Raiffeisen errichtet in Braunau ein großes Dienstleistungszentrum

Hits: 432
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 02.12.2020 11:03 Uhr

BRAUNAU. Anstelle des „Danna“-Hauses errichtet die Raiffeisenbank Region Braunau in der Bezirkshauptstadt ein rund 3.000 Quadratmeter großes Dienstleistungszentrum. Der Baustart ist für das Frühjahr 2021 geplant. Im neuen Gebäude soll auch ein Primärversorgungszentrum eingerichtet werden.

Auf rund 3.000 Quadratmetern vermietbarer Fläche errichtet die Raiffeisenbank Region Braunau ab dem kommenden Jahr in Braunau ein neues Dienstleistungszentrum anstelle des sogenannten „Danna“-Hauses. Der Start des Projekt ist im Frühjahr 2021, ´die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2023 geplant. Im neuen Gebäude soll unter anderem ein Primärversorgungszentrum Platz finden.

Bereits fixierte Mieter im viergeschoßigen neuen „Raiffeisen Dienstleistungszentrum Braunau“ sind die OÖ. Versicherung, Real Treuhand Immobilien, die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Schertler/Dr. Paischer und das Unternehmen Laturo Personalservice. Platz zum Entspannen soll das Café Zagler im Erdgeschoß bieten. Auch eine Trafik soll in das neuen Gebäude einziehen. Im ersten Obergeschoß wird der Veranstaltungssaal „Raiffeisen Auditorium“ eingerichtet, der über eine Brücke mit dem Bankgebäude verbunden ist. Das bestehende Bankgebäude wird in Zukunft ausschließlich von der Raiffeisenbank genutzt.

Ärztemangel entgegenwirken

Das bereits angesprochene Primärversorgungszentrum ist auf zwei Stockwerken geplant, in dem mehrere praktische Ärzte im Verbund mit weiterem medizinischen Personal wie etwa Physiotherapeuten oder Pflege zusammenarbeiten sollen. Damit soll auch dem Ärztemangel entgegengewirkt werden.

Zweistöckige Tiefgarage geplant

Sofern es die geologischen Gegebenheiten zulassen, ist zudem erstmals in Braunau auch eine zweistöckige Tiefgarage mit gut 30 PKW-Stellplätzen geplant. Für das Dach ist eine PV-Anlage vorgesehen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Andreas Maislinger
    Andreas Maislinger02.12.2020 17:36 Uhr

    Haus der Verantwortung in Braunau am Inn - Könnte Sie das Projekt Haus der Verantwortung in Braunau am Inn interessieren? www.facebook.com/houseofresponsibilitybraunau

Kommentar verfassen



Straßenbau: Landesrat Steinkellner plant Schwerpunkt im Innviertel

INNVIERTEL. 2021 werden mindestens 12,1 Millionen Euro im Innviertel in den Straßenbereich investiert, verspricht Verkehrs-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ). Im März soll das finalisierte ...

Landwirtschaftskammer-Wahl 2021: Die Kandidaten aus dem Bezirk

BEZIRK BRAUNAU. Bei der Landwirtschaftskammer-Wahl am 24. Jänner haben Bauern und Grundeigentümer die Möglichkeit, ihre Interessensvertreter zu wählen. Tips stellt die Kandidaten aus ...

Schwierige Bergung nach Unfall

BRAUNAU. Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Braunau verletzte sich am Montagabend, 18. Jänner, in Ranshofen bei einer Kollision mit einem Baum. Die Bergung dauerte aufgrund der starken Verformung ...

„Man sollte die Erkrankung keinesfalls unterschätzen“

BRAUNAU. Andrea Feichtenschlager ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin auf der Intensivstation im Krankenhaus Braunau und sieht so ganz deutlich die Auswirkungen des Coronavirus. Aufgrund des ...

Diskussion um Bewerbung von Braunau als Weltkulturerbe

BRAUNAU. Braunau wurde eingeladen, sich gemeinsam mit weiteren fünf Städten um die Auszeichnung Weltkulturerbe zu bewerben. Dass Bürgermeister Johannes Waidbacher (ÖVP) diese Chance ...

25-jähriger Alkolenker prallte gegen Baum

MARIA SCHMOLLN. Mit 2,04 Promille Alkohol im Blut verlor ein 25-Jähriger in der Nacht die Kontrolle über sein Auto und verursachte einen Verkehrsunfall. Sein leicht verletzter Beifahrer befreite ...

Schülerinnen der HTL Braunau modernisieren einen Hühnerstall

BRAUNAU. Birgit Brunthaler, Hannelore Muckenhammer, Johanna Stepany und Magdalena Zauner von der Klasse 5CHELS modernisieren einen Aufzuchtstall für Masthühner. Mit dem Maturaprojekt soll das ...

2020 rettete die Feuerwehr Braunau 29 Menschen

BEZIRK BRAUNAU. Die Freiwillige Feuerwehr Braunau wurde im Vorjahr zu insgesamt 417 Einsätzen gerufen. Dabei wurden 29 Menschen und zehn Tiere gerettet.