Begegnungszentrum: Sprachenstammtisch, Lernbegleitung und Ü60-Erzählcafé

BRAUNAU. Das Begegnungszentrum ZIMT (Zentrum für Interkulturalität, Miteinander und Teilhabe) in Braunau hat sein Angebot erneut erweitert: Neu sind zum Beispiel eine Lernbegleitung oder ein Ü60-Erzählcafé. ...

Lorbeer für Minigolfer Weibold

BRAUNAU. Der Braunauer Minigolfer Julian Weibold hat einen Silverenen Lorbeer von der ASKÖ Oberösterreich erhalten.