Sammelaktion für den Rotkreuz-Markt Eferding: „Bin mir sicher, etwas Wert- und Sinnvolles beigetragen zu haben“

Hits: 70
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 30.11.2019 18:05 Uhr

EFERDING. Für viele ist Weihnachten die schönste Zeit im Jahr. Für Menschen mit einem geringeren Einkommen ist der Druck rund um Feiertage dafür umso größer. Der Rotkreuz-Markt in Eferding rief deshalb zur Spendenaktion „Kauf eins mehr - schenk eins her“ auf.

Vor Supermärkten wurde die Bevölkerung gebeten, ein Produkt mehr einzukaufen und diese für den Rotkreuz-Markt zu spenden. „Durch Ihre Unterstützung können wir zahlreichen Menschen helfen, mit ihrem geringen Einkommen über die Runden zu kommen“, freut sich Bezirksstellenleiterin Michaela Schwinghammer-Hausleithner über die gelungene Sammelaktion.

Rotkreuz-Märkte sind Einrichtungen des Roten Kreuzes, die armutsgefährdeten Personen Lebensmittel und Waren des täglichen Gebrauches zu einem symbolischen Preis zur Verfügung stellen. Auch Firmen unterstützen den Rotkreuz-Markt. Adelina Cojocariu, Mitarbeiterin in der Werksverwaltung Leitl Werk Eferding, erzählt: „Als wir die Spende im Rotkreuz- Markt Eferding vorbeigebracht haben und die freiwilligen Mitarbeiter uns so herzlich dafür dankten, war ich mir ganz sicher etwas Wert- und Sinnvolles für unsere Gesellschaft beigetragen zu haben. Dieses Erlebnis kann ich nur weiterempfehlen.“

Wer darf im Sozialmarkt einkaufen?

Der Rotekreuz-Markt Eferding ist jeden Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet. „Wir bedanken uns auch bei den 45 freiwillige Helfer des Rotkreuz-Marktes recht herzlich. Diese sorgen zweimal wöchentlich, dass die Waren bei den Märkten abgeholt, aussortiert, gereinigt, eingeräumt, eingepreist und verkauft werden“, sagt Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Philipp Wiatschka.

Einkaufsberechtigt sind Personen, deren Netto-Einkommensgrenze in einem 1-Personen-Haushalt bei 1.000 Euro, in einem 2-Personen-Haushalt bei 1500 Euro liegt. Eine Berechtigungskarte kann in der Rotkreuz-Bezirksstelle Eferding beziehungsweise der Gemeinde beantragt werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Samareiner Bäuerinnen laden zum Lichtmess-Tanz

ST. MARIENKIRCHEN. Die Samareiner Bäuerinnen laden gemeinsam mit der Landjugend zum Lichtmesstanz in das Gemeindezentrum von St. Marienkirchen/Polsenz ein.

Meister der Gemeinde

PUPPING. In der Eisstockhalle Schickerbauer fand die traditionelle Gemeinde-Eisstock-Meisterschaft statt. Dabei stellten 19 Moarschaften in drei Gruppen ihr Können unter Beweis.

„Afrika neu gedacht“: Brigitte Elsener veröffentlicht erstes Buch

ASCHACH. Brigitte Elsener, Eduard-Ploier-Preisträgerin, aus Aschach veröffentlichte ihr erstes Buch unter dem Titel „Afrika neu gedacht – eine Analyse“.

Top-Leistungen beim Miniturnier und Sieg in der Landesliga Männer

EFERDING. Dank 15 ausgeschlafenen Kindern konnten die drei Teams des HC Eferding beim Miniturnier in Lambach sehr erfreuliche Leistungen in den jeweils sechs Spielen zeigen. Die Herren des HCE bezwangen ...

Das war der Ball der Eferdinger

EFERDING. Der Ball der Eferdinger lockte wieder zahlreiche Gäste in das Kulturzentrum Bräuhaus. Passend zum Motto „Die goldenen Zwanziger“ trugen die Damen edle Paillettenkleider mit ...

Unterstützung für Bildungsprojekt in Nigeria

HARTKIRCHEN. Ein großer Chor aus Haibach, Feldkirchen und Eferding gestaltete mit der Musikkapelle Haibach einen Gottesdienst im Advent. Dieser stand ganz im Zeichen des Bildungsprojektes „Onyii ...

Eferdinger Gaukler entführen in feurig-heiße Nächte

EFERDING. Seit Monaten quält die Gauklerfamilie ihre grauen Zellen um wieder ein anspruchsvolles und unterhaltsames Programm auf die Bräuhausbühne zaubern zu können. Nach „Gauklerland ...

Eferdinger Schüler nehmen eigene CD auf

EFERDING. Schüler aus der zweiten bis vierten Klasse der Neuen Mittelschule (NMS) Eferding Süd, die Lust am Singen haben, haben ihre eigene CD aufgenommen. Teile aus dem Verkaufserlös sollen ...