„Dance Like A Poet“: Am 9. März erscheint sein zweites Album „Crazy or Dead“

Hits: 1805
Nora  Heindl Tips Redaktion Nora Heindl, 27.02.2018 12:57 Uhr

ALKOVEN. Mit neuem Künstlernamen meldet sich der Singer-Songwriter Matthias Rupprecht zurück im Musikgeschehen. Als „Dance Like A Poet“ veröffentlicht er am 9. März sein zweites Album „Crazy or Dead“.

Mit seiner Single „Sometimes“ verschaffte sich der Alkovner 2014 erstmals Gehör, damals noch unter dem Namen „Not A Poet“. Den Poeten im Namen hat er sich behalten, nur das Rundherum entsprach nicht mehr seinen Vorstellungen. „Not A Poet“ hat letztendlich einfach nicht zu meiner positiven Musik gepasst. Der neue Name verbindet Musik und Tanz in meinen Augen viel besser“, erklärt der 34-Jährige.

Eine Weiterentwicklung hört man auch in musikalischer Hinsicht. Der Sound der elf Songs ist moderner geworden. Herausgekommen sind zeitlose, eingängige Melodien, die gleichzeitig spannend und vertraut klingen, in Anlehnung an 90er-Jahre Pop-Melodien, aber in einem modernen Gewand. Darunter findet sich übrigens auch ein Duett (“When we were young“) mit der kanadischen Top-10-Sängerin Melanie Dekker.

„Crazy or Dead“ als Vorbote

Als Vorbote zum gleichnamigen Album, das am 9. März erscheint, schickte der Künstler die Single „Crazy or Dead“ voraus. Als zugleich „cool, rockig und gefühlvoll“ beschreibt der Alkovner den Song. „Crazy or Dead steht am repräsentativsten für das, was ich machen will: eine musikalische Reise. Der Song geht leicht ins Ohr, gleichzeitig lässt ein Streicherarrangement ihn aber trotzdem interessant wirken. Auf den ersten Blick wirkt der Song vielleicht simple, aber er geht durchaus in die Tiefe“, erklärt Matthias Rupprecht.

Seine Songtexte schreibt der Deutsch- und Englischlehrer allesamt selbst. Das Ergebnis sind ehrliche Zeilen voller Gefühl. Darin verarbeitet er zum Teil sehr persönliche Erlebnisse, wagt aber immer wieder auch – „berufsbedingt“ – Ausflüge in die Literatur. Wie etwa in „Fireplace“, wo er mit „Was this the face“ auf ein Zitat aus „Doctor Faustus“ von Christopher Marlowe eingeht.

Live beim Sommer Open Air am Linzer Pfarrplatz

Über die Möglichkeit, sein zweites Album auf den Markt zu bringen, ist der Künstler „stolz und verwundert“ zugleich. „Es gibt viele hervorragende Musiker in Österreich“, aber gerade die Heimischen hätten es nicht immer unbedingt leicht Gehör zu finden. Sein persönliches Ziel bleibt ein Gig beim Frequency Festival, weil „ein Konzert im Wembley-Stadion dann für einen Österreicher doch eher unwahrscheinlich ist.“ Seinen Bekanntheitsgrad will er mit möglichst vielen Livekonzerten – solo oder mit Band – steigern. Zu hören ist Dance Like A Poet etwa am 31. August beim Sommer Open Air am Linzer Pfarrplatz als Support von Opus.

Kommentar verfassen



Austausch und Vernetzung im Fokus der Jungbauern-Bezirkstour

BEZIRK EFERDING. Die oberösterreichische Jungbauernschaft als Teil des OÖ Bauernbundes setzt sich aktiv für die Interessen der jungen Bauern im Land ein. Neben einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit ...

Kleinbetrieb von Hildegard Berger punktet mit prämierten Schmankerln

ST. AGATHA. Im Betrieb von Hildegard Berger gibt es für die Kunden ganz besondere Köstlichkeiten, wie etwa die prämierten Produkte vom Schwein und Wagyu-Rind, die den Mund wässrig werden ...

„Man riecht förmlich, dass das nicht gesund sein kann“: Anrainer fordern Runden Tisch

HINZENBACH. „Unsere Geduld ist zu Ende“, so die Anrainer der Leitl-Werke rund um Monika Gumpelmaier. Seit Ende 2019 sei man einem beißenden Geruch ausgesetzt, mittlerweile habe man auch gesundheitliche ...

Zusätzliche Gelder für Eferdinger Gemeinden

BEZIRK EFERDING. Die Gemeinden hatten in den vergangenen beiden Jahren finanziell herausfordernde Zeiten zu meistern. Nun gibt es Hilfe seitens des Landes Oberösterreich.

Bürgermeisterkonferenz in Peuerbach

PEUERBACH. Bei der kürzlich in Peuerbach abgehaltenen Tagung aller Bürgermeister des Bezirks unter dem Vorsitz von Bürgermeister-Sprecher Landtagsabgeordneter Peter Oberlehner standen einige ...

Eferding: Wiatschka folgt auf Puttinger als Bezirksrettungskommandant nach

EFERDING. Seit August ist Rotkreuz Bezirksgeschäftsleiter Philipp Wiatschka auch neuer Bezirksrettungskommandant von Eferding. Nach über 33 Jahren in dieser Funktion hat sich Bezirksrettungskommandant ...

Super Erfolg bei den Kitz Alps Trail

FRAHAM. Gleich zweimal aufs Siegertreppchen gerufen wurde Valentin Falkner bei den in Fieberbrunn stattgefundenen Kitz Alps Trail – eine der wichtigsten Laufveranstaltungen im Trailbereich. ...

Johannes Baumkirchner erneut Einrad-Weltmeister

GALLSPACH. Die Top-Einradfahrer der Welt trafen sich vom 26. Juli bis 6. August 2022 in Grenoble, (Frankreich) darunter auch Johannes Baumkirchner aus Gallspach.