Pfotenhilfe fordert Qualzucht-Verbot

Hits: 120
Theresa Senzenberger Tips Redaktion Theresa Senzenberger, 20.01.2022 10:36 Uhr

LOCHEN. Als eine englische Bulldoggen-Hündin namens Rosi beim Tierschutzhof Pfotenhilfe in Lochen abgegeben wurde, litt sie an zahlreichen Folgen von Überzüchtung und konnte kaum noch atmen. Die Tierschutzorganisation fordert, dass ein striktes Qualzuchtverbot verhängt wird.

„Die Rasse der englischen Bulldogge zählt zu den extremsten Qualzuchtauswüchsen, die man sich vorstellen kann“, sagt Pfotenhilfe-Chefin Johanna Stadler. „Rosi bekommt kaum Luft. Dass so etwas noch erlaubt ist, ist eine Schande. Unser Tierschutzgesetz ist alles andere als vorbildlich.“ Auch viele andere Tierrassen würden von einem Qualzuchtverbot profitieren, so die Tierschützerin.

Als Welpe wurde Rosi von ihren Haltern als „süß und lustig“ empfunden, weshalb sie sich für die Bulldoggen-Dame entschieden hatten. Ein Jahr später war sie für die Familie dann allerdings nur noch das „Monster“ und musste weg.

Da ihre extrem zurückgezüchtete Schnauze so gut wie keinen Platz für ihre Atmungsorgane lässt, schnauft Rosi ständig und schnarcht stark. Die Nasenlöcher sind verengt und die Nasenhöhle ist praktisch verschlossen. Sind die Temperaturen höher, führt das zu starker Atemnot.

Hautfalten machen Probleme

Englische Bulldoggen werden zudem mit sehr faltiger Haut gezüchtet. Die Haut zwischen den dicken Falten kann sich entzünden, was für die Hunde nicht nur schmerzhaft ist, sondern auch stinken kann. Rosi weist viele kahle und juckende Stellen auf. Bei ihrer Ankunft bei der Pfotenhilfe war sie außerdem verwahrlost und stark unterernährt. Dank der Versorgung der Tierschutzorganisation befindet sich Rosis Haut inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Andere Überzüchtungserscheinungen machen dem Tierarzt, der die Hündin behandelt, aber Sorgen. „Er sagt, dass die riesige Falte über Rosis Nase, das Gaumensegel und die Mandeln operiert werden müssen, wenn sie wieder halbwegs normal atmen können soll“, so Stadler. Sie nimmt Rosi jeden Abend mit nach Hause, um ihr so Geborgenheit zu vermitteln.

Spender gesucht

Die Pfotenhilfe sucht nun Spender, welche die Operationskosten, die sich auf rund 1.500 Euro belaufen, tragen oder zumindest einen Beitrag leisten möchten. Außerdem muss Rosi noch kastriert werden.

Kommentar verfassen



Unterhaltsamer Abend mit BlöZinger

BRAUNAU. Robert Blöchl und Roland Penzinger wollen am Samstag, 21. Mai, im Gugg Braunau als „BlöZinger“ mit ihrem Programm „ZEIT“ für eine gute Unterhaltung sorgen.

Bezirkskonferenz der SPÖ: Stefan Fuchs erhält Viktor-Adler-Plakette

BEZIRK BRAUNAU. Bei der Bezirkskonferenz der SPÖ Braunau versammelten sich 51 Delegierte und viele Ehrengäste, um Neuwahlen durchzuführen, die letzten drei Jahre zu reflektieren und einen Ausblick in ...

Alkoholisierter E-Bike-Fahrer überschlug sich

MATTIGHOFEN. Ein 60-jähriger E-Bike-Fahrer verletzte sich am Mittwoch, 18. Mai, in Mattighofen, nachdem er die Vorderbremse getätigt und sich überschlagen hatte. Ein Alkomattest ergab einen Wert von ...

Großübung im Wacker-Werk

BURGHAUSEN. Eine Explosion in einem Produktionsgebäude und ein Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Mitarbeitern. Das waren die zwei Szenarien, die bei der diesjährigen Jahreshauptübung ...

Goldenes Ehrenzeichen für Wilfried Scharf

BRAUNAU. Der Braunauer Zithersolist Wilfried Scharf wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit dem „Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ ausgezeichnet.

Rutters „Magnificat“ in Burghausen

BURGHAUSEN. Der euregio oratienchor Altötting und die Bad Reichenhaller Philharmoniker bringen John Rutters mitreißende „Magnificat“ in Burghausen zu Gehör.

Tag des Sports

BRAUNAU. Zum mittlerweile dritten Mal findet am Braunauer Stadtplatz der Tag des Sports statt.

Jubiläumskonzert in Munderfing

MUNDERFING. Die Ortsmusik Munderfing lädt am Sonntag, 22. Mai, bei Schönwetter zu einem Jubiläumskonzert für langjährige Musiker am Dorfplatz.