Rückblick: Letztes Jahr schenkte die Pfotenhilfe über 900 Tieren Zuflucht

Hits: 50
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 15.01.2021 18:15 Uhr

LOCHEN. Über 900 Tiere konnten 2020 Schutz bei der Tierschutzorganisation Pfotenhilfe in Lochen finden. 400 von ihnen fanden ein neues Zuhause bei Adoptivfamilien.

Auch in einer Pandemie brauchen Tiere in Not rund um die Uhr Hilfe. Erschwerend kommt dazu, dass Tieraufnahmen nun kontaktlos stattfinden müssen. Adoptionen konnten wegen des Lockdowns teilweise wochenlang gar nicht stattfinden.

Dafür hilft die Tierschutzorganisation vermehrt auf virtuellem Weg Tiere zu vermitteln. Dabei wurden 2020 nicht nur viele Tiere adoptiert, über 100 Streunerkatzen konnten außerdem kastriert werden.

400 Wildtieren geholfen

„Auch mehr als 400 Wildtieren in Not konnte geholfen werden. Sie wurden meist von mir selbst liebevoll gesund gepflegt oder aufgezogen und anschließend wieder in die Freiheit entlassen. Nur der Schwanengreis Hansi, der am Mondsee von einem jungen Konkurrenten attackiert wurde, darf seinen Lebensabend auf unserem Tierschutzhof verbringen, da er die nächste Attacke wohl nicht überlebt hätte“, berichtet Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler.

Ein sehr trauriger Moment war, als die trächtige Hündin Mia regungslos in einem Straßengraben gefunden wurde. Inzwischen wurde sie aber wieder gesund gepflegt und viele ihrer Welpen haben bereits eine neue Familie gefunden.

Kostenlose Tiermasken

Wer für das neue Jahr eine kleine Aufmunterung braucht: Dank eines Sponsors kann man bei der Pfotenhilfe jetzt kostenlos Hunde- und Katzenmasken bestellen. Einen Jahresrückblick mit Bildern gibt es unter www.youtube.com/watch?v=RTGZic92hvU zu sehen.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Braunauer Frühjahrsmesse abgesagt

BRAUNAU. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie hat sich der Braunauer Ausstellungsverein um Obmann und Messeleiter Herwig Untner dazu entscheiden, die bereits von März auf April verschobene Frühjahrsmesse ...

Platz fünf für Freiberger in Wagrein

BRAUNAU. Beim nächsten Tourstopp der der Europäischen Snowvolleyball-Tour in Wagrain landete die gebürtige Braunauerin Eva Freiberger mit ihren Mitspielerinnen Viki Fink und Laura Poschenreithner ...

Amag: Pandemie führte 2020 zu einem verringerten Gewinn

BRAUNAU. Der Ranshofner Aluminiumproduzent AMAG verzeichnete 2020 um knapp 70 Prozent weniger Gewinn als im Vorjahr. Das Unternehmen rechnet damit, dass auch 2021 von der Pandemie geprägt sein wird. ...

Autodiebstahl nach Unfall vorgetäuscht

PALTING. Die Zulassungsbesitzerin eines Autos, das an einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht beteiligt war, gab der Polizei gegenüber an, dass der Pkw gestohlen worden war. Als bei der Vernehmung ...

„Wir müssen aufhören, in Kategorien und Klassifizierungen zu denken“

ALTHEIM/MINING. Am 8. März ist Weltfrauentag: Das hat sich Tips zum Anlass genommen, um starke und erfolgreiche Damen aus dem Bezirk besonders in den Vordergrund zu stellen. Zwei Paradebeispiele für ...

Geballte Frauenpower bei den Braunauer Frauentagen 2021

BRAUNAU. Anlässlich des internationalen Frauentages am Montag, 8. März, organisiert „Frau für Frau“ bereits zum 17. Mal die Braunauer Frauentage. Auf dem Programm stehen eine Filmveranstaltung, ...

Erstmalig kostenlose Ausbildung zum Innviertler Ranger im Europareservat

ERING/MINING. Das Naturium am Inn bildet in diesem Jahr erstmalig Mitarbeiter in Form von Rangern aus, um Menschen bei spannenden Führungen durch das Europareservat Unterer Inn Wissen über Flora ...

Zwei Minischwein-Ferkel ausgesetzt

LOCHEN. In der Nähe der Tierschutzorganisation Pfotenhilfe in Lochen wurden zwei Minischwein-Ferkel ausgesetzt.