Dienstag 21. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Die Florianis aus Grieskirchen und Fraham sind die beliebtesten in der Region

Tanja Auer, 19.04.2024 09:43

GRIESKIRCHEN/FRAHAM/OÖ. Die Sieger der Tips Sympathicus-Bezirkswahl stehen fest. Die Freiwilligen Feuerwehren Fraham (2.252 Stimmen) und Grieskirchen (27.023 Stimmen) konnten die Wahl für sich entscheiden. Beide dürfen nun zur großen Landeswahl antreten.

Landeshauptmann Thomas Stelzer und Tips-Geschäftsführer Moritz Walcherberger gratulieren den Florianis Dominik Woldrich, Robert Kronawettleitner und Markus Stadler gemeinsam mit dem Regional-Verkaufsdirektor Brau Union Josef Paukenhaider und dem ORF OÖ-Landesdirektor Klaus Obereder (v. l.) zum ersten Platz. (Foto: Cityfoto)
photo_library Landeshauptmann Thomas Stelzer und Tips-Geschäftsführer Moritz Walcherberger gratulieren den Florianis Dominik Woldrich, Robert Kronawettleitner und Markus Stadler gemeinsam mit dem Regional-Verkaufsdirektor Brau Union Josef Paukenhaider und dem ORF OÖ-Landesdirektor Klaus Obereder (v. l.) zum ersten Platz. (Foto: Cityfoto)

Über 186.000 Stimmen wurden via Stimmzettel und online für die insgesamt 120 angemeldeten Feuerwehren abgegeben. Bei der Bezirkssiegerehrung im ORF Landesstudio wurden jeweils die Top drei Feuerwehren aller Bezirke geehrt. Neben den beiden Bezirkssiegern konnten sich in der Grieskirchener Region die FF Schlüßlberg mit 15.704 Stimmen über Platz zwei sowie die FF Bad Schallerbach mit 14.321 Stimmen über die Drittplatzierung freuen. Im Bezirk Eferding war Fraham die einzige Feuerwehr mit Stimmenabgabe.

„Man muss jeden Tag danke dafür sagen“

Die Sieger erhielten neben einer Urkunde und einer Trophäe auch 96 Flaschen Zipfer Urtyp, um den Erfolg zu feiern. „Ich möchte mir nicht vorstellen, wo unser Land stünde, wenn es keine Freiwilligen Feuerwehren gäbe. Dafür zu allererst ein riesengroßes Dankeschön“, sagt Tips-Geschäftsführer Moritz Walcherberger über die Arbeit der Ehrenamtlichen. Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) bedankt sich: „Im Ausland glaubt uns das kaum jemand, dass das, was unsere Feuerwehren leisten, ehrenamtlich passiert. Noch dazu in einer so großen Anzahl und in einer so hohen Qualität und Professionalität. Das ist einfach nicht nur schön, man muss jeden Tag danke dafür sagen.“ Die beiden Gewinner treten nun zur Landeswahl an, welche bis 3. Juni, 10 Uhr, läuft.

Abstimmen – so geht’s

Mit 17. April, 8 Uhr, hat die Landeswahl gestartet, alle Stimmen wurden dazu auf null gesetzt. Jede Woche sind in der Tips vier Stimmzettel versteckt, die vollständig und handschriftlich ausgefüllt in allen Tips-Geschäftsstellen abgegeben werden können. Einmal täglich kann auch auf www.tips.at/sympathicus abgestimmt werden.

Die Feuerwehr, die bis 3. Juni, 10 Uhr, die meisten Stimmen gesammelt hat, wird neben dem Titel „Sympathicus 2024“ mit 2.000 Euro, 150 Liter Freibier und fünf Paar Feuerwehrstiefel belohnt. Die Zweitplatzierten erhalten 1.000 Euro, 50 Liter Freibier und eine Halligan Tool-Schulung für zwölf Personen und Platz drei wird mit 500 Euro, 30 Liter Freibier und einem brandneuen Hohlstrahlrohr geehrt.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden