Tag des Ehrenamts: Volkshilfe bedankt sich bei freiwilligen Helfern

Hits: 70
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 06.12.2021 17:10 Uhr

BRAUNAU. Rund 600 ehrenamtliche Helfer der Volkshilfe leisten pro Jahr circa 100.000 Arbeitsstunden. Zum Tag des Ehrenamts am Sonntag, 5. Dezember, sagte die Volkshilfe Braunau „Dankeschön“.

Besuche bei alten Menschen, Lernen mit Flüchtlingen, Mithilfe in den Volkshilfe-Shops oder Freizeitbegleitung von Menschen mit Beeinträchtigung. Die Helfer der Volkshilfe sind in allen Bereichen der Organisation eine wichtige Hilfe und Stütze. „Ehrenamtliches Engagement trägt Unglaubliches zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei, hat positive Auswirkungen und ist unbezahlbar“, betont Gabriele Knauseder, die gemeinsam mit Gabriele Stelzl Vorsitzende des Volkshilfe-Bezirksvereins Braunau ist. Anlässlich des Ehrenamts-Tages wollten die beiden Vorsitzenden den vielen und ganz unterschiedlichen freiwilligen Helfern ihren Respekt und ein herzliches Dankeschön aussprechen. „Ehrenamt in der Volkshilfe ist so bunt und vielfältig wie die Menschen, die es ausüben“, sagt Knauseder.

Eine Gemeinsamkeit haben aber alle Ehrenamtlichen: Sie stärken den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft. „Eigentlich müssten wir ihnen jeden Tag danken, für die unbezahlbare Arbeit, die sie gerade in den herausfordernden Zeiten der Pandemie für uns und die Gesellschaft leisten“, so Stelzl.

Freiwillige gesucht

Die Volkshilfe ist die größte Sozialorganisation Oberösterreichs und ist stets auf der Suche nach weiteren Freiwilligen. „Dabei ist es egal, wie alt die Helfer sind, wo sie herkommen und was sie gelernt haben. Jeder ist willkommen“, erklärt Rosa Rumetshofer-Karlinger, die Freiwilligenkoordinatorin der Volkshilfe. Weitere Infos dazu gibt es unter www.dabeisein.at.

Kommentar verfassen



Infotag zur Ausbildung an der HLW Braunau

BRAUNAU. Die HLW Braunau bietet am Freitag, 4. Februar, einen Infotag für interessierte Schüler an.

Maturastreik in Braunau

BRAUNAU. In ganz Österreich fordern Schüler wegen den Auswirkungen der Corona-Pandemie Anpassungen bei den Abschlussprüfungen. Im Bezirk Braunau streikten am Mittwoch, 26. Jänner, auch Schüler der ...

David Schießl bleibt FPÖ-Bezirksparteiobmann

BEZIRK BRAUNAU. Beim Bezirksparteitag der FPÖ Braunau wurde der Burgkirchner Landtagsabgeordnete David Schießl mit 91,8 Prozent der Stimmen als Bezirksparteiobmann bestätigt.

Frontal gegen Baum gekracht

NEUKIRCHEN AN DER EKNACH. Ein 48-jähriger Autofahrer ohne Führerschein fuhr am Dienstag, 25. Jänner, in Neukirchen frontal gegen einen Baum und verletzte sich dabei.

Neu zugelassenen E-Pkw: Bezirk Braunau an zweiter Stelle

BEZIRK BRAUNAU. Der Anteil der neu zugelassenen E-Pkw hat sich im Vorjahr in Oberösterreich auf über 16 Prozent mehr als verdoppelt. Spitzenreiter ist nach dem Bezirk Rohrbach der Bezirk Braunau.

Personalnot im Pflegebereich: leere Betten und lange Wartelisten

BEZIRK BRAUNAU. Der Mangel an Fachpersonal in der Pflegebranche macht auch vor den Pflegeeinrichtungen im Bezirk Braunau keinen Halt. So kommt es etwa bei der Mobilen Caritas sowie in den Bezirksseniorenzentren ...

Neuer Termin: Frühjahrsmesse Braunau findet Anfang April statt

BRAUNAU. Um angesichts der aktuellen Covid-Bestimmungen die Frühjahrsmesse Braunau durchführen zu können, wurde sie auf Anfang April verschoben.

„Kalktuffquelle Wanghausen“ wird neues Europaschutzgebiet in Hochburg-Ach

HOCHBURG-ACH. Westlich der Ortschaft Wanghausen entsteht im Gemeindegebiet von Hochburg-Ach das Europaschutzgebiet „Kalktuffquelle Wanghausen“, das wurde am Montag, 24. Jänner, von der oberösterreichischen ...