Samstag 25. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

BEZIRK BRAUNAU. Thomas Gut ist der neue Zivilschutz-Bezirksleiter für Braunau. Der Altheimer ist Leiter der Sicherheitsabteilung der Bezirkshauptmannschaft und war bereits während seiner Tätigkeit als Polizist der Leiter des Zivilschutzes im Bezirk.

Thomas Gut (M.) wurde zum neuen Zivilschutz-Bezirksleiter von Braunau bestimmt. Zivilschutz-Landesgeschäftsführer Christian Kloibhofer (l.) und Michael Hammer, Präsident des OÖ Zivilschutzes, gratulierten. (Foto: OÖ Zivilschutz)
Thomas Gut (M.) wurde zum neuen Zivilschutz-Bezirksleiter von Braunau bestimmt. Zivilschutz-Landesgeschäftsführer Christian Kloibhofer (l.) und Michael Hammer, Präsident des OÖ Zivilschutzes, gratulierten. (Foto: OÖ Zivilschutz)

„Bei Thomas Gut sind die Aufgaben eines Zivilschutz-Bezirksleiters aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit und seines Wissens im Sicherheitsbereich in besonders guten Händen“, sagt Michael Hammer, der Zivilschutz-Präsident in Oberösterreich.

Als Bezirksleiter ist Gut Ansprechpartner in allen Fragen des Selbstschutzes und der Sicherheitsprävention für die Bevölkerung und Gemeinden im Bezirk. Zudem unterstützt der 54-Jährige den Landesverband bei den Projekten.

Ziel des OÖ Zivilschutzes ist, den Bürgern Gefahren aufzuzeigen und sie bei der Vorbereitung für einen krisenfesten Haushalt mit hilfreichen Tipps zu unterstützen. Die empfohlenen Selbstschutzmaßnahmen sollen helfen, Gefahren zu vermeiden, Zeit bis zum Eintreffen von Einsatzorganisationen zu überbrücken sowie Katastrophen- und Krisenfälle möglichst unbeschadet zu überstehen.

Die nächsten Projekte

Der Bezirksbewerb der Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade findet heuer am Dienstag, 7. Mai, statt. Er wird in Burgkirchen veranstaltet.

Ein weiteres Projekt, das Gut am Herzen liegt, ist die Überprüfung der Warnwesten-Tragehäufigkeit. Ehrenamtliche Zivilschutzbeauftragte überprüfen hierbei, ob Erstklässler ihre Warnwesten tatsächlich tragen.

Heuer wurde die Überprüfung schon beendet. „Gerade als ehemaliger Polizist ist es für mich besonders erfreulich, dass die Tragehäufigkeit im Bezirk mit 79,6 Prozent weit über dem Landesdurchschnitt von 44,4 Prozent liegt“, so der neue Zivilschutzleiter.

Streifen ersetzen keine Warnwesten

Er will sich auf dieser Zahl aber nicht ausruhen: „Ich appelliere weiter an die Erziehungsberechtigten, dass sie mit ihren Kindern über die Wichtigkeit der Warnweste sprechen. Reflektierende Anhänger oder Streifen an der Kleidung beziehungsweise der Schultasche ersetzen nicht die signalgelbe Warnweste.“ Weitere Infos zum Zivilschutz gibt es unter www.zivilschutz-ooe.at


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden