Hartkirchen vom Zentrum aus entwickeln

Olivia Lentschig Tips Redaktion Olivia Lentschig, 25.09.2022 08:00 Uhr

HARTKIRCHEN. Was braucht Hartkirchen für eine gute Zukunft? Was ist für eine „enkeltaugliche“ Weiterentwicklung der Gemeinde und vor allem des Ortszentrums wichtig? Welche Vorschläge und Ideen haben die Bewohner von Hartkirchen? Mit diesen wichtigen Fragen beschäftigt man sich am 29. September 2022 um 19 Uhr bei der Zukunftswerkstatt im Rahmen der Agenda21 im Schaunbergsaal der Musikschule.

Dort werden zu den Themen Ortszentrum, Mobilität, Infrastruktur, Energie, Pfarre und Pfarrflächen sowie Nachhaltigkeit weitere Ideen gesammelt, konkrete Projekte formuliert und für die Umsetzung definiert. Die Zukunftswerkstatt wird in bewährter Weise von Johannes Brandl von der SPES Zukunftsakademie Schlierbach begleitet.

Beim „GemeindeNavi“ am 1. September wurden bereits fünf Themenbereiche (Mensch & Soziales, Gesellschaft, Ökologie, Arbeit & Wirtschaft, Nachhaltige Gemeinde) bearbeitet, wie sich Hartkirchen nachhaltig = enkeltauglich weiterentwickeln kann. Grundlage dafür boten die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele, welche von insgesamt 193 Mitgliedstaaten im Jahr 2016 definiert wurden und einen Leitfaden für Nachhaltige Entwicklung darstellen.

Aufbauend auf diesen Ergebnissen findet nun am 29. September 2022 die „Zukunftswerkstatt – Hartkirchen, vom Zentrum aus entwickeln“ von 19 bis 22 Uhr im Schaunbergsaal der Musikschule statt.

Terminaviso:

Die Hartkirchner Zukunftswoche, in der bei der Zukunftswerkstatt gesammelten Ideen und Themen weiter bearbeitet werden, findet in der Zeit von 17. – 25. Okt. 2022 statt.

Nähere Infos unter:

Gemeindeamt Hartkirchen, 07273/8956-53, www.hartkirchen.at

Kommentar verfassen



Erfolgreicher Aschacher bei der Weltmeisterschaft der Berufe

ASCHACH/LINZ. Philipp Bruckner zählt in seinem Beruf zu den Weltbesten. Bei den WorldSkills, der Weltmeisterschaft der Berufe, in Salzburg holte sich der junge Anlagenelektriker der voestalpine Stahl ...

Bei der JVP-Weihnachtsaktion kann man das Christkind spielen

ALKOVEN. Die Junge Volkspartei Alkoven möchte mit ihrer Aktion „Wunschbaum“ bei der Erfüllung von Weihnachtswünschen helfen.

Bäuerinnen gratulierten zum Einstand

ST. MARIENKIRCHEN/POLSENZ. Zum Einstand stellten sich die Samareiner Bäuerinnen bei der neuen Spar-Kauffrau Silvia Humer in St. Marienkirchen/P. mit einem Begrüßungsgeschenk ein. 

Christbaumaktion für Tansania

EFERDING/GRIESKIRCHEN/TANSANIA. Die Aktion Sei So Frei lädt alle Christbaumverkäufer ein, pro Baum einen Euro mehr zu verlangen bzw. eine Spendenkassa aufzustellen – und die Mehreinnahmen an Sei So ...

HC Eferding verliert gegen SK Keplinger (28:38)

EFERDING.  Am Freitag, den 25. November, trat der HC Eferding bereits das zweite Mal in dieser Saison gegen den SK Keplinger Traun an. Beim Hinspiel mussten sich die Eferdinger geschlagen geben und hofften ...

Schwerpunktaktion in Grieskirchen und Eferding: zwölf Führerscheine abgenommen

BEZIRKE GRIESKIRCHEN/EFERDING. In den Bezirken Grieskirchen und Eferding fand am Freitagabend und in der Nacht auf Samstag eine Alko- und Drogen-Schwerpunktaktion statt.

Die Regionalität im Blick: Neue Online-Plattform präsentiert Direktvermarkter

EFERDING. Gemüse, Fisch, Fleisch oder Gebäck – mit den Erzeugnissen der Direktvermarkter aus dem Eferdinger Land lässt sich locker der tägliche Einkaufskorb füllen. Eine neue Plattform präsentiert ...

Revolutionäres Re-Using-System der Bauhütte Leitl-Werke: Ziegel sind unbegrenzt wiederverwendbar

EFERDING. Die Bauhütte Leitl-Werke haben mit dem Leitl Re-Use-Brick ein Patent angemeldet, mit dem Ziegel im Sinne einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zerstörungsfrei rückgebaut und wiederverwendet ...